• Montag, 18. Januar 2016
  • von Nikolaus Triantafillou

Saniertes Baudenkmal

Früheres Hotel Bogota: Jetzt kommt Joop

« »
  • Ehemaliges Hotel Bogota Schlüterstraße 45 Berlin Charlottenburg
    Zwei Jahre dauerte die Sanierung des früheren Hotels Bogota in der Schlüterstraße, die vom Denkmalrat wohlwollend begleitet wurde. Foto: QIEZ - ©Nikolaus Triantafillou
  • Ehemaliges Hotel Bogota Schlüterstraße 45 Berlin Charlottenburg
    Eigentümer Dr. Thomas Bscher ließ nicht nur die Fassade originalgetreu schick machen ... Foto: QIEZ - ©Nikolaus Triantafillou
  • Ehemaliges Hotel Bogota Schlüterstraße 45 Berlin Charlottenburg
    ... sondern auch den durch eine Zwischendecke verschlossenen Lichthof wieder freilegen ... Foto: QIEZ - ©Nikolaus Triantafillou
  • Ehemaliges Hotel Bogota Schlüterstraße 45 Berlin Charlottenburg
    ... und Stuck wiederherstellen. Foto: QIEZ - ©Nikolaus Triantafillou
  • Ehemaliges Hotel Bogota Schlüterstraße 45 Berlin Charlottenburg
    Im 2. Stock befindet sich der sogenannte "Hinkel-Raum". Hier hauste in den 1940ern Hans Hinkel, Geschäftsführer der Reichskulturkammer der Nazis. Auch die dunkle Holzvertäfelung stammt noch aus jener Epoche. Das Bild im Bild zeigt den Zustand des Raums kurz nach Ende des Hotelbetriebs 2013. Foto: QIEZ - ©Nikolaus Triantafillou
  • Ehemaliges Hotel Bogota Schlüterstraße 45 Berlin Charlottenburg
    Hauseigentümer Dr. Thomas Bscher (l.) mit einem seiner neuen Mieter, Karl-Heinz Müller vom 14oz Store. Foto: QIEZ - ©Nikolaus Triantafillou

City West – Zwei Jahre nach der Schließung ist das ehemalige Hotel in der Schlüterstraße 45 so gut wie fertig saniert. Übernachten kann man hier nicht mehr – jetzt ziehen Büros und der bekannteste deutsche Modemacher ein.

Künstlertreff, Fotoatelier, Reichskulturkammer und lange Zeit Hotel: Das Haus Schlüterstraße 45 hat eine bewegte Vergangenheit in diversen Funktionen hinter sich. Wo sich noch in den 1920er Jahren Künstler begegneten – darunter auch jüdische – zensierten in den Vierzigern die Nazis Kultur und Medien. Seit den Sechzigern wurde das Gebäude als Hotel genutzt – bis für die Betreiber Ende 2013 das Aus wegen Mietschulden kam. Damals protestierten eine Reihe von Schauspielern und Künstlern gegen die Schließung, da das "Bogota" in der Kulturszene nach wie vor einen besonderen Ruf hatte.

Gut zwei Jahre lang hat der Hauseigentümer Dr. Thomas Bscher die Nummer 45 seither sanieren lassen. Seine Maxime war, den ursprünglichen Zustand des denkmalgeschützten Baus weitgehend wiederherzustellen. Ein Wohnhaus wie bei der Errichtung 1911 ist allerdings nicht daraus geworden. Vielmehr entstanden acht Büroflächen zwischen 370 und 550 Quadratmeter Größe sowie Platz für zwei Einzelhändler im Erdgeschoss.

Der Modemacher im Atelier der Fotografin

Bei einer Begehung gewährte Bscher nun nicht nur erste Einblicke in die 'neue' Schlüterstraße 45 – auch die ersten Mieter wurden bekannt. Modemacher und Ex-TV-Juror Wolfgang Joop verlegt Atelier und Showroom seiner Marke Wunderkind nach Charlottenburg. Laut Unternehmensvertreter Victor Theurer seien unter anderem die Lichtverhältnisse ideal für die Arbeit der Designer. Wunderkind bezieht auch das Yva-Atelier im 4. Stock des Hauses. Die jüdische Fotografin Yva, bei der Helmut Newton in die Lehre ging, war hier bis 1938 tätig, als die Nationalsozialisten die Schließung des Ateliers erzwangen.

Diese Räumlichkeiten im 4. Stock nutzt nun Wunderkind. (c) Dirk Lässig Diese Räumlichkeiten im 4. Stock nutzt nun Wunderkind. (c) Dirk Lässig


Mehr Mode gibt es voraussichtlich ab März im Erdgeschoss. Dort eröffnet Bread & Butter-Gründer Karl-Heinz Müller einen neuen "14oz"-Laden, in dem verschiedene Marken erhältlich sein werden. Daran angrenzend wird ein Café integriert. Von den acht Büroflächen sind laut Dr. Bscher fünf bereits vergeben. Ein Immobilienunternehmen und zwei Kanzleien seien unter den neuen Mietern.

Bscher hat rund zwölf Millionen Euro in die Sanierung des ehemaligen Bogota gesteckt. Dafür ließ er unter anderem Stuck freilegen oder wiederherstellen. Auch das Yva-Atelier befindet sich nun wieder im Originalzustand – zu Hotelzeiten war es in drei Zimmer unterteilt. Ebenso wurden der Lichthof und diverse Fenster wieder freigelegt. Das spiegelt sich in den Mietpreisen: Ab 19,50 Euro pro Quadratmeter geht es los. Bscher sagt, er habe nichts dagegen, auch an Künstler zu vermieten. Doch zweifle er daran, dass diese sich die Räume leisten könnten.

Der Showroom von Wunderkind im früheren Atelier von Yva (c) Triantafillou Der Showroom von Wunderkind im früheren Atelier von Yva (c) Triantafillou

Adresse

Schlüterstraße 45
10707 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

TOP-LISTEN

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Große und kleine Wasserratten müssen für den Badespaß in Berlin nicht … mehr Berlin

Durch den Kiez

Marlene von Steenvag: "Nur Kurven haben reicht nicht."

Marlene von Steenvag: "Nur Kurven haben reicht nicht."

Auf der Bühne eine Diva, privat super sympathisch: Wir sind im Kiez … mehr Prenzlauer Berg

Wohnen & Leben

Alle raus: Die Masche mit den verwahrlosten Häusern

Alle raus: Die Masche mit den verwahrlosten Häusern

Extremes Mietermobbing – was hat das für Gründe? Die menschenunwürdige … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex mit jüngeren Männern – Unsere Singlekolumne #50

Sex mit jüngeren Männern – Unsere Singlekolumne #50

Neugier trifft Ego: Mascha macht sich mal wieder Gedanken über Männer. … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Videos von Dashcams als Beweismittel zulässig

Videos von Dashcams als Beweismittel zulässig

Die kleinen Auto-Minikameras, die ständig das Straßengeschehen filmen, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Strandbäder in Berlin

Top 10: Strandbäder in Berlin

Du willst bei strahlendem Sonnenschein eine erfrischende Abkühlung … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen