Party in Berlin

Wo Berlin am Mittwoch feiern geht

Wo Berlin am Mittwoch feiern geht
Auch am Mittwoch füllen sich in Berlin die Tanzflächen der Clubs.
Bergfest! Am Mittwoch ist die halbe Woche schon geschafft und die freien Tage sind nah. Das wird in Berliner Clubs vor allem elektronisch gefeiert! Wir verraten, wo du heute tanzt und Spaß hast und welche Clubs an allen Werktagen offen haben.

Clubs in Kreuzberg

Rauschgold

Wir starten mit einer Szene-Bar am Mehringdamm und ihrer Partyreihe fast ganz ohne Elektro: Bei Miami (Mix am Mittwoch) sorgen Songs aus den Sparten Disco, Schlager, NDW, Pop und aus den Neunzigern für eine volle Tanzfläche. Eigentlich ist die Gay Bar Rauschgold bekannt für ihre rauschenden Karaoke-Partys und Auftritte von Drag Queens. Entsprechen bunt wird es auch zum Bergfest der Woche.

Wo: Rauschgold
Wann: ab 22 Uhr
Mehr Infos: Rauschgold Berlin

Tresor

Im Tresor kommen bei der New Faces-Party an jedem Mittwoch neue Gesichter an die Plattenteller. Auch wenn man von denen im flackernden Licht in den Katakomben des ehemaligen Heizkraftwerks eh nicht viel sieht. Jede Woche legen andere, neue und oft internationale Künstler Elektro in dem Club auf, der zu den ältesten Technoclubs der Stadt gehört. Wer es dunkel und hart mag, ist hier genau richtig.

Wo: Tresor
Wann: ab 23.59 Uhr
Mehr Infos: Tresor

Watergate

Die lange Schlange vor dem Eingang kann den geneigten Besucher am Wochenende schon mal abschrecken. Leer ist es im Watergate auch am Mittwoch nicht (zumal Touristen der Wochentag ja herzlich egal sein kann), aber ein bisschen entspannter meistens doch. Wie an fast allen anderen Tagen steht Elektronisches auf dem Plan. Mal in Richtung Dub, mal House, mal Minimal. Die DJs sind ebenfalls gewohnt namhaft und international. Meist ist allerdings nur der Waterfloor geöffnet.

Wann: 23.55 Uhr
Mehr Infos: Watergate

 

Party in Friedrichshain

Cassiopeia

Selbst im Cassiopeia erwarten dich mittwochs dank der Eventreise Bass Station elektonische Tunes: Auf einem Floor wummern dir Bässe aus den Sparten House und Techhouse um die Ohren. Auf dem anderen fühlt sich bei Dancehall und Reggae dagegen wohl, wer nicht auf Elektro steht. Wie immer in dem bunten Club auf dem RAW Gelände kannst du auch kickern, im Sommergarten chillen oder dich in der Gaming Corner messen.

Wo: Cassiopeia
Wann: ab 23 Uhr
Mehr Infos: Cassiopeia Berlin

Ava Lounge

Die Ava Lounge ist in der Mitte der Woche der Place to be für Techno-Jünger und alle, die ganz ohne Hype feiern möchten. Die Liebe zum Raven ist das, was die Menschen bei der Reihe Techno am Mittwoch verbindet. Einen Dresscode gibt es dagegen nicht. Auch entspannt: Frühe Partyvögel fangen den Wurm, denn bis Mitternacht kommst du kostenlos in den Club an der Oberbaumbrücke.

Wo: Ava Club
Wann: ab 23 Uhr
Mehr Infos: Ava Club

Suicide Club

Friedrichshains Freunden der elektronischen Tanzmusik empfehlen wir am Mittwoch auch den Suicide Circus auf dem RAW Gelände. Die Warschauer Brücke führt dich direkt in einen Club voller Deep und Tech House. Der Sound ist in der Regel melodisch, die Lichter sind bunt und die Menschen hip. Jeden Mittwoch findet die Partyreihe Bumtamtam statt – deren Name definitiv Programm ist. Hier legen zum Beispiel die Herrschaften rund ums Label Katermukke auf. Bei gutem Wetter wird open air getanzt.

Wo: Suicide Circus
Wann: ab 23 Uhr
Mehr Infos: Suicide Circus

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Reza M. (@reza.hannover) am Sep 6, 2019 um 6:19 PDT

Feiern in Lichtenberg

Void Club

Die etwas härtere musikalische Gangart schlägt auch das Void ein. Der Club beschreibt sich selbst als „dark underground charmed Club“ und tatsächlich verleiht ihm allein die Location im charmant-verlassenen Wiesenweg die Atmosphäre eines Underground Clubs. Außerdem geht es hier lässig zu, die meisten Partytouristen feiern woanders. An jedem zweiten Mittwoch steigt die Partyreihe It’s just Muzik mit Techno und Tech House. Rein kommst du für 3 Euro.

Wo: Void, Wiesenweg 5-9, 10365 Berlin
Wann: ab 22 Uhr
Mehr Infos: Void Club

Club in Prenzlauer Berg

Alte Kantine

Im Reigen der Elektropartys bekommst du hier eine Ausnahmeveranstaltung geboten: In der Alten Kantine schmeißt man am Montag für Erwachsene die Hände in die Luft. Warum die Mittwochsparty so heißt? Weil das letzte Wochenende gefühlt gerade erst vorbei ist und das neue noch viel zu weit weg scheint. In dem Club in der Kulturbrauerei erwarten dich Alltime Favorites. Passend zum massentauglichen Programm bist du hier auch in größeren Gruppen willkommen. Eintritt: 3 Euro.

Wo: Alte Kantine
Wann: ab 22 Uhr
Mehr Infos: Alte Kantine

Was an jedem Tag der Woche geht …

Und dann gibt es noch ein paar Läden, die sowieso immer gehen. Und nein, wir meinen nicht das Matrix, das an sieben Tagen in der Woche und mit bis zu sieben Floors Touristen anlockt. Stattdessen kannst du in der Crack Bellmer Bar auf dem RAW Gelände immer auf eine durchtanzte Nacht hoffen, genauso wie in der Elektrokneipe Minimal.Bar, die heute mit der Partyreihe Mittendrin lockt. Auch das Süß war gestern in Friedrichshain und die Sharlie Cheen Bar in Mitte verwandeln sich täglich von einer Bar in kleine, sympathische Tanztempel. Im Promenaden Eck in Neukölln kannst du sogar gute Cocktails trinken, die Nacht durchtanzen und Pingpong spielen. Und chic feierst du in Charlottenburg im Maxxim.

Weitere Artikel zum Thema

Party | Kultur + Events
Wo Berlin am Montag feiern geht
Montag ist Schontag? Von wegen! Wem das Wochenende zum Feiern nicht genug ist, der kann […]
Party | Freizeit + Wellness | Kultur + Events
Top 10: Underground-Clubs in Berlin
Klar, Berlin ist das Mekka für alle Techno-Fans: Jedes Wochenende pilgern Party-Touristen in berühmt-berüchtigte Clubs […]