• Sonntag, 09. Juli 2017
  • von Lea-Sophie Montjoie

Denkmalschutz

AVUS: Die legendäre Rennstrecke kehrt zurück

  • Formel 1 feiert
    Schon bald könnten Lewis Hamilton und Sebastian Vettel ihre Siege auch in Berlin bejubeln. Foto: dpa - ©picture alliance/ dpa Fotograf: Ulises Ruiz Basurto

Berlin zeigt künftig Monte Carlo wieder, was eine Stadtpiste ausmacht: Rund 20 Jahre nach dem letzten AVUS-Autorennen gibt es Pläne, die berühmte wie gefährliche Nordkurve wiederzubeleben. Der Rennzirkus mit seinem Stars und mondänem Flair wäre uns sehr willkommen.

Abgefahrene Ideen gibt es in Berlin ja genug, aber ein echtes High-Speed-Konzept findet man nicht alle Tage: Die AVUS-Tribüne soll endlich saniert werden und der Investor arbeitet an einem Konzept für künftige Rennveranstaltungen. Das ist ein Hammer, mit dem niemand in Berlin mehr gerechnet hat. Jeder kennt die AVUS und jeder verbindet etwas anderes mit der einstmals weltbekannten Rennstrecke. Für die einen ist der Kreisel um das alte Motel ein (täglicher) Stau-Trichter, andere hören noch heute das Publikum auf den verfallenen Rängen jubeln, wenn sie statt der erlaubten 80 km/h hier auf 120 km/h beschleunigen. Kinder sind fasziniert von der Renngeschichte, die sich hinter den Symbolen verbirgt, ältere Menschen outen sich immer wieder gern stolz als Zeitzeugen.

Trauriges Denkmal

Seit 1999 verrottet die Tribüne neben der ersten Autobahn der Welt. Obwohl sie unter Denkmalschutz steht und seit 10 Jahren in Privatbesitz ist, gibt es hier von Instandhaltung keine Spur. Als SPD-Abgeordneter Fréderic Verrycken fast routinemäßig mal wieder fragte, ob es Sanierungspläne gebe, erhielt er mehr als nur eine hoffnungsvolle Antwort: Ab Herbst wird das kaputte Dach der AVUS-Tribüne auf Vordermann gebracht. Und: der Inverstor kündigt ein Konzept zur Nachnutzung für Rennsportveranstaltungen an, das er dem Senat vorlegen wird. Schon bald könnten also wieder gut 4000 Zuschauer auf der Tribüne sitzen und spektakuläre Verfolgungsjagden und legale Geschwindigkeitsduelle beobachten.

 

Ein Beitrag geteilt von Борзóй (@theborzoi) am

Mareile

Während der Sanierung wird die Abdeckungsplane der Tribüne für Werbung genutzt. Die riesige Plakatwand bietet immerhin 1360 Quadratmeter Fläche für die bunten Botschaften aus der Industrie. Satte 159 000 Euro soll ein solches Plakat für 10 Tage kosten. Kein Wunder, der Standort bietet gut  90.000 Autofahrer , die hier jeden Tag vorbeifahren und das Plakat bewusst oder unbewusst wahrnehmen.

Pro und Contra

Nach Gesprächen prüft das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf die Rentabilität und Genehmigungsfähigkeit des Konzepts. Ob alle Berliner so begeistert sind, von der Idee? Wenn erst Hamilton, Vettel und Co die Motoren aufheulen lassen, wird man die Kritiker kaum noch hören. Aber wir vermuten, dass die Umweltschützer und Berufspendler dennoch lautstark ein Veto einlegen werden, das die Begeisterung der Autoindustrie und der Rennsportfans ausbremsen könnte.

AVUS - Motel Mitropa AG

Halenseestr. 51
14055 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Kultur & Events

Die Berliner Promi-Woche

Die Berliner Promi-Woche

Liebe finden wir überall in der Hauptstadt – große Gefühle können nicht … mehr Berlin

Events

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Eine Wahl hast du auch diese Woche: Gleich zum Fußball in die Alte … mehr Berlin

Theater und Varieté

Besetzt: Feindliche Übernahme der Volksbühne?

Besetzt: Feindliche Übernahme der Volksbühne?

Wer dachte, der Kampf um die Volksbühne finde nach dem Antritt des neuen … mehr Mitte

Konzerte

Zu Gast auf Schloss Charlottenburg

Zu Gast auf Schloss Charlottenburg

Gerlinde Jänicke ist Moderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf … mehr Charlottenburg

Events

Wo Berlin erstrahlt und funkelt

Wo Berlin erstrahlt und funkelt

Es werde Licht! Gegen die Finsternis in Berlin setzen Lichtkünstler … mehr Berlin

Kultur & Events

Der König von Berlin: Von Rattenfängern und Polizisten

Der König von Berlin: Von Rattenfängern und Polizisten

Raus aus Cloppenburg und rein ins tobende Berlin: Auf Kommissar Carsten … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen