• Dienstag, 07. August 2012

Interview

Spezialist für Stahlbau und Schweißen

  • LHW Stahlbau und Schweißen
    LHW-Geschäftsführer Lothar Wenig. Foto: kompakt - ©Martina Conradt

Von der Charité bis zum Prestigebau in der Karl-Marx-Allee: Das Berliner Unternehmen "LHW Stahlbau und Schweißen" hat schon viele große Bauprojekte in der Hauptstadt betreut. Doch auch für Feinarbeiten am kaputten Bettgestell oder die maßgefertigte Balkonanlage des Eigenheims steht die Firma ihren Kunden zur Verfügung, wie Geschäftsführer Lothar Wenig berichtet.

Was genau bietet Ihre Firma an?

L.W.: "Wir machen alles, was im weitesten Sinn mit Stahlbau zu tun hat – von ganz klein bis ganz groß. Das heißt, wir schweißen ein kaputtes Bettgestell oder reparieren die Schaukeln für die Kinder im Garten, wenn es gewünscht wird. Aber unsere Kompetenzen und Spezialisierungen liegen natürlich in größeren Baumaßnahmen – von der Schließanlage bis zur Stahlkonstruktion. Wir bauen Treppen aus Stahl, Balkonanlagen, Abdeckungen und Geländer. Wir arbeiten sowohl als Subunternehmer bei großen Bauprojekten als auch als Direktanbieter bei Privatkunden."

Gibt es Spezialisierungen, die zurzeit besonders gefragt sind?

L.W.: "Besonders gefragt sind wir zurzeit bei vielen Altbau-Sanierungen im gesamten Bundesgebiet. Hier gibt es die schönsten Häuser, aber vielen Wohnungen fehlen Balkone und Terrassen, was für die meisten Mieter oder Käufer von Wohnungen heute zum Standard gehört. Wir fertigen Balkonanlagen aus Stahl, die auf einem Fundament fest verankert und anschließend an der Fassade fixiert werden. Genauso können wir aber auch Treppenkonstruktionen in Einfamilienhäuser bauen – möglich ist eigentlich alles."

Gibt es Beispiele für Ihre Arbeit?

L.W.: "In Berlin sind wir an vielen Stellen präsent: an der Charité – Fenster der Wissenschaften – haben wir die Stahlkonstruktion für die gesamte Glasfassade gebaut, außerdem eine 120 Meter lange Fassadenunterkonstruktion an der Karl-Marx-Straße. Besonders stolz sind wir auf ein Bauprojekt an der Kur-, Ecke Kleine Jägerstraße. Hier haben wir 15 Meter lange Eckbalkone in Ellipsenform gebaut, die sich zum Haus hin verjüngen."

Was ist Ihnen besonders wichtig im Umgang mit Ihren Kunden?

L.W.: "Wir machen bei größeren Projekten immer einen Besichtigungstermin vor Ort und erstellen dann die entsprechenden Angebote. Schon im ersten Schritt ist es sehr entscheidend, auf die Vorstellungen der Kunden einzugehen und mit unserer Expertise alle Möglichkeiten auszuschöpfen. Wir sind ein kleines, engagiertes Team aus fünf Spezialisten, vom Maschinenbauer bis zum Schweißfachingenieur. Zu unserer Arbeitsauffassung gehört es, die Kunden voll und ganz zufriedenzustellen, sauber, schnell und termingerecht zu arbeiten. Das Wichtigste dabei ist, die Wünsche der Kunden zu erfüllen und zu garantieren, dass sie am Ende das Produkt haben, das sie sich vorgestellt und gewünscht haben."

LHW Stahlbau + Schweißen GmbH

Krautstr. 25
10243 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Klaas Heufer-Umlauf kriegt eine eigene Show – ganz ohne Joko. Ob das gut … mehr Brandenburg

Wohnen & Leben

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Nicht jeder Astrologe wird unseren Berechnungen folgen können, dabei ist … mehr Berlin

Durch den Kiez

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Interessant, schön und mit einem Herz aus Gold: Das ist die … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen