Ideen für die Hauptstadt

So lernt dein Date von außerhalb Berlin kennen

Paar_Adobe Stock
Wer kennt das nicht? Du lernst online oder im realen Leben eine tolle Person kennen und findest sogar den Mut, sie zu einem Date einzuladen - natürlich willst du deiner Flamme gleich beim ersten Treffen imponieren. Doch welche Date-Aktivitäten und welche Locations hinterlassen den besten Eindruck? Hier lernst du die Berliner Spots kennen, die sich für den Abend zu zweit am besten eignen.

Sightseeing – Bekannte Sehenswürdigkeiten in Berlin

Für Einheimische sind Berlins Sehenswürdigkeiten vielleicht kalter Kaffee, doch dein auswärtiges Date freut sich darüber, wenn es von dir eine 0815-Stadtführung erhält. Ganz besonders dann, wenn deine Flamme noch nie in der Hauptstadt gewesen ist. In diesem Fall könnt ihr euch an den typischen Touristen-Attraktionen entlanghangeln, bevor ihr den Abend gemütlich ausklingen lasst:

  1. Reichstag und Regierungsviertel

Was man in der Tagesschau von der Hauptstadt sieht, will man wenigstens einmal im Leben persönlich in Augenschein nehmen. Für Berlin-Besucher*innen heißt das: Einmal selbst in die gläserne Kuppel des Reichstags hinaufsteigen und die Luft des Herzens unserer Demokratie schnuppern. Tipp: Das Regierungsviertel und viele weitere Highlights kannst du deinem Date auch bequem per Schiffsrundfahrt vorführen.

  1. Museumsinsel und Humboldt Forum

Dein Date ist kulturell interessiert? Dann ist ein Trip zum neu erbauten Humboldt Forum und der gegenüberliegenden Museumsinsel das Richtige. Seine rekonstruierten barocken Schlossfassaden machen das Forum schon von außen zum Blickfang. Im Innern entdecken Besucher die weltberühmten Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst. Auf der Museumsinsel hingegen beeindruckt das Pergamonmuseum mit dem über 2000 Jahre alten Pergamon-Altar; im Neuen Museum können Besucher einen Blick auf die weltberühmte Büste der Nofretete werfen.

  1. Schloss Charlottenburg

Das prunkvolle Schloss errichtete einst Friedrich der Dritte von Preußen für seine geliebte Frau Sophie-Charlotte. Vor diesem Hintergrund bietet der malerische Schlosspark den idealen Rahmen für einen romantischen Spaziergang unmittelbar an der Spree.

  1. East Side Gallery

Hier können Besucher den mit 1,3 Kilometer längsten erhaltenen Abschnitt der Berliner Mauer bestaunen. Das Besondere: 118 internationale Künstler schufen dort bereits kurz nach dem Mauerfall ihre Werke, z.B. den berühmten „Bruderkuss“ oder den durch die Mauer brechenden Trabi. Die Bilder der East Side Gallery aus den 1990er Jahren wurden 2009 restauriert und gehören auch heute noch zu den populärsten Portkartenmotiven Berlins.

Was man noch gesehen haben muss

Das Brandenburger Tor, der Alex, Gendarmenmarkt, Ku‘ damm und Potsdamer Platz – wenn ihr eine gute Kondition habt und dein Date die Stadt nicht kennt, spricht nichts dagegen, das komplette Sightseeing-Programm abzuhaken. Der Vorteil: Die Attraktionen bieten Gesprächsstoff und Fotomotive, so kann peinliche Langeweile gar nicht erst aufkommen. Außerdem: Am schnellsten verlieben sich Paare, die gemeinsam ein Abenteuer absolvieren. Und gibt es in unserer Digitalwelt ein größeres Abenteuer, als sich durch den City-Dschungel zu kämpfen?

Romantische Spots in der Hauptstadt

Du findest, der Großstadt-Trubel ist nicht die richtige Kulisse fürs Verlieben? Kein Problem, schließlich findet man in Berlin und Umland etliche Orte, die Besucher in romantische Stimmung versetzen.

Hier findest du die Top 10:

  1. Schloss Glienicke

Wer italienisches Flair sucht, findet es in der Villen-Architektur an der Potsdamer Grenze. Der Schlosspark lädt zum Flanieren ein und am opulenten Brunnen mit den goldenen Löwen könnt ihr euch wie Prinz und Prinzessin im Historienfilm fühlen.

  1. Café am Literaturhaus

Ihr liebt den Charme des Intellektuellen? Dann geniest im Literaturhauscafé einen Kaffee mit Kleinigkeiten, bevor ihr die zugehörige Buchhandlung besucht. Gründerzeitvilla, englischer Rasen und Wildrosen bieten den perfekten Hintergrund für hochgeistige Gespräche, verliebte Blicke und unschuldige Küsse.

  1. Landwehrkanal in Kreuzberg

Hier könnt ihr mit einem Glas Wein in der Hand auf der Mauer sitzen und aufs Wasser blicken oder den Strom gleich per Schlauchboot erobern. Am schönsten ist die Atmosphäre bei Sonnenuntergang, wenn sich der Blick entlang des Kanals in ein Postkartenmotiv verwandelt.

  1. Tegeler Fließ

Dieser Bach am nördlichen Stadtrand Berlins bietet mit seinen urwüchsigen Auenlandschaften ein Paradies für Naturliebhaber. Spaziergänger treffen hier mit Glück auf eine Herde Auerochsen, können Fischotter und Biber beobachten oder entdecken seltene Schmetterlingsarten. In so schöner Umgebung erwachen auch die inneren Schmetterlinge zum Leben.

  1. Modersohnbrücke

Euch beeindruckt das urbane Panorama? Nahe dem RAW-Gelände und der Warschauer Straße findet ihr auf der Modersohnbrücke den perfekten Aussichtspunkt für einen Blick auf die Skyline mit Fernsehturm im Sonnenuntergang. Die Züge, die unter der Brücke hinwegrauschen, untermalen die Großstadt-Romantik perfekt.

  1. Klein-Venedig

Spandaus Kanal-Landschaft heißt bei den Einheimischen liebevoll „Klein Venedig“ und eignet sich gut für eine romantische Kanu- oder Paddelboots-Tour. Einen guten Startpunkt bietet die Halbinsel Tiefenwerder in Wilhemstadt, wo ihr euch einen schwimmenden Untersatz mieten könnt.

  1. Monbijoupark

Ein bisschen wie am Pariser Seine-Ufer oder in Venedig könnt ihr euch auch im Monbijoupark an der Museumsinsel fühlen. Der Ausblick auf das Bode Museum und die Spree beeindruckt besonders beim gemeinsamen Spaziergang zur blauen Stunde.

  1. Die Dicke Marie im Tegeler Forst

Berlins älteste Eiche soll schon Goethe inspiriert haben und erhielt ihren Namen der Legende nach von Alexander von Humboldt. Vor der 26 Meter hohen Riesin könnt ihr euch gemeinsam fragen, was sie wohl in ihrem 900-jährigen Leben gesehen hat und wie viele Paare sich unter ihren kräftigen Ästen die ewige Treue schworen.

  1. Insel der Jugend

Über die historische Abteibrücke gelangt ihr auf die Insel, die der Kulturalarm e.V. betreibt. Sie bietet den perfekten Ort für ein romantisches Picknick und überrascht Besucher mit regelmäßig wechselnden Kulturangeboten und Live-Musik. Ein durchaus schöner Ort für ein Date in Berlin.

  1. Neu-Venedig

Die italienische Lagunenstadt gibt es in Berlin gleich zweimal: Eine Variante findet ihr in Köpenick. Zwischen Dämeritzsee und Müggelsee liegt die Wochenendhaussiedlung, die man auf einem Spaziergang, einer Fahrradtour oder per Kanu erobern kann. Insgesamt 450 Wassergrundstücke wurde einst geschaffen, indem man die sumpfigen Spreewiesen mit Kanälen durchzog. Vor der Wende genossen hier viele DDR-Minister den Sommer in ihren Datschen.

Vorsicht: Das Smartphone als Romantik-Killer

Deine Fußballmannschaft steht im Champions-League-Finale oder du willst unbedingt wissen, wie sich Deutschland heute Abend beim ESC schlägt? Diese Interessen sollte dein Date lieber teilen, damit es nicht zu einem Faux-Pas kommt. Peinliche Momente entstehen nämlich, wenn du beim Besuch der romantischen Hotspots versuchst, nebenbei News und Nachrichten auf deinem Smartphone zu checken.

Gerade Frauen reagieren auf dieses Verhalten äußerst sensibel: Laut Umfrage einer Partnervermittlung sehen es 90 Prozent der Single-Damen als Date-Sünde, während des ersten Treffens das Smartphone zu checken. 77 Prozent der weiblichen Singles wünschen sich, dass ihr Gegenüber sein mobiles Gerät in der Tasche lässt und stummschaltet.

Romantische Restaurants in Berlin

Sightseeing und Wandern machen hungrig, deshalb bieten Restaurants den perfekten Rahmen, den Abend mit dem Datepartner ruhig ausklingen zu lassen. Doch welche Locations überzeugen mit ihrer stimmungsvollen Atmosphäre?

  1. Restaurant Vivaldi

Ihr wollt euch herausputzen und richtig edel ausgehen? Dann ist das laut Guide Michelin „prunkvollste Restaurant der Hauptstadt“ vielleicht die richtige Wahl. Unter den Kristallkronleuchtern an den goldverzierten Decken hat sich angeblich schon Kaiser Wilhelm II. mit seiner Geliebten getroffen.

  1. Café Einstein

Sich einmal fühlen wie ein Stummfilm-Liebespaar der 1920er? Das gelingt bei gedämpftem Kerzenlicht im Jugendstil-Ambiente des Café Einstein. Das Interieur ist zwar klassisch, doch die Karte vielfältig: Vom Porridge, über den Matjes bis hin zum Backhendl können Gäste hier von 8 bis 22 Uhr speisen. Mit etwas Glück trefft ihr dabei auf prominente Tischnachbarn aus der Welt des Films oder der Politik.

  1. MaoThai

Beim Gedanken an knusprig Ente und grünes Curry läuft euch das Wasser im Munde zusammen? Dann ist das MaoThai in der Wörther Straße vielleicht der passende Ort für ein Date. Das traditionsreiche Haus war das erste asiatische Restaurant in Ostberlin und überzeugt mit hervorragendem Service in intimer Atmosphäre.

  1. Austria

Euch gefällt solide Kochkunst und eine urige Einrichtung? Dann lasst euer Date im Austria beim legendären Wiener Schnitzel und einer Flasche Almdudler ausklingen. Bei Kerzenschein vor Holzvertäfelung und Bockgeweih rückt man automatisch näher zusammen und fühlt sich gleich heimisch.

  1. The Grand

Französisch angehauchte Küche in exklusivem Interieur findet ihr im Restaurant- und Clubkomplex in der Hirtenstraße. Das historische Gebäude, eine ehemalige Armenschule, besticht durch die elegante Einrichtung mit Kronleuchter, Stuck und Ledersofas. Die hauseigene Bar verströmt den Vibe der vergangenen Jazz- und Swing-Ära.

Das Date im Restaurant – was kann schiefgehen?

In ruhiger Atmosphäre essen und sich angeregt unterhalten – viele Singles halten das Restaurant für beste Dating-Kulisse. Das stimmt vielleicht in der Theorie. Damit der Abend auch in der Praxis angenehm verläuft, solltest Du beim Date im Restaurant einiges beachten.

