• Montag, 16. November 2015
  • von Eve-Catherine Trieba

Neuer Kurs im Zoo Berlin

Mein Tag als Tieranimateurin

  • Tierbeschäftigung Zoo Berlin Erdferkel
    Nicht nur den Erdferkeln kannst du als "Tierbeschäftiger" im Zoo Berlin etwas Gutes tun. Foto: QIEZ - ©Trieba

City West - Für die geistige Beschäftigung ihrer Tiere fehlt den Pflegern oft die nötige Zeit. Mit Deutschlands einziger Fachfrau für Tierbeschäftigung kannst du nun dafür sorgen, dass die Schützlinge im Zoo Berlin eine tolle Zeit haben. Redakteurin Evi hat's ausprobiert.

Eine kurze Nacht, strömender Regen und ein ausgefallenes Frühstück: Die Voraussetzungen für den sechsstündigen Kurs "Tierbeschäftigung im Zoo" waren nicht gerade die besten. Doch um es gleich vorwegzunehmen: Die Chance auf einen solch sinnvollen Zoo-Einsatz sollte man sich als Tierfreund auf keinen Fall entgehen lassen.

Hiermit wird gewerkelt. (c) Trieba Hiermit wird gewerkelt. (c) Trieba
Zunächst führt Christine Peter, Fachfrau für Tierbeschäftigung aus Krefeld, die das von ihr erdachte Schnupper-Praktikum nun auch zwei Mal monatlich im Zoo Berlin anbieten darf, uns in das alte Hühnerhaus gegenüber vom Giraffengehege. Hier haben Besucher eigentlich keinen Zutritt, doch Christine hat im oberen Stockwerk des seit den 60er Jahren leerstehenden Gebäudes ihre kleine Werkstatt / Futterküche eingerichtet. Hier stellt unsere kleine Gruppe, bestehend aus fünf tierbegeisterten Berlinern, in etwa der Hälfte der Kurszeit Beschäftigungsspielzeug für die heutigen tierischen Kandidaten her.

Tierische Beschäftigungsobjekte

Dieser Orang Utan hat seinen Futtersack schon aufbekommen. (c) Trieba Dieser Orang Utan hat seinen Futtersack schon aufbekommen. (c) Trieba
Aufgeschnittene und mit Heu oder Holzwolle gefüllte Fußbälle und Papprollen dienen als Versteck für Leckereien wie Datteln, Möhren oder Paprika; Plastikschläuche werden mit Joghurt gefüllt und mit Haselnüssen verschlossen; gemeinsam quetschen wir eine Menge Rosinen in Kiefernzapfen und grobe Leinensäcke werden mit weiterem Futter befüllt und schließlich ganz fest mit einer Menge Knoten zugeschnürt. Das Ziel: den Weg vom Spielzeug zum Futter für das Tier möglichst lang und abwechslungsreich zu gestalten.

Während wir am Werk sind, macht uns Christine immer wieder auf Besonderheiten der einzelnen Tierarten, etwa in Bezug auf Futtervorlieben oder Verhalten aufmerksam. Außerdem erklärt sie, warum die Beschäftigung gerade für Zoo-Tiere so außerordentlich wichtig ist. "In der Natur sind die Tiere einen Großteil ihres Tages mit der Futtersuche beschäftigt. Darauf zielen alle ihre Fertigkeiten ab. In Gefangenschaft wird ihnen alles quasi auf einem Silbertablett serviert. Und da macht sich natürlich schnell Langeweile breit. Und dass nicht nur bei den Menschenaffen." Obwohl noch nicht alle Tiergärten der Tierbeschäftigung aufgeschlossen gegenüber stehen, macht sich Berlins neuer Zoo-Direktor Andreas Knieriem schon heute für das Konzept stark.

Dieser Mandrill tüftelt noch. (c) Trieba Dieser Mandrill tüftelt noch. (c) Trieba

Zwischen unseren Arbeitseinsätzen geht es dann immer wieder zu den Tieren, die an diesem Sonntag mit unserem Spielzeug überrascht werden. Hier wird die fleißige Arbeit der Kursteilnehmer mit tollen Momenten belohnt. Etwa wenn die Erdferkel sich mit ihren langen Nasen neugierig an die Erkundung der gefüllten Fußbälle machen, wenn ein Stachelschwein sich mit einer riesigen erbeuteten Röhre durch den kleinen Höhleneingang zu quetschen versucht oder die Schimpansen die minutenlang präparierten Schläuche innerhalb von Sekunden öffnen und schließlich mit langen Stöcken nach den letzten Joghurt-Resten stochern.

Die Paviane warten schon. (c) Trieba Die Paviane warten schon. (c) Trieba
Auch wenn ein kleiner Pavian sich stolz über einen Rosinen-gefüllten Zapfen hermacht oder die Orang-Utans ihre Überraschungssäcke öffnen, sind alle Kursteilnehmer sichtlich begeistert. Viele Infos durch Tierfachfrau Christine sowie einen Blick hinter die ein oder andere Kulisse - etwa in die Futterküche des Nachttierhauses - gibt es für uns alle noch obendrauf. Und am Ende sind sich alle einig: Trotz der nicht ganz günstigen Teilnahmegebühr (sechs Stunden Beschäftigungs-Praktikum gibt es für 180 Euro) würden wir den Kurs am liebsten gleich noch einmal buchen. Schließlich könnten wir dann noch viel mehr Zoo-Tieren ein paar nicht-alltägliche Momente bescheren.

Du möchtest am Kurs "Tierbeschäftigung im Zoo" teilnehmen oder ihn verschenken? Dann lies hier alles Weitere nach.

Zoo Berlin

Hardenbergplatz 8
10787 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Die Robbe verlässt Kreuzberg und Prenzlberg

Die Robbe verlässt Kreuzberg und Prenzlberg

Nachdem Berlins bekanntester Autoverleih Robben & Wientjes im vergangenen … mehr Prenzlauer Berg, Kreuzberg

Wohnen & Leben

#GirlCrush: Mascha ist verknallt – in eine Freundin! Unsere Singlekolumne #45

#GirlCrush: Mascha ist verknallt – in eine Freundin! Unsere Singlekolumne #45

Mascha verknallt sich ja gerne hin und wieder mal. Diesmal hat sie aber … mehr Berlin

Durch den Kiez

Franziska Giffey und die vielen Gesichter von Neukölln

Franziska Giffey und die vielen Gesichter von Neukölln

Schon längst ist sie nicht mehr nur das Gesicht von Neukölln: In diesen … mehr Neukölln

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen