Party in Berlin

Wo Berlin am Dienstag feiern geht

Wo Berlin am Dienstag feiern geht
Am Dienstag ist das Wochenende noch in weiter Ferne, aber in Berlin kannst du trotzdem ordentlich tanzen.
Am zweiten Tag der Woche machen sich die DJs sogar in der Partystadt Berlin rar. Wir verraten, wo du trotzdem feiern und Spaß haben kannst und welche Clubs an allen Werktagen offen haben.

Clubs in Friedrichshain

Badehaus Szimpla

Das RAW-Gelände ist immer eine gute Anlaufstelle zum Feiern auch am Dienstag. Dann findet im Badehaus Szimpla die Hip-Hop Jam Session Swag Jam statt. Wöchentlich steht die wirklich gute Hauskapelle The Swag auf der Bühne und begrüßt internationale Gäste. Später darf jeder ans Mic, der sich traut. Das Konzept hat schon Größen wie Marteria oder Erykah Badu ins Badehaus gelockt! Anschließend geht es mit feinen DJ-Tunes weiter.

Wo: Badehaus Szimpla
Wann: Einlass 21 Uhr, Band ab 22.30 Uhr
Wie viel: bis 22 Uhr 5 Euro, danach 8 Euro
Mehr Infos: Website Badehaus

Suicide Circus

Auch ein paar Meter weiter wummern dienstags die Boxen: Im Techno-Club Sucide Circus tanzen und schwitzen die Gäste zu einer Kombi aus DJ-Set und Live-Musik so das Konzept der wöchentlichen Partyreihe encore.une.fois. Dabei stehen auf zwei Floors wechselnde lokale und internationale DJs am Plattenteller, das Publikum ist gewohnt bunt gemischt. Und gefeiert wird, auch das ist wie immer, sehr lange.

Wo: Sucide Circus
Wann: ab 23.55 Uhr
Mehr Info: Website Suicide Circus

Cassiopeia

Gleich um die Ecke gibt es neben Hip Hop auch noch allerlei Hits auf die Ohren, die schon seit Jahrzehnten Tanzflächen beben lassen. Ob Cindy Lauper oder Snoop Dog, die DJs Dick Nasty und Ray Bang geben im Cassiopeia ihr Bestes, um deinen Hintern zum Schwingen zu bringen. Nostalgisch werden darfst du außerdem in der Nintendo Retro Gaming Lounge! Ein Super Tuesday eben.

Wo: Cassiopeia
Wann: ab 23 Uhr
Wie viel: bis 23.59 Uhr Eintritt frei
Mehr Infos: Website Cassiopeia

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cassiopeia Berlin (@cassiopeia_berlin) am Mai 21, 2019 um 12:11 PDT

Monster Konson’s Ichiban Karaoke

The House of Presents heißt die wöchentliche Veranstaltung mit einer gehörigen Portion Drag Glamour in der Karaokebar an der Warschauer Brücke. Ein klassisches Cluberlebnis erwartet dich hier also nicht. Aber eine trashige Atmosphäre mit eigener Bühne natürlich jeder Menge gute Laune und einem Hauch Burlesque. Am Ende des Abends wirst du vielleicht mehr mitgegrölt haben als auf jeder klassischen Party. Nach einer kleinen Pre-Show heizen dir ab 23 Uhr professionelle Drag Queens aus der ganzen Welt in jeder Beziehung ordentlich ein.

Wo: Monster Ronson’s
Wann: ab 21 Uhr, Shows ab 22 Uhr
Mehr Infos: Website Monster Ronson’s

The Yard

Ein Sommermärchen fürs Feiervolk: In der Open Air Bar am Polygon Club gibt es immer auch eine Dienstagsparty. Wechselnde musikalischen Gäste kredenzen dann Techno und House – und zwar schon ab 18 Uhr und sowohl drinnen als auch draußen. Ein Abstecher in den Wiesenweg lohnt sich also auch als kleines Afterwork Happening und falls schlechtes Wetter angesagt ist.

Wo: The Yard Open Air Bar vom Polygon Club
Wann: ab 18 Uhr
Wie viel: bis 20 Uhr Eintritt frei, dann 5 Euro
Mehr Infos: Website The Yard

Party in Treptow

Else

Und noch was für die warmen Tage im Jahr: Jede Woche gratis draußen tanzen kannst du beim Swing Base Abend im Biergarten der Else, zwischen Bahngleisen und Elsenbrücke. Für die richtigen Moves sorgt zu Beginn des Abends ein Lindy Hop Tanzkurs. Ab 20.30 Uhr darf sich dann jeder ganz frei zur Musik vom DJ Pult bewegen. Und zwischendurch gibt es sogar ein kleines Livemusik-Set. Aber Achtung: Am 2. Oktober 2019 ist Schluss und der Biergarten geht in die Schlechtwetterpause.

Wo: Else
Wann: Einlass ab 16 Uhr, Tanzen 18.30 bis 24 Uhr
Wie viel: Eintritt frei, Spendenbasis für die Band
Mehr Infos: Website Else

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TECHNO TRAVEL HIKIMAS 🌐 (@techno_travel_hikimas) am Jul 5, 2019 um 9:50 PDT

Clubs in Mitte

Clärchens Ballhaus (Mitte)

Noch eine Party mit Ablaufdatum: Clärchens Ballhaus soll bald vorübergehend schließen. Aber bis dahin wird dort an der über 100-jährgen Tradition festgehalten und auch am Dienstag ordentlich geschwooft. Viel Holz und Glitzer erinnern an die guten alten Zeiten in dem originalen Berliner Ballhaus und bilden den hübschen Rahmen für Clärchens Discodienstag. Hier dürfen alle Generationen gemeinsam übers Parkett steppen. Wer möchte, stärkt sich vorher mit Pizza oder Schnitzel im Restaurant.

Wo: Clärchens Ballhaus
Wann: ab 21 Uhr
Wie viel: Eintritt frei
Mehr Infos: Website Clärchens Ballhaus

Mein Haus am See (Mitte)

Für alle, denen es weniger ums Tanzen als um gute Beats geht: Wer ein Herz für nichtkommerzielle Musik hat, kann bei den Events von The Unkown elektronische Perlen entdecken. Die Reihe lässt regelmäßig (noch) unbekannte Künstler*innen ran. Egal, ob sie ein Liveset hin- oder entspannt auflegen: am Ende erwartet dich gute elektronische Musik. Am Mittwoch bespielt die Reihe den Club Süß war gestern, am Donnerstag das Zu mir oder zu dir – und am Dienstag eben immer die entspannte Musikbar Mein Haus am See an der Torstraße.

Wo: Mein Haus am See
Wann: ab 22 Uhr
Wie viel: Eintritt frei
Mehr Infos: Website The Unknown

Tischtennis Partys

Griessmühle, Humboldthain, Bohnengold (Neukölln/Wedding/Kreuzberg)

Das große Ding am Dienstag: Wer es entspannt und sportlich mag, ist auf einer der wöchentlich stattfindenden Berliner Ping Pong Partys richtig. Die Neuköllner Griessmühle bietet beim Pong Club neben guter Musik und Tischtennisplatten immer auch etwas zu essen an. Wer keine eigene Tischtenniskelle dabei hat, kann sie sich an der Bar leihen wie übrigens auch andere Spiele. Im Humboldthain Club nennt sich die Party Open Decks & Tischtennis. Dort dürfen ab 20 Uhr Hobby-DJs ihre liebsten Scheiben auflegen während die anderen sich an den größeren Platten verausgaben. Und auch im Kreuzberger Bohnengold darfst du dienstags die Kelle schwingen.

Wo: Griessmühle, Humboldhain Club, Bohnengold
Wann: ab 20 Uhr
Wie viel: Eintritt frei
Mehr Infos: Pong Club in der Griessmühle, Open Decks & Tischtennis im Humboldthain und Bohnengold

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von H U M B O L D T H A I N (@humboldthainclub) am Mär 26, 2019 um 8:56 PDT

Was an jedem Tag der Woche geht …

Und dann gibt es noch ein paar Läden, die sowieso immer gehen. Und nein, wir meinen nicht das Matrix, das an sieben Tagen in der Woche und mit bis zu sieben Floors Touristen anlockt. In der Kreuzberger Musikbar Madame Claude lässt sich jeden Abend ein internationales Publikum entertainen. Das Monarch am Kotti bietet von Dienstag bis Sonntag zuverlässig Partyzuflucht. Im schickeren Maxxim in Charlottenburg wird jeden Dienstag eine After-Work-Party gefeiert. In der Crack Bellmer Bar tanzt du Dienstag zu House Tunes. Und sowohl das Süß war gestern in Friedrichshain als auch das Promenaden Eck in Neukölln und die Sharlie Cheen Bar in Mitte verwandeln sich täglich von einer Bar in kleine, sympathische Tanztempel.

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Party
Top 10: Underground-Clubs in Berlin
Klar, Berlin ist das Mekka für alle Techno-Fans: Jedes Wochenende pilgern Party-Touristen in berühmt-berüchtigte Clubs […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Party
Top 5: After-Work-Partys in Berlin
Du möchtest mit einem Drink und guter Musik in den Feierabend starten? Geht immer! Wo […]
Kultur + Events | Party
Wo Berlin am Montag feiern geht
Montag ist Schontag? Von wegen! Wem das Wochenende zum Feiern nicht genug ist, der kann […]
Kultur + Events | Party
Wo Berlin am Mittwoch feiern geht
Bergfest! Am Mittwoch ist die halbe Woche schon geschafft und die freien Tage sind nah. […]