Die Wahl von Ort und Speisen

Wer eine Vegetarierin in ein Steak-Restaurant einlädt, muss sich nicht wundern, wenn sich die Stimmung anspannt. Im idealen Dating-Lokal finden sich stattdessen reichlich Wahloptionen auf der Karte, damit jeder ein Gericht findet, mit dem er sich rundum wohlfühlt. Du willst Trendbewusstsein demonstrieren, und sein Date in die neue Sushi-Bar oder den angesagten Burger-Laden ausführen? Auch damit könntest Du scheitern: Roher Fisch ist schließlich nicht jedermanns Geschmack und ein Pattie im Brötchen verzehrt kaum jemand in attraktiver Manier. Ein Sternerestaurant serviert zwar mundgerechte Portionen, doch unter Umständen blamiert sich einer der Date-Teilnehmer beim Verstoß gegen den Restaurant-Knigge. Als Erinnerung: Mehrere Besteckgarnituren werden Gang für Gang von außen nach innen abgearbeitet werden, Messer und Gabel bleiben nach Abschluss der Mahlzeit in der „20-nach-4“-Position auf den Teller.

So trittst Du nicht ins Fettnäpfchen

Erstens: Wähle ein Lokal mit lockerer Atmosphäre, damit ihr euch entspannen könnt. Zweitens: Bestelle ein Gericht, dass sich ohne Unfallgefahr mit Messer und Gabel verzehren lässt. Spaghetti mit Tomatensauce, Spare Ribs oder Döner landen gern auf Kinn, Hemd oder Händen des Essers und lenken sein Gegenüber ab. Du willst zeigen, dass du auf gesunde Ernährung achtest, und bestellst den großen Salat? Rucolablätter zusammenzufalten und Rotkohlstreifen auf der Gabel zu balancieren könnte viel Konzentration vom Gespräch abziehen. Leicht zu portionierende Gerichte wie Gnocchi, Risotto oder Lachsfilet erlauben euch hingegen eine lockere Konversation, bei dem der Fokus auf dem Gegenüber liegt, nicht auf dem Teller.

Etwas aufregender: Der gemeinsame Casino-Besuch

Elegante Garderobe und Bauchkribbeln vom Feinsten – warum nicht das erste Date ins Casino verlegen? Um euch vorab in die richtige Stimmung zu bringen, könnt ihr den Abend mit einem passenden Film einleiten, z.B. „James Bond: Casino Royale“, „Oceans 11“, dem Blackjack-Thriller „21“ oder dem Klassiker „Casino“ mit Robert de Niro. Wer anschließend selbst die Würfel wirft, sollte bedenken: Ganz getreu dem Motto „Pech im Spiel, Glück in der Liebe“ ist dein Date selbst an diesem Abend vielleicht der größte Gewinn.

Für das gepflegte Spielen zu zweit bieten sich diese Locations an:

  1. Spielbank am Potsdamer Platz

Das Casino erstreckt sich über fünf Etagen und lockt täglich rund 1500 Gäste an. Hier sind Sakko und Krawatte nicht zwingend, von Herren wird lediglich der Verzicht auf Shorts und Sandalen gefordert. Wer Lust auf klassische Spiele hat, findet hier vier Black-Jack-Tische, 4 französische Roulette-Räder und den größten Poker-Floor der Stadt.

  1. Spielbank am Fernsehturm

Im zweitgrößten Casino der Stadt geht es zwischen Street-Art-Kunst und Grafittis eher leger zu. Das Angebot aus Amerikanischem Roulette, Black Jack, Poker und 170 Spielautomaten lockt daher eher ein jüngeres Publikum an.

  1. Pokerfloor in der Ellipse Spandau

Hier kommen Pokerfans auf ihre Kosten: Täglich ab 18 Uhr finden hier Cash Games an Full Ring Tables statt, der Buy In für Texas Hold´Em variiert zwischen 40 und 300 Euro. Darüber hinaus können sich Spieler an mehr als 100 Spielautomaten und beim Live Blackjack vergnügen.

Cocktailbars für ein entspanntes Date

Du willst beim Date nicht über Tischmanieren nachdenken oder den Abend im Schnitzel-Koma beenden? Dann bietet eine der vielen Cocktailbars Berlins vielleicht den passenden Rahmen für euer erstes Date.

