• Montag, 14. Oktober 2013

Interview

Orientteppiche – perfekt gereinigt und restauriert

  • Taleblou Teppichreinigung
    Foto: kompakt - ©Martina Conradt

Was ist bei der Pflege alter Perserteppiche zu beachten? Wie bekommt man sie schonend sauber? Ein Interview mit Valiollah Taleblou über die Teppichwäscherei und wo man einen neuen Teppich erstehen kann.

Herr Taleblou, Sie gehören zu einem der ältesten, angesehensten Orientteppich- Fachgeschäfte in Berlin. Was genau bieten Sie Ihren Kunden an?

V.T.: "Wir führen eine große Auswahl an außergewöhnlichen Teppichen, Brücken und Wandteppichen, die wir zu Großhandelspreisen anbieten können. Auch moderne Teppiche gehören dazu. Wir importieren kostbare Stücke u. a. aus Dörfern im Iran. Sie finden bei uns Nain, Isfahan, Ghom-Seide, Täbriz, Keschan und viele mehr. Außerdem restaurieren wir alte Teppiche auf traditionelle Weise, waschen mit spezieller, aus dem Iran importierter Seife, spannen, beseitigen Mottenlöcher und hartnäckige Flecken. Rückfettungen bzw. Imprägnierung werden dann nötig, wenn Teppiche vorher schon einmal fälschlicherweise mit Chemie behandelt wurden. Außerdem erstellen wir Gutachten und Schätzungen. Zu unseren Kunden zählen Botschaften, Versicherungen, Kaufhäuser und viele Prominente und berühmte Sammler aus ganz Europa."

Gerade die Reinigung ist ein großes Thema. Deshalb haben Sie jetzt die größte Teppichwäscherei in Berlin und Brandenburg eröffnet. Was hat das für Vorteile?

V.T.: "Hier können unsere Kunden genau sehen, wie ihre wertvollen Stücke gewaschen werden. Es findet kein oberflächliches Shampoonieren statt, sondern traditionelle schonende Handwäsche im Vollbadverfahren. Wir verwenden niemals chemische Reinigungsmittel, die den natürlichen Wollfettgehalt des Flors reduzieren und die Wolle quasi austrocknen. Vorher werden die Teppiche maschinell ausgeklopft und so von Staub und Sand befreit. Nach dem Waschen werden die Teppiche bis auf eine Restfeuchtigkeit maschinell entwässert, anschließend mit Heißluft getrocknet. Wir holen die Teppiche auch ab und bringen sie sauber, frisch duftend und von unendlicher Schönheit wieder zu unseren Kunden nach Hause."

Gleich neben der Wäscherei ist jetzt eine sehr schöne, 350 Quadratmeter große Galerie. Was finden Interessierte hier?

V.T.: "Ein neues Vollsortiment von Teppichen aus Persien zu Großhandelspreisen – wir führen selbstverständlich neue Teppiche, von Modern bis Orientalisch, aber auch antike Stücke von außerordentlichem Reiz. Ein Blick und ein Besuch lohnen sich immer."

Herr Talebou, Sie sind Meister einer Kunst, die langsam verlorengeht. Wann und wo haben Sie das Teppichknüpfen und Restaurieren gelernt?

V.T.: "Als ich acht Jahre alt war, hat mich meine Mutter in die Geheimnisse dieses Berufes eingeweiht. Ich habe nie etwas anderes getan oder gewollt. Und heute bin ich sehr stolz darauf, diese Tradition an meine drei Söhne weitergegeben zu haben, die auch alle mit mir zusammenarbeiten. Orientteppiche sind wunderschön und halten, bei entsprechender Pflege, Jahrhunderte."

Abdoljavadi - Taleblou

Uhlandstraße 62
10719 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Klaas Heufer-Umlauf kriegt eine eigene Show – ganz ohne Joko. Ob das gut … mehr Brandenburg

Wohnen & Leben

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Nicht jeder Astrologe wird unseren Berechnungen folgen können, dabei ist … mehr Berlin

Durch den Kiez

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Interessant, schön und mit einem Herz aus Gold: Das ist die … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen