Top-Liste

Top 10: Kinderbücher für die Osterferien

Kaum zu bemerken, aber trotz Corona sind Ferien. Damit den Kids die Decke nicht auf den Kopf fällt, helfen diese tollen Bücher dem Hier und Jetzt zu entfliehen. Die schönsten Kinderbücher, die sich fast von selbst lesen, haben wir zusammengesucht...

Das kleine Muffelmonster – Besuch auf vier Pfoten

Das Muffelmonster ist zwar immer schlecht gelaunt, wenn Moritz es trifft, aber der Junge mag es trotzdem sehr gern. Den jungen Leser*innen der Reihe geht es genauso. Denn das Muffelmonster sagt, was es denkt, und macht, was es will. Wenn es zu gute Laune hat, wird es unsichtbar und verschwindet… Als Oma ihren Dackel Charly bei Moritz parkt, während sie ein paar Tage in Urlaub fährt, wird das Monster ganz schön eifersüchtig. Doch als Charly verschwindet, ändert das Muffelmonster seinen Kurs und hilft bei der Suche… Ein leicht zu lesendes Buch der Wahlberlinerin Julia Boehme über Freundschaften – zwischen Jungs, Monstern und Hunden.

Das kleine Muffelmonster. Besuch auf vier Pfoten von Julia Boehme mit Bildern von Franziska Harvey ist im Arena Verlag erschienen und für 8,99 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 7 Jahren.

 

Die Tierwandler: Unser Lehrer ist ein Elch

Schule ist gerade kein Thema? Von wegen, noch nie haben sich so viele Kinder in den Ferien zurück in ihre Klassenzimmer gewünscht. Gegen diese bisher unbekannte Dauerlangeweile hilft Die Tierwandler. Unser Lehrer ist ein Elch bestens: Eines Tages versteht Merle die Sprache der Vögel und sie lernt ihren neuen Mitschüler Finn kennen. Beides glückliche Fügungen, wie sich herausstellen wird. Am ersten Schultag nach den Ferien mischt nämlich ein neuer Lehrer, Herr Olson, den Schulalltag auf. Herr Olson ist anders als alle anderen Lehrer, nicht nur weil er ab sofort mit seinem kleinen Schwein im Bauwagen hinter der Schule wohnt, er holt Merle und Finn in seine AG Sport für besondere Talente. Die AG ist reine Tarnung, denn trainiert werden von Herrn Olson Tierwandler, die selbst nicht wussten, was sie drauf haben…

Unser Lehrer ist ein Elch. Die Tierwandler von Martina Baumbach mit Bildern von Imke Sönnichsen ist im Thienemann Verlag erschienen und für 9,99 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren.

 

Lang lebe König Frosch!

Drei lange Jahre haben Fuchs und Wildschwein aus dem bezaubernden Buch Nur ein Tag gewartet, nun ist es soweit: Das Ei ihrer Freundin, der Eintagsfliege, soll schlüpfen. Doch leider werden die beiden treuen Seelen ausgerechnet jetzt von einem nervigen Frosch gestört, der sich selbst zum König des Sees erkoren hat. Als dann die Tochter der Eintagsfliege auch nicht ihren Erwartungen entspricht, läuft der als glücklich geplante Tag endgültig aus dem Ruder. Ob Fuchs und Wildschwein doch noch ein wenig Glück finden? Wie alle Martin-Baltscheit-Bücher enthält auch Lang lebe König Frosch! jede Menge Humor, Emotionen und Philosophie. Die Bilder der Wahlberlinerin Sabine Büchner runden diese perfekte Ferien-Unterhaltung bestens ab.

Lang lebe König Frosch! von Martin Baltscheit mit Bildern von Sabine Büchner ist im Dressler Verlag erschienen und für 15 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren.

Kinder mit Stern

Es muss ja nicht immer leichte Kost sein, wenn es bei den Kids ans Lesen geht? In diesem Fall ist Kinder mit Stern ein sehr empfehlenswertes Buch, das dem Nachwuchs die Judenverfolgung unter dem Nazi-Regime näherbringt. Erzählt wird aus der Perspektive verschiedener Kinder, deren Alltag sich komplett verändert, als sie nicht mehr auf den Spielplatz dürfen, eine neue Schule besuchen sollen oder sogar mit ihren Eltern das Land verlassen müssen. Ihre Verwunderung, ihre Ratlosigkeit und ihre Traurigkeit gehen ans Herz – und zwar Groß und Klein. Die Geschichten beruhen auf Erzählungen, die im Erinnerungszentrum Westerbork gesammelt wurden, aber die es auch im Ort der Information im Stelefeld des Berliner Holocaust Mahnmals zu finden gibt.

Kinder mit Stern von Martine Letterie mit Bildern von Julie Völk ist im Carlsen Verlag erschienen und für 7,99 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahren.

Herr Röslein

Zum Glück geht nicht jeder Kindheitstraum in Erfüllung, denn sonst wäre die Berlinerin Silke Lambeck Stewardess geworden und nicht so eine geniale Kinderbuchautorin, die sie heute ist. In Herr Röslein geht es um eine ganz besondere Freundschaft. Bei Moritz läuft es nicht gut, seit er mit seinen Eltern und seinem kleinen Babybruder in eine neue Stadt gezogen war. Vor allem in der Schule… als er eines Tages seinen Nachbarn Herrn Röslein kennenlernt, ändert sich alles, denn der ältere Herr hat Humor, ein Gespür für alles und jeden (man kann sogar glauben, er könne Gedanken lesen), er backt die besten Orangenkekse der Welt und macht Moritz mit einem Parktiger bekannt… eine tolle Geschichte, magisch real und phantastisch schön.

Herr Röslein von Silke Lambeck mit Bildern von Karsten Teich ist im Gerstenberg Verlag erschienen und für 13 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren.

Voll super, Helden – Was tun wir hier eigentlich?

Rechtzeitig zu den Ferien ist der zweite Teil der Helden-Reihe am Start: Nach dem Erfolg von Voll super, Helden. Einer muss den Job ja machen gehen Juli und seine Cousine Jenny erneut auf Verbrecherjagd. Wieder sollen die beiden die Ferien bei Onkel Horsti in dessen schrägem Hotel für Superhelden aushelfen. Wenn Zeit ist zwischen Zimmeraufräumen und Küchendienst stöbern die Kids in den Sachen der heldenhaften, aber total erschöpften Gäste. Als sie durch Zufall mit Röntgenwomans Superbrille eine Nachricht entdecken, können sie wieder zeigen, was für Heldenpotential in ihnen steckt: Juli und Jenny müssen nämlich Snakeman und sein Riesenkaninchen aufhalten, bevor London, Berlin und Tokio in Schutt und Asche liegen…

Voll super, Helden. Was tun wir hier eigentlich? von Rüdiger Bertram mit Bildern von Heribert Schulmeyer ist im Arena Verlag erschienen und für 10 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren.

King Eddi

Schokolade für alle! Und das ist kein leerer Slogan, denn König Eddi kauft von seinem Taschengeld jeden Freitag ohne Ende Süßigkeiten, um sie dann mit seiner Maschine K.E.K.S. auf den Straßen zu verteilen. Der Neunjährige erfreut sich großer Beliebtheit bei seinen Gefolgsleuten. Das genaue Gegenteil von ihm ist der fiese Imperator Nurbison, dessen Lieblingsbeschäftigung ist es „Wachen, ergreift ihn!“ zu rufen – auch wenn kein Eindringling in seiner schrecklichen Burg zu sehen ist. Seit jeher hat dieser Bösewicht es auf Eddiland abgesehen. Als die Ministerin Jil dem König Eddi erklären muss, dass er pleite ist, weil er nichts einnimmt, sondern nur ausgibt… fängt das Drama an. Die Bauern glauben, King Eddi habe sie vergessen, weil er keine Schokolade mehr verschenkt und der Imperator macht sich den Frust zunutze…

King Eddi und der fiese Imperator von Andy Riley ist bei Gulliver vom Beltz & Gelberg Verlag erschienen und für 12,95 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 7 Jahren.

