Top-Liste

Top 10: Underground-Clubs in Berlin

Top 10: Underground-Clubs in Berlin
Die Berliner Club-Szene ist international bekannt, daran wird sich wohl auch in nächster Zeit nichts ändern.
Klar, Berlin ist das Mekka für alle Techno-Fans: Jedes Wochenende pilgern Party-Touristen in berühmt-berüchtigte Clubs wie das Berghain oder ins Kater Blau. Dabei hat Berlins Clublandschaft doch so viel mehr zu bieten. Hier kommen die zehn besten charmant-schmuddeligen Underground-Clubs.

Heideglühen (Wedding)

Das Heideglühen hat im Herzen des tanzwütigen Gefolges bereits einen sicheren Platz eingenommen und ist von unserem Party-Radar nicht mehr wegzudenken. 2012 vom ehemaligen Planet und E-Werk Resident-DJ Woody gegründet, sind die Heideglüher nun im Westhafen angekommen und musikalisch überwiegend im Deep House und Techno unterwegs. Und weil keine Facebook-Veranstaltung der Heide gerecht werden könnte, bekommst du die Infos zu den Partys nur via Newsletter.
mehr Infos zum Heideglühen

Wilde Renate (Friedrichshain)

Kleiner, dreckiger und intimer als im Berghain geht’s im Salon zur Wilden Renate zu. Auch wenn hinterm DJ-Pult meist Techno gespielt wird, ist das musikalische Programm durchaus vielfältig: Neben Themenabenden finden hier hin und wieder auch Konzerte statt. Der Altbau in der Straße Alt-Stralau 70 in Friedrichshain ist definitiv eine super Alternative zu den großen Techno-Tempeln in Berlin und schon lange kein Geheimtipp mehr: Gerade am Wochenende ist die Schlange vor der Wilden Renate oft ziemlich lang.
mehr Infos zur Wilden Renate

Rummels Bucht (Lichtenberg)

Die Bucht am Paul- und Paula-Ufer ist vor allem im Sommer ein lohnenswertes Ziel: Mit Glitzer im Gesicht und Sand in den Schuhen feierst du in der Rummels Bucht mit erstklassigen Techno-DJs und genießt gleichzeitig den Blick auf den Rummelsburger See. Tagsüber kannst du dich außerdem über einen Open Grill freuen, bei dem dir Kohle, Besteck und Grillanzünder gestellten werden und du dein eigenes Grillgut grillen kannst. Klingt nach Sommer, Freiheit und viel Rave!
mehr Infos zur Rummels Bucht

Ein Beitrag geteilt von QIEZ (@qiez.de) am

Jul 31, 2017 um 11:59 PDT

Griessmühle (Neukölln)

Während die Clubdichte in Friedrichshain wohl am höchsten ist, sind die Underground-Tanzflächen in Neukölln noch vergleichsweise rar gesät. Gott sei Dank gibt es aber die Griessmühle! Etwas versteckt gelegen, am Ende der hippen Weserstraße, auf einem alten Industriegelände liegt sie – eine Oase für Tanzwütige. Vor allem bei gutem Wetter lockt der Outdoor-Bereich am Teltowkanal mit Schaukeln, romantischem Lagerfeuer und improvisiertem Charme. Im Innenbereich wird auf verschiedenen Floors zu geradlinigem House und Techno das Tanzbein geschwungen.
mehr Infos zur Griessmühle

OHM (Mitte)

Das OHM ist einer der Clubs, in denen du gut und gerne auch alleine erscheinen kannst, um Spaß zu haben und die ganze Nacht (und noch länger) zu tanzen. Direkt an der Köpenicker Straße gelegen wird im OHM, genau wie im prominenten Nachbarclub Tresor, hauptsächlich elektronische Musik aufgelegt. Außerdem sind in dem einstigen Batterieraum des ehemaligen Heizkraftwerks hin und wieder auch künstlerische Installationen und Performances zu sehen, die sich mit den Partys verbinden.
mehr Infos zum OHM

About blank (Friedrichshain)

Einer der angesagtesten Läden für Techno und House ist das about blank am Ostkreuz. Organisiert von einem Kollektiv aus elf Leuten gibt es hier einen linken politischen Überbau. So wird auch auf eine klare feministische Ausrichtung Wert gelegt. Am Wochenende werden die Nächte im Indoor- und Outdoorbereich zu House und Dubstep-Beats durchgetanzt. Und wenn im Morgengrauen die ersten Pendler zur S-Bahn strömen, kommt es schon mal vor, dass das Party-Volk für die Afterhour noch immer vor dem about blank Schlange steht.
mehr Infos zum about blank

Mensch Meier (Prenzlauer Berg)

Verwinkelt, verworren und ein wenig verkommen: Das Mensch Meier liegt im Industriegebiet am östlichen S-Bahn-Ring, quasi im Bezirks-Dreieck zwischen Prenzlauer Berg, Lichtenberg und Friedrichshain und ist mittlerweile ein wichtiger Spot der Berliner Club-Kultur geworden. Auf drei Floors bekommst du hier feinsten Techno, Hip-Hop/Funk und Drum’n’Bass auf die Ohren. Organisiert wird das Mensch Meier von den Machern der Räu­ber­höhle auf dem Fusion-Festival. Fazit: Diesen Club solltest du dir nicht entgehen lassen.
mehr Infos zum Mensch Meier

Paloma (Kreuzberg)

Dieser Mini-Club ist zwar nicht ganz leicht zu finden (mitten im Neuen Kreuzberger Zentrum), doch hat man die Räumlichkeiten der Paloma Bar an der Skalitzer Straße erstmal betreten, dann vergeht die Zeit hier garantiert im Flug. Während man durch die großen Fenster direkt auf den Kotti gucken kann, füllt sich der Club im Laufe des Abends und ist spätestens gegen 1 Uhr rappelvoll. Früh da sein lohnt sich also und wenn’s doch zu voll wird, kann im Monarch direkt nebenan weiter gefeiert werden.
mehr Infos zum Paloma

Burg Schnabel (Treptow)

In bester Nachbarschaft zur IPSE, zum Chalet und dem Club der Visionäre reiht sich die Burg Schnabel ins Ausgehmekka am Schleusenufer ein. Mit beeindruckender Inneneinrichtung, die dank viel Beton und Stahl eine industrielle Atmosphäre schafft, und einer aufwendigen Lichttechnik wird im Innen-und Außenbereich gut gelaunt gefeiert. Etwa 400 Party-Gäste können in der Burg Schnabel zu elektronischer Musik tanzen.
mehr Infos zur Burg Schnabel

OST (Friedrichshain)

Alte Räumlichkeiten, neuer Club: Nachdem die Magdalena Anfang 2017 schließen musste, kaufte die Matrix GmbH (bekannt durch Berlin Tag und Nacht) das Gebäude und eröffnete dort im November einen neuen Technotempel: OST. Zwischen Ostkreuz und Treptower Park gelegen wird hier natürlich straight Techno und Elektro gespielt. Klingt nach einer guten Alternative zum Berghain. Aber aufgepasst, der Club öffnet nur drei Mal im Monat seine Pforten
mehr Infos zum OST

Salon - Zur wilden Renate, Alt-Stralau 70, 10245 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Freizeit + Wellness, Party

Beauty | Freizeit + Wellness

Top 5: Friseure in Reinickendorf

Wenn du einen neuen Look möchtest, einfach einen coolen Haarschnitt oder vielleicht eine tolle Brautfrisur […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Seensucht #4: Der Liepnitzsee im Norden

Türkis funkelndes, unfassbar klares und erfrischend kühles Wasser: Ein Ausflug an den Liepnitzsee nördlich von […]