Gastro-Tipp

Neu in Charlottenburg: Streetfood trifft Pop im Mr. Chai Wala

mr.chaiwalla-restaurant_9 _c_arianebille
Die Kulinarik Südindiens gibt es nun auch in Berlin: Mr. Chai Wala bietet Streetfood-Klassiker in Premium-Qualität. Dabei kannst du zugleich abtauchen in die bunte Farbenwelt der südasiatischen Kultur, die Glück und Gesundheit schenken soll.

Das Lokal Mr. Chai Wala auf der Kantstraße kannst du gar nicht verfehlen: Es ist im besten Sinne bunt. Die poppigen Farben bringen gute Laune in den manchmal sehr tristen Berliner Alltag. Doch uns hat nicht nur die hippe Location angelockt, die Influencer*innen hilft, ihren Instagram-Account ordentlich aufzupimpen: Auch der gute Ruf des Essens hat uns ereilt. Kein Wunder, breitet er sich doch langsam über die ganze Stadt aus. Obwohl man hier auch gut draußen sitzen kann, gehen wir rein, um das poppige Design zu genießen.

Darum fackeln wir auch nicht lang und starten mit Vorspeisen: Okra Fries – mit super abgestimmter Panade – und Tamil Vadai, die als die Ur-Donuts gelten und hier mit Kokosnuss-Chutney und Sambhar verfeinert werden. Und weil alle zu schnell zugegriffen haben, nehmen wir noch ein paar Samosas hinterher, die gehen immer und sind natürlich auch hier ein Genuss.

Die einzelnen Speisen eignen sich sehr gut zum Teilen.

Wer schon mal in Indien war, weiß, dass ein Kothu in einem Laden, der sich als Streetfood-Hotspot ausgibt, nicht fehlen darf. Die tamilische Spezialität wird vor aller Augen auf einer heißen Steinplatte zubereitet. Als der Koch den Mix aus Hühnchen, Salat und Fladenbrot mit Schwung auf die Platte wirft, wissen wir, dass hier Profis am Werk sind. Der Geschmack lässt keine Wünsche offen und die feine Würze ist genau auf den Punkt.

Auch die Dosa-Variationen überzeugen. Klassisch ist die indische Version eines Crêpes – mit einem knusprigen Teig aus Reis und schwarzen Urid-Linsen – vegan und wird mit Kokosnuss-Chutney, Tomaten-Chutney und Sambhar serviert. Hier gibt es auch Dosas mit gebratenem Ei, das unserer Meinung nach der sehr guten Füllung noch zusätzlich einen cremigen Kick verleiht.

Sri Lanka und Südindien liefern die Inspiration für das Menü und das Interior.

Toll sind auch die Suppen, wenn das Dinner oder der Lunch mal leicht ausfallen soll oder es schnell gehen muss. Ein weiterer Favorit: Das Original Jaffna Lamm Curry. Es ist eher puristisch, also ohne Tomaten oder Sahne, doch durch eine spezielle Currymischung mit hohem Chili-Anteil so herrlich scharf, dass Glücksgefühle aufsteigen. Die Schärfe kannst du hier übrigens selbst bestimmen! Wir können nicht alles auf einmal testen, für die Biryanis, Tikkas und vor allen Dingen die Leckerbissen, die es laut Karte nur gibt, kommen wir aber sicher bald wieder.

Mr. Chai Wala, Kantstraße 31, 10625 Berlin

Telefon 030 9221 0655

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


täglich von 12:00 bis 23:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Frühstück + Brunch
Top 10: Frühstück und Brunch in Köpenick
Ob Altstadt oder Friedrichshagen, Köpenick bietet viele schöne Ausflugsziele. Auch auf der Suche nach leckerem […]
Essen + Trinken
Top 5: Spargelstände in Berlin
Es ist angestochen! Bei diesen Spargelständen bekommst du 2024 das weiße Gold, sobald die Höfe […]