Top-Liste

Top 10: Ungewöhnlicher Brunch in Berlin

Top 10: Ungewöhnlicher Brunch in Berlin
Es muss ja nicht immer Stulle mit Rührei sein. Auf vielen Berliner Brunchbuffets wird asiatisches Essen oder anderes Besonderes geboten.
Endlich Wochenende und Zeit für ein ordentlich langes Frühstück! Da kannst du dir schon mal etwas Aufregenderes als Käsebrötchen gönnen. Wir haben Adressen für den etwas anderen Brunch in Berlin gesammelt. Auch gut, um deinem Berlin-Besuch etwas Besonderes zu bieten ...

Brunch auf dem Kremser (Mitte)

Mit zwei PS durch Berlin – und dabei lecker essen: Bis zu 24 Personen finden auf dem von zwei Kaltblütern gezogenen Kremser Platz. Gemeinsam geht es 90 Minuten lang durch die historische Mitte Berlins. Wer noch ein paar Euro drauflegt, kann selbst den Startpunkt oder einen Ort für die Ausfahrt bestimmen. Aufgetischt wird unterdessen ein Miniaturbuffet mit Schrippen, Cornflakes, Wurst- und Käsevariationen, Kuchen, Obst und mehr. Auch Kaffee, Säfte, Wasser und Sekt sind natürlich mit an Bord. Im Winter wird die Kutsche beheizt.
mehr Infos zum Brunchkremser

Spanisch im Tauro gusto y pasión (Prenzlauer Berg)

Der Sonntagsbrunch im Tauro gusto y pasión ist wie eine Reise durchs kulinarische Spanien auf drei Ebenen. Im Feinkostgeschäft im Erdgeschoss findest du unter anderem spanischen Gourmetschinken und das Restaurant Tauro Iberico bietet authentische Tapas, die sich hervorragend zum Naschen und Teilen eigenen. Natürlich darf Paella, ein typisches Reisgericht in einer riesigen Pfanne, nicht fehlen. Eine Etage höher im Steakhaus Tauro Angus duftet es nach geräuchertem Fisch, Eierspeisen und selbst gebackenem Brot. Du solltest aber unbedingt noch Platz fürs Dessert lassen – wir sagen nur: Schokobrunnen!
mehr Infos zum Tauro gusto y pasión

Vietnamesisch im Anjoy (Prenzlauer Berg)

Im vietnamesischen Restaurant Anjoy gibt es nicht nur ganz besonders fotogene Flying Noodles, sondern asiatische Hausmannskost und am Sonntag ein vietnamesisches Brunch-Buffet. Wer die Landesküche kennt, ahnt schon, was dann auf der Speisekarte steht: Sommerrollen, Obst, Currys, Gemüse, Shrimps und und und. Die Mischung aus warm, kalt und fruchtig-frisch bereitet auf jeden Fall einen tollen Start in den Tag. Dazu passt der traditionelle Kaffee mit süßer Kondensmilch. Und wie man es von den vielen vietnamesischen Restaurants hier gewöhnt ist, kommen auch Vegetarier und Veganer voll auf ihre Kosten.
mehr Infos zum Anjoy

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Restaurant Anjoy (@anjoy_restaurant) am Jun 18, 2017 um 2:00 PDT

Russischer Kaviarbrunch in der Grünen Lampe (Wilmersdorf)

Egal, ob du russische Spezialitäten wie Borschtsch, Pelmeni, Bliny, Kascha Gretchnewaja oder Piroggen schon kennst, oder ob du erstmals einen kulinarischen Abstecher in das größte Land der Erde unternehmen möchtest – in der Grünen Lampe wirst du bestens versorgt und beraten. Der Sonn- und Feiertagsbrunch lockt jedenfalls mit einer großen Auswahl an russischen Leckereien und mit Kaviar für alle. Eine Reservierung wird dringend empfohlen.
mehr Infos zur Grünen Lampe

Skipperbrunch auf der Spree (Treptow)

Regelmäßig startet die MS Sanssouci aus der Flotte der Stern- und Kreisschiffahrt zu einer sonntäglichen Brunchfahrt über die Spree. Während am Ufer der Berliner Dom, die Museumsinsel und das Schloss Bellevue vorbeiziehen, kann man verschiedene Eierspeisen, Salate, Hauptgerichte und Desserts genießen und elegant am Sekt oder Saft nippen. Los geht es immer um 10 Uhr am Hafen Treptow. Aber auch andere Linienfahrten ab Wannsee oder Tegel sind mittlerweile mit einem Brunchbuffet zu haben.
mehr Infos zur Stern- und Kreisschiffahrt

Frühstücken im Klunkerkranich (Neukölln)

Es ist sehr voll, es ist sehr hip und es gibt sehr viele Touristen – aber der Klunkerkranich bietet einfach eine der spektakulärsten Aussichten über Berlin. Und dafür lohnt es sich, hierherzukommen. Ob du beim Blick über die Dächer Berlins überhaupt mitkriegst, was du isst? Solltest du! Denn das Frühstück ist wirklich gut: Egg Benedict mit Ziegenkäse, Lachs auf Rösti, hausgemachte Aufstriche im Glas oder Brezel mit selbstgemachtem Obazda. Was will man mehr? Frühstück gibt es Freitag bis Sonntag von 12 bis 16 Uhr.
mehr Infos zum Klunkerkranich

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Klunkerkranich (@klunkerkranich) am Aug 24, 2018 um 12:17 PDT

Jazzbrunch im Duke Restaurant (Schöneberg)

Entdecke die Cuisine logique im Duke Restaurant, eine Kombination aus französischer Tradition und internationaler Moderne, und lass dich gleichzeitig vom entspannten Live-Jazz professioneller Musiker verzaubern. Ein möglichst regional und saisonal gestaltetes Buffet wird jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr aufgetischt. Und weil man auf einen schönen, musikalischen Sonntag ruhig mal anstoßen darf, ist Crèmant (Schaumwein) inklusive.
mehr Infos zum Duke Restaurant

Brunch like Merkel im Bundestag (Mitte)

Beginne den Tag im Zentrum der Macht! Auf der Bundestagskuppel wirst du nicht nur mit atemberaubender Aussicht, sondern auch mit dem leckeren Frühstücksmenü von Feinkost Käfer belohnt. In futuristischem Ambiente wählst du zum Beispiel zwischen einem deftigen Strammen Max, Bayerischem Frühstück und verschiedenen Eierspeisen. Vergiss nicht, dich wegen der Sicherheitsvorkehrungen 24 Stunden vorher anzumelden und deinen Personalausweis mitzunehmen. Frühstück gibt es ab 9 Uhr.
mehr Infos zu Käfer im Bundestag

Pariser Frühstück im Grosz (Charlottenburg)

Schon beim Betreten des eleganten Kaffeehauses erstarren wir vor Ehrfurcht. Stuck, Statuen, altes Holz – alles hier im Cumberland-Gebäude atmet Geschichte. Der Duft von frischen Croissants, traditionell gebacken nach alter Pariser Handwerkskunst, weht durch die Luft. Das Frühstücksbuffett ist reichhaltig und raffiniert, Gäste speisen ganz schick von einer Étagère (Tablett-Türmchen). Es gibt luxuriöse Eierspeisen wie Rührei mit Trüffel oder Omelette mit Gruyère und Pommes Lyonnaise. Auf keinen Fall vergessen, nach dem Brunch noch ein Törtchen oder ein Macaron aus der hauseigenen Pâtisserie mitzunehmen!
mehr Infos zum Grosz

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GROSZ (@restaurant_grosz) am Feb 11, 2018 um 3:00 PST

Board’eau (Neukölln)

Hier gibt es Brunch für Surferdudes und eine bessere Welt: Alles, was auf dem Brunchbuffet am Wochenende landet ist vegan, so gekocht und gebacken, dass Müll bei der Herstellung möglichst vermieden wird und selbstgemacht – vom Brot über die pflanzliche Chorizo bis zur Hafermilch. Personal und Besucher sind lässig und weil Berlin nun einmal leider nicht am Meer liegt, leiht man sich für die Extraportion Sport nach dem Brunch einfach ein Longboard aus und fährt damit eine Runde ums nahe gelegene Tempelhofer Feld. Yoga-Sessions gibt es außerdem, aber das wichtigste Argument für einen Besuch bleibt natürlich das besonders leckere Essen am Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
mehr Infos zum Board’eau

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken, Frühstück + Brunch

Essen + Trinken | Fastfood | Frühstück + Brunch | Lunch | Restaurants

Top 10: Restaurants in Spandau

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank findet, die gastronomische Landschaft im Westen habe sich gut entwickelt. Sehen wir […]
Essen + Trinken | Kultur + Events | Restaurants

Top 10: Gänsebraten in Berlin

Es ist wieder Gänsebraten-Zeit! Wer am Festtag Angst vor verkohlten Gänsen und missratenen Füllungen hat, […]