Lunch im Kiez

Mittagessen #95: Clean Eating im The Bowl

Mittagessen #95: Clean Eating im The Bowl
So lecker kann gesund sein. Eine Gemüse-Bowl mit Kicherbersen und Auberginensoße.
Was darf's zum Mittagessen sein? Italienisch oder Asiatisch? Salat oder Suppe? Fleisch oder vegan? Um dir die Wahl zu erleichtern, stellen wir dir jede Woche unsere Lunchlieblinge vor. Heute: das Clean Eating Restaurant "The Bowl".

Atmosphäre

Das The Bowl, eines der ersten Clean Eating Restaurants in Berlin, gibt es schon seit 2015. Nun hat sich aber einiges geändert, und zwar vor allem im Design: Bei unserem Besuch zeigt sich die Einrichtung des The Bowl als einladende Komposition aus warmem Holz, gemütlichen, blauen Sesseln, Couches und vielen Pflanzen. Das Restaurant ist offen gestaltet, es gibt keine Wände, nur eine Trennwand aus Holz, die die Küchen- und Barzeile von den Tischen abschirmt. Besonders schön finden wir es, dass man beim Essen auf die geschäftige Warschauer Straße blicken und Passsanten beobachten kann.

Das Essen

Originell, gesund und lecker – so könnte man das Essen im The Bowl zusammenfassen. Wenn es nicht so viel mehr wäre. Nachhaltigkeit steht hier neben erstklassiger Essensqualität an erster Stelle. Die kalt gepressten, vitaminreichen Säfte des Berliner Start-ups bJuice trinkst du aus recycelten Plastikflaschen, das saftig-salzig-leckere Tempeh ist vom Berliner Hersteller Ministry of Cultures. Alle Gerichte im Restaurant sind vegan, ohne Gluten oder Laktose. Als Vorspeise gibt es leckere vegane Bruschetta (4,95 Euro) oder Pastinaken-Wedges – eine willkommene Abwechslung zu den sonst üblichen Süßkartoffel-Pommes. Die verschiedenen Bowls enthalten alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine, die man über den Tag so braucht – darauf achtet die Küchenchefin aus Italien besonders. Nach der vielseitigen Buchweizen-Bowl (12,90 Euro) mit Kastanien und Kürbis, Brokkoli, Tempeh, Kartoffeln, Wirsing und Tomaten-Soja-Ragout fühlen wir uns auf jeden Fall voller Energie und pappsatt. Das Dessert ist dann aber so unfassbar gut, dass wir es trotz vollem Bauch auch noch schaffen: Knusprig-warmes Birnen-Kompott mit Vanille-Eis und Kardamon (4,95 Euro) und ein göttliches, veganes Mousse-au-Chocolat (4,95 Euro).

Gut zu wissen

Im The Bowl gibt es Sonntags-Brunch ganz ohne Gluten oder tierische Produkte – was gar nicht so einfach ist, da beim typischen Frühstück ja fast alles auf dem Tisch aus Zucker, Weizen oder Tierprodukten besteht. Am 14. Februar wird es außerdem ein besonderes Valentinstags-Menü geben. Für verliebte Pärchen ist das The Bowl mit seinen vielen, versteckten Nischen nämlich geradezu perfekt für ungestörte Zweisamkeit. Nach dem Essen kannst du übrigens noch faire Schuhe von Avesu shoppen, oder ein Stockwerk tiefer im Bio-Supermarkt Vegan gesunde Lebensmittel für Zuhause kaufen.

The Bowl, Warschauer Straße 33, 10243 Berlin

Telefon 030 29771447

Webseite öffnen


Montag bis Freitag 11:30 Uhr bis 23:00 Uhr
Samtag und Sonntag 10:00 bis 23:00 Uhr

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Restaurants, Lunch, Gesundheit, Essen + Trinken

Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Steak-Restaurants in Berlin

Das Geheimnis guter Steak-Restaurants? Ganz einfach: Top-Fleisch in bester Qualität. Ob es nun vom Sternekoch […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Die 365-Tage-Restaurants

Die Gans ist angebrannt oder der Kühlschrank ist leer und deine Verwandten stehen am Feiertag […]
Essen + Trinken

Top 5: Waffeln in Berlin

Die kalte, dunkle Jahreshälfte schreit gerade in Berlin regelmäßig nach einem echten Glücklichmacher. Warm muss […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 5: Restaurants mit Kamin

Lauschige Plätzchen, an denen man die Seele baumeln lassen kann, sind begehrt. Wir verraten dir, […]