Die Wanze: Ein Insektenkrimi

Film Noir trifft auf Kalle Blomquist: Nein, im Ernst, Wanze Muldoon ist der beste Privatdetektiv im gesamten Garten. Kein Geheimnis bleibt ihm verborgen. Durch das autobiographisch angelegte Buch erfährst du, dass die Probleme und Sorgen der Insekten so sehr denen in unserer Menschen-Welt ähneln, dass man sich zurecht ganz klein fühlt. Ok, abgesehen davon ist Die Wanze ein spannender Insektenkrimi rund um den verschwundenen Eddie, ein junger Ohrwurm, der in schlechte Wespenkreise geraten sein soll. Schon bald wird aus dem harmlosen Fall eine Mordermittlung und Muldoon gerät selbst in Gefahr…

Die Wanze: Ein Insektenkrimi von Paul Shipton mit Bildern von Axel Scheffler ist im S. Fischer Verlag erschienen und für 8,99 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 7 Jahren.

Hui und Pfui

Weiter weg hätte Helme Heine von seiner Heimatstadt Berlin nicht ziehen können, aber auch von Neuseeland aus versorgt uns der Autor zuverlässig mit coolen Kinderbüchern. „Hui und Pfui“ ist eine charmante Liebesgeschichte zwischen einer Engelstochter und einem Teufelssohn. Und weil Liebe Gegensätze überwinden kann, wäre das kein Problem, wenn es nicht Eltern gebe, die so eingefahren sind in ihren Vorurteilen… Das Buch ist super für Leseanfänger, weil die Seiten statt Buchstabensalat auch schöne Zeichnungen bieten, und auch für ihre Eltern, die immer noch dazu lernen können.

Hui und Pfui von Helme Heine ist im Beltz & Gelberg Verlag erschienen und für 13,95 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 5 Jahren.

 

Berti und seine Brüder: Der voll verpatzte Schulstart

Irgendwann beginnt für alle Kinder die Schule wieder, allerdings erlebt Berti alles andere als einen glatten Start in den Ernst des Lebens. Ausgerechnet an seinem ersten Schultag verschläft die Familie, es bleibt nicht einmal Zeit den Schlafanzug auszuziehen. Zunächst geht es mit Papa im Auto Richtung Schule, doch die rasante Fahrt wird von einem Polizisten gestoppt. Gemeinsam mit seinen Brüdern und einer großen Schultüte versucht Berti doch noch rechtzeitig zum ersten Klassenfoto anzukommen. Die Berlinerin Lisa-Marie Dickreiter und der Münchner Andreas Götz schreiben so charmant und einfach, dass sogar Erstklässler Lust bekommen, das Buch selbst zu lesen… Toll an der Lesestarter-Reihe sind auch die Rätsel im hinteren Teil.

Berti und seine Brüder: Der voll verpatzte Schulstart von Lisa-Marie Dickreiter und Andreas Götz mit Bildern von Nikolai Renger ist im Oetinger Verlag erschienen und für 8 Euro im Handel erhältlich. Empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren.

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Unterhaltung | Freizeit + Wellness
Top 10: Die Klassiker unter den Berlin-Büchern
Exil-Berliner und hauptstädtische Kurzurlauber schätzen es, wenn Autoren Berlin als Schauplatz für tolle Geschichten nutzen. […]
Freizeit + Wellness | Shopping + Mode | Unterhaltung
Top 5: Aktuelle Bücher zum Mitreden
Heimat, Digitalisierung, Europa und Fake News: Das sind Themen, die uns derzeit bewegen. Wenn du […]