Konzerte 2019

Das Festival für den guten Zweck: Peace x Peace ist wieder da

Das Festival für den guten Zweck: Peace x Peace ist wieder da
Wenn sich ein Konzert doppelt gut anfühlt, dann muss es für den guten Zweck stattfinden, so wie das "Peace x Peace" Festival in Berlin.
Charity-Events müssen nicht immer was mit rotem Teppich und schicken Kleidern zu tun haben. In Berlin tun sich in diesem Jahr wieder ein paar Sahnehäubchen der deutschen Musikszene zusammen und erheben ihre Stimmen für Kinder in Not. Wer zuhört, hilft.

Die Beatsteaks. Seeed. Max Herre und Joy Denalane. Miss Platnum. Teesy. Klingt, als würden wir einfach ein paar der coolsten Berliner Künstler aufzählen. Aber sie haben noch etwas gemeinsam: Sie alle standen schon beim Benefiz-Festival Peace x Peace (sprich: peace by peace) auf der Bühne. Auch wenn es um das Line-up der 2019er Ausgabe geht, lassen sich die Veranstalter nicht lumpen: Fettes Brot, Alligatoah, Drangsal, Die Orsons, Gentleman, Alice Merton, Lary, Chefket Matthias Schweighöfer, Megaloh, Lea, SDP, Nico Santos und Silbermond sind dieses Jahr beispielsweise am Start.

Die treten sowohl einzeln als auch im Rudel auf. Ganz in alter PxP-Manier gibt es dieses Jahr sogar zwei eigens gegründete Projekte: Die PxP-Allstars bestehen aus Alligatoah, Fettes Brot, Alice Merton, Megaloh und Chefket. Zu den PxP Firestarters formen sich Lea, Alli Neumann und Ilira. Klingt nach Spaß? Ab sofort sind die Tickets für das Konzert zu haben. Das findet übrigens zum ersten Mal in der der schönen Parkbühne Wuhlheide und am internationalen Kindertag statt. Nicht ohne Grund.

Denn die einzigartigen Features sind nur eine der zwei Besonderheiten des Festivals. Die zweite: Alle Acts stehen gratis auf der Bühne. Neben der Musik geht es bei diesem Event nämlich vor allem darum, Geld für Kinder zu sammeln, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, die in Krisengebieten oder in wirtschaftlich schwachen Familien in Deutschland leben. Gemeinsam fordern die prominenten Stimmen außerdem die Bekämpfung von Fluchtursachen sowie Solidarität aller Menschen miteinander.

So viel Charity für wenig Geld

Dank der ersten beiden Ausgaben des Peace x Peace Festivals im Jahr 2016 und 2017 kamen insgesamt 800.00 Euro zusammen, die in internationale UNICEF-Kinderhilfsprojekte gesteckt wurden. In diesem Jahr dürfen die Kooperationspartner UNICEF, VIVA con Agua und Musik Bewegt mit dem Erlös vor allem Hilfsprojekte für Kids im Jemen und in Uganda unterstützen. Und auch einen eigenen wohltätigen Verein zum Festival gibt es: PxP Embassy e.V. unterstützt Bildungs- und Integrationsprojekte für Kinder in Deutschland.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von PxP Embassy e. V. (@pxpembassy) am Jan 29, 2019 um 3:00 PST

 

Ausgedacht hat sich das Ganze übrigens der Singer-Songwriter Fetsum. „Ich war als Kind selber mal Flüchtling“, sagte der Wahlberliner 2016 zu Radio Fritz. „Ich bin für so ein Thema natürlich extrem sensibilisiert und dachte: Wer, wenn nicht Leute wie ich sollten sich dafür stark machen?“ Und wo, wenn nicht in Berlin, könnte man so richtig gut für den guten Zweck feiern?

Das Festival Peace x Peace findet am 1. Juni 2019 in der Parkbühne Wuhlheide statt. Los geht es um 16.30 Uhr, Tickets kosten 39 Euro. Auf der Homepage des PXP Festivals kannst du schon im Voraus Spenden und mehr erfahren. Noch besser: Besorge dir gleich ein Ticket für das Festival.

Kindl-Bühne Wuhlheide, Str. zum FEZ 2, 12459 Berlin

Telefon 030 78099810
Fax 030 85758122

Webseite öffnen

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Party
Top 10: Underground-Clubs in Berlin
Klar, Berlin ist das Mekka für alle Techno-Fans: Jedes Wochenende pilgern Party-Touristen in berühmt-berüchtigte Clubs […]