Charlottenburg
Haus der Familie in Charlottenburg

"Unsere Feste sind hier schon legendär"

Spielplatz am Haus der Familie Zur Foto-Galerie
Im Haus der Familie Charlottenburg wird es nicht langweilig. Ob Beratung bei Erziehungsfragen in Form klassischer Familienkurse, musikalische oder sportliche Angebote oder ganz einfach mal Entspannung beim gemütlichen Beisammensein im Elterncafé genießen - die Familieneinrichtung zeigt, wie viele bunte Möglichkeiten es für Klein und Groß in der Nachbarschaft gibt.

Neben dem Kopierer im Büro des Hauses der Familie häufen sich Plüschkrokodile mit schwarzen Knopfaugen. Die knuffigen Tiere liegen schon bereit für die anstehende Crocodile Party, bei der es passend zum Thema an einer selbst gebauten Bar „Crocktails“ geben wird. Sechs bis sieben solcher großen Motto-Partys veranstaltet Hausleiterin Kornelia Blumenauer-Uredat mit ihrem Team aus Pädagogen und Erziehern jährlich. „Unsere Feste sind hier schon legendär“, erzählt Blumenauer-Uredat nicht ohne Stolz.

Die 58-Jährige ist bereits seit dem Start des Hauses der Familie 1991 dabei. Damals wurde die Einrichtung vom Charlottenburger Jugendamt zum Zwecke der Präventionsarbeit ins Leben gerufen. „Man sollte Familien mit Problemen schon so früh wie möglich unterstützen, dann wird Schlimmeres verhindert“, sagt Blumenauer-Uredat. Dabei betont sie aber auch, dass das Haus allen offenstehe und nicht nur für Familien mit Problemen da sei. So ist die soziale und kulturelle Zusammensetzung der kleinen und großen Gäste des Hauses auch äußerst vielfältig.

Jeder ist willkommen

Ob der Austausch alleinerziehender Eltern beim gemeinsamen Abendessen, die Bewegung zu exotischen Klängen beim kroatischen Volkstanz oder das Gespräch über aktive Medienerziehung im Elternkurs – das vielfältige Programm des Hauses der Familie verbindet und hebt Gemeinsamkeiten hervor. Nicht zuletzt dadurch herrsche im Haus stets eine lockere und ausgelassene Stimmung, so Blumenauer-Uredat. Besonders beliebt ist das Café Krümel, ein Elternprojekt, das bereits seit über 20 Jahren besteht und sowohl von Vätern und Müttern als auch von Großeltern mit ihren Enkeln wahrgenommen wird. Jeden Dienstag-, Mittwoch- und Donnerstagnachmittag stehen hier die Türen für alle offen, die reden, Kontakte knüpfen oder sich einfach über das Haus informieren wollen. „Wir freuen uns über jeden, der kommt“, sagt Blumenauer-Uredat abschließend.    

Foto Galerie

Haus der Familie Charlottenburg, Schillerstraße 26, 10625 Berlin

Telefon 030 0 82 7711

Webseite öffnen


Montag von 15:00 bis 18:30 Uhr | Dienstag bis Donnerstag von 9:00 bis 20:00 Uhr | Freitag von 9:00 bis 19:00 Uhr

Haus der Familie Charlottenburg

Screenshot der Website www.hausderfamilie-charlottenburg.de

Weitere Artikel zum Thema Familie