Gastro-Tipp

Neu in Charlottenburg: französische Bistro-Klassiker im Le Consulat

Le Consulat
Adieu "Leibniz Klause", bienvenue "Le Consulat"! Wo einst deutsche Hausmannskost serviert wurde, gibt’s jetzt französische Wohlfühlküche gegen den Berliner Winterblues: In diesem neuen Restaurant an der Leibnizstraße werden Fans von Roquefort, Rinderfilet und Ragout glücklich. QIEZ verrät, ob sich ein Besuch lohnt ...

Mit blauer Leuchtschrift zieht der Schriftzug des Le Consulat zwischen prächtigen Altbauten die Blicke auf sich. So ist von weitem schon klar: Charlottenburg hat ein neues Highlight. „Le Consulat steht für herzliche Gastlichkeit und für ehrliche Küche aus feinsten Zutaten“, sagt der in Sri Lanka geborene und in Charlottenburg aufgewachsene Inhaber Vinotharan Inparajah. Bodenständig und edel zugleich, gehe es hier zu. Anders ausgedrückt: gutbürgerlich, im neuem Glanz. „Inspiriert vom Pariser Lebensgefühl, dabei fest verwurzelt in Charlottenburg leben wir den Bistro-Flair“, führt Inparajah weiter aus.

Beim Betreten der Räumlichkeiten, die zuvor fast 50 Jahre die Leibniz Klause beherbergt haben, wird deutlich, dass hier ein neues Zeitalter beginnt. Mit viel Liebe zum Detail wurde renoviert, um die ehemalige West-Berliner Institution in ein französisches Restaurant für frische Gaumenfreuden umzugestalten. Pistaziengrüne Wände, braungrüne Sitzecken, kunstvolle Granittische, bodentiefe Fenster und auffallende Palmenmotive: Eleganz trifft im Le Consulat auf Gemütlichkeit. Die stilvollen Lampen und die lange Holztafel setzen gekonnt Akzente, während ein in Petrolfarben gehaltener Private-Dining-Bereich für Events, Geburtstage und Jubiläen die perfekte Location bietet.

Unweit von Kurfürstendamm und Savignyplatz erwartet dich diese stilvoll-elegante Location.

Die Speisekarte offenbart vorwiegend französische Bistro-Klassiker, die mit einem deutschen Twist von Chefkoch Bennie Fischer daherkommen. Wir stoßen mit einem prickelnden Glas Crémant aus dem Burgund an, bevor wir unsere Wahl treffen. Herrlich! Der Berliner Winter ist hart und so bestellen wir eine Soupe aux Topinambours (11 Euro) mit Roquefort, Sauerteig-Croûtons und Essig-Honig-Reduktion vorweg. Zugegeben, kein leichtes Süppchen, aber wenn wir uns nicht zu dieser Jahreszeit reichhaltige Kosten gönnen, wann dann?

Die Gerichte im Le Consulat sind zum Teilen gedacht, so geht es für uns weiter mit Escargots à la bourguignonne, Schnecken nach „Burgunder Art“ (9 Euro) – gratiniert in aromatischer Kräuterbutter. Dazu bedienen wir uns ordentlich am Sauerteigbrot, um auch wirklich alle Geschmäcker einzufangen, die dieses einfache Gericht so besonders machen. Für einen Hauch Frische, den wir jetzt brauchen, sorgen die Schwertmuscheln in Limettenbutter (13 Euro), die in Meeresspargel und Pistazienkernen geschwenkt werden, bevor sie uns in kleinen, gusseisernen Servierpfannen serviert werden.

Unbedingt probieren: die Rote Meerbarbe - würzig, aromatisch und ein vergleichsweise leichter Gang.

Beim Hauptgang werden dann die deutschen Einflüsse der Küche sehr deutlich: Das Ragout vom flämischen Reh (34 Euro) ist unfassbar zart und wird ganz saisonal von Pastinake und gelber Karotte begleitet und mit Demi-Glace, der Königin aller Soßen, verfeinert. Grüße aus der bunten Unterwasserwelt beschert uns die Rote Meerbarbe (25 Euro) mit Calvados-Fondantkartoffeln, eingelegter Salzzitrone sowie karamellisierter und gebrannter Paprikasauce.

Den Abschluss des genussvollen Abends bildet für uns dann der Sous-Vide-Apfel (13 Euro), der sich durch vollmundiges Vanille-Mascarpone-Eis, Bratapfel-Espuma, Dulce de leche und Fleur de Sel als das perfekte Winter-Dessert erweist. Französisch, reichhaltig, wohltuend und einfach lecker: Die Küche im Le Consulat sorgt für kulinarisches Vergnügen und präsentiert sich als die perfekte Location für einen entspannten Abend mit Freunden oder auch für ein romantisches Dinner.

Le Consulat, Leibnizstraße 46, 10629 Berlin

Festnetz 030 28645269

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag von 12:00 bis 23:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 17:00 bis 23:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken
Top 5: Pfifferlinge in Berlin
Endlich gibt es wieder die pfeffrigen Leckerbissen, die jedem Gericht das gewisse Etwas verleihen: Pfifferlinge […]
Essen + Trinken | Bars
Top 10: Bars in Berlin
Du willst die Nacht zum Tag machen? Und mit Freund*innen oder solo richtig guten Alkohol […]
Essen + Trinken | Wohnen + Leben
Top 10: Grillplätze in Berlin
Bei tollem Wetter gibt es kaum etwas Schöneres, als unter freiem Himmel ein leckeres Barbecue […]