QIEZ-Wochenende

Ska-Musik und Neuköllner Kieztheater

Die Band "Bandylegs", hier bei einem Live-Auftritt, ist Teilnehmer der zweiten SKAlympics in Prenzlauer Berg.
Die Band "Bandylegs", hier bei einem Live-Auftritt, ist Teilnehmer der zweiten SKAlympics in Prenzlauer Berg.
Die Tipps von QIEZ zum Wochenende bieten wieder viel Abwechselung: Am Freitag gibt es bei einer Fraueninformationsbörse Austausch und Anregung zu verschiedenen Themen, am Samstag kommen Ska-Freunde auf ihre Kosten und am Sonntag gewährt eine Neukölln-Oper authentische Einblicke ins Kiezleben.

Freitag

Infobörse „Frauen und Mädchen aus aller Welt“ (Zehlendorf)

Anlässlich des Internationalen Frauentags wird in Zehlendorf eine Fraueninformationsbörse organisiert. Vom Nachmittag bis in die Abendstunden stellen mehr als 40 Projekte, Vereine und Organisationen unterschiedlichste Angebote vor – von Ausbildung und Arbeit über Gesundheit und Präventionsangebote gegen häusliche Gewalt bis hin zu Urlaub und Freizeitaktivitäten informieren Institutionen, Gruppen und Unternehmen. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Band „Iwona & the Crazy Vibes“, die live einen Mix aus Bossa Nova, Jazz, Funk und Soul spielt.

Wo: Bürgersaal Rathaus Zehlendorf, Kirchstraße 1, 14163 Berlin
Wann: 16-20 Uhr
Wie viel: Eintritt frei

Samstag

SKAlympics (Prenzlauer Berg)

Die Berliner Ska-Szene ist vielfältig und bunt. Eindrucksvolle Beweise dafür darf man sich vom SKAlympics Festival in Prenzlauer Berg erwarten. Fünf Ska-Bands geben Kostproben ihres musikalischen Könnens, wobei sämtliche Spielarten wie Pop-Ska, Two-Tone und Ska-Punk präsentiert werden. Die zweiten SKAlympics sind mit großem Privatengagement organisiert worden und dienen nicht dem kommerziellen Erfolg. Die Gruppen spielen jeweils eine Stunde lang – das Publikum entscheidet im Anschluss über den Sieger. Zum Line-Up gehören unter anderem die Bands „The Butlers“, „Knattertones“ und „Bandylegs“.

Wo: Kesselhaus / Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin
Wann: ab 20 Uhr
Wie viel: 15 Euro
Weitere Infos:  www.skalympics-2013.de/

Sonntag

Neuköllateralschaden – Eine Kiezkantate (Neukölln)

Kiez-Alltag in Neukölln: Bei dem Theaterstück „Neuköllateralschaden“ begegnen die Zuschauer außergewöhnlichen Protagonisten, die den Bezirk einzigartig machen. Da wäre zum Beispiel der Rentner Heinz B., der seit 48 Jahren seine Wohnung im Kiez hat. Durch die fortschreitende Gentrifizierung sieht er sich bald einem gerissenen Miethai von der Firma Immo Trüffelschwein ausgesetzt, der seine vier Wände sanieren und weitervermieten will. Gemeinsam mit der türkischen Nachbarin heckt Heinz jedoch einen Plan aus und setzt sich gekonnt zur Wehr. Mit hochaktuellen politischen Themen konfrontieren die drei jungen Autoren Uta Bierbaum, Alexander Capistran und Felix Kracke das Publikum und regen singend, tanzend und spielend zum Nachdenken und Diskutieren an.  

Wo: Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 131-133  12043 Berlin
Wann: 20 Uhr
Wie viel: 14, ermäßigt 7 Euro
Weitere Infos:  www.neukoellneroper.de/

Ska-Musik und Neuköllner Kieztheater, Karl-Marx-Str. 131, 12043 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Frühstück + Brunch | Kultur + Events
Top 10: Osterbrunch in Berlin 2024
Ob du die Osterfeiertage 2024 mit deiner Familie oder Freunden verbringst: Geschlemmt wird immer! Ganz […]