Hier findest du interessante Vorschläge

  1. The Forsberg

Die Location im Souterrain wirkt zunächst unscheinbar, aber entpuppt sich als kreative Entdeckung. Hier mixt der Künstler Charles Forsberg die Drinks und nutzt den Raum gleichzeitig als Ausstellungsfläche für seine Bilder. Inspirierend und bunt sind Motive und Cocktails gleichermaßen. Der Barbesitzer verarbeitet in seinen hochprozentigen Kreationen bevorzugt selbstgemachte Säfte und Sirups.

  1. Journey into the night

Hier wird der Großstadt-Dschungel wörtlich genommen: Kletterpflanzen, Blätterwald-Tapeten und gedämpfte LED-Beleuchtung schaffen eine Stimmung wie im Regenwald. Freitags hören hier junge Charlottenburger Hip-Hop und glühen vor für die Party, am Samstag wird Funk und Electro gespielt. Besonders lecker ist der Espresso Martini und die hauseigenen Signature Drinks.

  1. Dachkammer

In der oberen Etage ähnelt die Bar einer Wohnung mit mehreren Zimmern – kein Wunder, dass die intime Location sich nach Aussage der Betreiber perfekt für erste Dates eignet. Neben der hausgemachten Blaubeer-Salbei-Limonade könnt ihr in der Dachkammer auch leckere Drinks in Wohnzimmeratmosphäre genießen.

  1. Georg R

Das Georg R gilt als eine der ersten Adressen für gehobene Trinkkultur. Die reichhaltige Karte erschwert zwar die Auswahl – doch Gäste können sich darauf verlassen, dass die Drinks stilecht und korrekt gemixt werden. Vom Geschmack lenkt die reduzierte Einrichtung nicht ab und ihr könnt euch bei Kerzenschein entspannt näher kennenlernen.

  1. Oh! Calcutta Bar

Hier laden Vintage-Möbel und Mustertapeten dazu ein, sich gleich heimisch zu fühlen, während man die Sammlung edler Spirituosen in den selbstgezimmerten Wandregalen bewundert. Auch wenn der Name provoziert – probiert hier den „Jeudi after Fuck“ nach Hausrezept.

Achtung: Achte auf deine Promille-Grenze

Deine Nervosität ist groß, aber die Cocktails sind lecker – das könnte zur fatalen Mischung werden. Denn die Versuchung ist groß, sich mit ein paar Drinks Mut anzutrinken, um mehr Selbstbewusstsein auszustrahlen oder sich lockerer unterhalten zu können. Doch der Grat zwischen einem sympathischen Schwips und dem totalen Verlust an Selbstkontrolle ist schmal. Falls du doch einmal zu tief ins Glas geschaut hast, hilft nur viel Wasser und abwarten. Der Körper eines 80 Kilogramm schweren Mannes braucht etwa eine Stunde lang, um den Alkoholgehalt von 0,2 l Bier abzubauen (ca. 0,13 Promille).

Am besten überlässt du deinem Gegenüber die Konversation, um nicht im Rausch über persönliche Grenzen hinauszuschießen. Doch wie hält man das erste Date in einer Bar eigentlich im Rahmen und maximiert die Chance auf ein Wiedersehen? Die amerikanische Soziologin Helen Fisher gibt dafür folgende Grundregeln an die Hand: Zwei Stunden Zeit und zwei gemeinsame Drinks bilden den perfekten Fahrplan für das Kennenlernen.

Fazit: Berlin bietet jede Menge Chancen für Romantik

Ob Spaziergang im Park, Museumstour, Candle-Light-Dinner oder Clubnacht – Berlin bietet unzählige Locations, zu denen du dein Date ausführen könntest. Wichtig: Gestalte das erste Treffen eher kurz und zwanglos, damit euch der Gesprächsstoff nicht ausgeht und ihr die Schwingungen des Gegenübers unverbindlich abchecken könnt. Wer sein Date zeitlich begrenzt, weckt die Lust auf mehr – vielleicht sogar schon am nächsten Morgen.

Weitere Artikel zum Thema

Tiere | Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben
Top 10: Tierpensionen in Berlin und Umgebung
Flugzeug, Krankenhaus oder Geschäftsessen sind nicht unbedingt die richtigen Orte für Hund, Katze und Maus. […]