Gegessen wird immer

Dieser Lieferservice hat seine eigene Rinderherde

Dieser Lieferservice hat seine eigene Rinderherde
Gute Dinge für deine Küche: "Gegessen wird immer" liefert direkt zu dir nach Hause. Zur Foto-Galerie
Gourmets freuen sich über einen jungen Lieferservice für wirklich besondere Produkte. Von Aprikosenkernmehl bis Salted Butter Caramel bringt er gute Dinge für die Küche. Die Liebe zum Handwerk ist bei einem der Gründer sogar so groß, dass er eine ganze Rinderherde sein Eigen nennt.

Gegessen wird immer heißt der vor einem Jahr ins Leben gerufene Lieferservice aus Berlin, der dir Bio-Ost und -Gemüse, Eier „aus freiester Haltung“ und Brot aus einem Berliner Handwerksbetrieb direkt vor die Haustür liefert. Neben diesen Standard-Produkten gehören auch unzählige Feinkostartikel, etwa Bio Dattel Sirup, Rohrzucker mit Lavendelblüten, geräuchertes Meersalz aus Dänemark, Roter Reis, Erdnussbutter-Toffee oder Kokoswasserschorle zum Sortiment.

Im Online-Shop wird dabei nicht nur jedes einzelne Produkt detailliert vorgestellt, auch deren Herkunfsort sowie die Erzeuger portraitiert das Team von Gegessen wird immer. Bist du mit beidem zufrieden, kannst du dir deine Lebensmittel für 4,90 Euro direkt vor die Haustür liefern lassen. Bei Bestellungen vor 12 Uhr mittags sogar noch am selben Abend. Wer außerhalb Berlins wohnt, muss ein wenig länger auf seine Waren warten – dank UPS etwa ein bis zwei Tage.

Die drei Gründer Beatrice von Wrede, Philipp von Sahr und Friederike Tschacksch (v.l.).

Auch mit Rezeptfragen lässt dich Gegessen wird immer nicht allein. Im eigenen Blog räumt man den Produzenten noch mehr Platz ein und gibt Tipps für Spargel-Risotto, Wassermelonen-Bowle oder ein Superfood Powerfrühstück. Auch nützliche Haushaltstipps wie die richtige Lagerung von Brot oder die Unterschiede der verwendeten Bio-Siegel geben sie weiter.

Wie sehr man tatsächlich hinter dem Ideal der „Erzeuger mit der richtigen Haltung“ steht, beweist Geschäftsführer Philipp von Sahr ganz praktisch. Mit seinem Bruder Ferdinand hält er in Sachsen eine eigene Rinderherde der gefährdeten Rasse Rotes Höhenvieh. Die rund 20 Schlossrinder haben ein ziemlich perfektes Leben im Freien und dürfen sogar ihre Kälber bei sich behalten. Das Fleisch der Kühe wird im Shop bereits verkauft – ist allerdings nur vorrätig, wenn gerade ein Tier geschlachtet wurde.

Foto Galerie

Dieser Lieferservice hat seine eigene Rinderherde, Hertzstraße 71, 13158 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Food

Essen + Trinken | Familie | Food | Kultur + Events | Shopping + Mode

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in der Theke: Wildfleisch […]
Cafés | Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode

Top 10: Teestuben in Berlin

Tea Time! Die gehört inzwischen für immer mehr Berliner dazu, in den vielen neuen Teehäusern, […]
Essen + Trinken | Food | Kultur + Events

Probier‘ doch mal ein Veilchen!

Martina Göldner-Kabitzsch belebt die alte Tradition der Blütenküche neu. Neben einem essbaren Blütengarten und selbstgemachten […]