Fastfood-Imbiss

Neu in Mitte: Tokyo-inspired-Burger bei Crackbuns

Burger in Boxen
Yummie! Die Burger im Dreibissformat sind lecker und ganz schön praktisch!
Seit Dezember gibt's bei Crackbuns gegenüber von Clärchens Ballhaus Special-Fastfood to go. Ausnahmsweise ist das mal ein Ort, der auch tatsächlich nur die "Zum Mitnehmen"-Variante anbietet – Lockdown hin oder her. Wir waren probieren ...

Den Veganuary müssen wir heute mal aussetzen, sonst könnten wir uns den Besuch bei Crackbuns auf der Auguststraße schenken. Denn im Mittelpunkt stehen hier fancy Burger-Kreationen mit Fleisch. Der neu eröffnete Fastfood-Imbiss gehört den Machern des House of Small Wonder und Zenkichi. Klar, dass dann das Interior sehr stylisch ist, auch wenn der neue Food-Hotspot nur einen Stehtresen beherbergt; soll ja eben auch ein To-Go-Laden bleiben. Auf der Karte stehen Burger Sliders – die Burger sind kleiner und damit handlicher, bite-size, und daher brauchst du mindestens zwei (ab 6 Euro). In der Box gibt’s aber auch sechs oder gar zwölf – für die Großfamilie. Auf die sogenannten Fuwa Fuwa Buns, was so viel bedeutet wie besonders fluffige Brötchen, kommt Bio-Rind oder -Hähnchen, Shrimp oder die Veggie-Version mit einem Patty aus Pilzen und Bohnen.

Wir probieren den Crackbuns Slider mit Mochi-Mochi Fries (für 10 Euro in der Combo) und sind vor allem von Konsistenz und Geschmack der Buns hellauf begeistert. Diese werden in der hauseigenen Bäckerei täglich frisch gebacken. Das Fleisch war auf den Punkt, ist also ein rundum empfehlenswertes, besonderes Burger-Erlebnis. Und was hat es bitte mit Mochi-Mochi-Fritten auf sich? Genau, Mochis sind diese japanischen, klebrigen Reiskuchen. In dem Fall sind die Pommes immer noch aus Kartoffeln hergestellt, werden aber länger geschnitten und die Füllung schmeckt eher ein bisschen wie Kartoffelbrei, also besonders cremig und sehr lecker. Wenn du auf Chicken Nuggets stehst, dürfte dir die Crackbuns-Variante mit über Nacht in Ingwer, Knoblauch und Sojasauce mariniertem Bio-Hühnchen (5,50 Euro) besonders schmecken. Toll finden wir auch das Kids Menü mit einem Mini-Burger und einer kleinen Portion Mochi-Mochi Fries für 6 Euro. Für Veganer ist aktuell allerdings nur der Japanese Cucumber Salat auf der Karte.

Wenn du’s lieber süß magst: French Toast erfährt bei Crackbuns eine Neuinterpretation. Dafür werden die leckeren Buns mit Vanille, Schoko, Lemon Yuzu- oder Beeren-Crème (2,50 Euro) gefüllt – der etwas andere Pfannkuchen aka Berliner oder Krapfen. Unser Tipp: die Vanilla Custard-Variante.

Weil die Buns so besonders fluffig-buttrig schmecken, ist die Nachfrage nach den „puren“ Burger-Brötchen gestiegen. Deshalb wird’s diese bald als Box mit Clotted Cream und Jam geben. Auch auf die Lieferung via Wolt – die Gespräche laufen – musst du noch ein bisschen warten, solange kannst du die leckeren Burger und Sides nur bei Crackbuns vor Ort abholen. Lohnt sich aber.

Crackbuns, Auguststraße 63, 10117 Berlin

Webseite öffnen


täglich von 12:00 bis 20:00 Uhr (Take away only)

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Freizeit + Wellness
Top 10: Food, Drinks und DIY im Lockdown
Abwechslung im mittlerweile monotonen Alltag gewünscht? Aber, bitte! Wir lieben die Inspirationen dieser zehn Online-Shops, […]
Essen + Trinken
Top 5: Glutenfreie Bäckereien
Knapp 800.000 Menschen in Deutschland leiden an einer Glutenunverträglichkeit und es werden mehr. In Berlin […]