Denkmal des Monats Oktober 2014

Grundschule Rothenburgstraße

Grundschule Rothenburgstraße
Denkmal des Monats Oktober: das Gebäude, in dem heute die Rothenberg Grundschule untergebracht ist.
Seit gut einem Jahr prägt der Schulalltag das Geschehen in dem dreigeschossigen Bau am Fuß des Fichtenbergs. An die verwaltungstechnische Vergangenheit des Gebäudes erinnert die Inschrift "Kgl. Einkommensteuer-Veranlagungs-Kommission" über dem Haupteingang.

Errichtet wurde die heutige Grundschule um 1910 als Protzbau der Gemeinde Steglitz, die eigentlich lieber eine echte Stadt gewesen wäre. Um diesen Anspruch zu zementieren, ließ man sein neues „Finanzamt“, das damals noch „Königliche Einkommenssteuer-Veranlagungs-Kommission“ hieß, vom renommierten Architekten Hans Heinrich Müller errichten. Dieser war bis 1920 offizieller Gemeindebaumeister von Steglitz und in dieser Funktion unter anderem für den Bau des Wasserturms und den Umbau des älteren Schlosspark Theaters zuständig. Auch in den neuen Verwaltungsbau steckte Müller viel Sorgfalt und jede Menge klassizistische Elemente, etwa malerische Dreiviertelsäulen und sgraffitoverzierte Pilasterordnungen.

Doch die schönen Jahre waren für das ehemalige architektonische Aushängeschild des Bezirks bald vorbei. In den Nachkriegsjahren wurde der Behördenalltag zunehmend in einen Neubau an der Schlossstraße verlagert. Das Gebäude in der Rothenburgstraße fiel in eine Art Dornröschenschlaf, der Putz bröckelte und der Altbau geriet vier Jahrzehnte lang in Vergessenheit. Bis vor etwa zehn Jahren deutlich wurde, dass für die Unterbringung der Steglitzer Ganztagsschüler dringend mehr Platz benötigt wird. Und so wurde das ehemalige Verwaltungsgebäude kurzerhand zu einem Schulgebäude umgebaut.

Wobei ‚kurzerhand‘ in diesem Zusammenhang relativ ist: Sechs Jahre dauerte es, bis die Geschossdecken statisch ertüchtigt worden waren, man Klassen und Lehrerzimmer eingerichtet und die Treppenhäuser mit ihrem wilhelminischen Dekor sowie die Fassaden mit ihren Sgraffitos denkmalgerecht restauriert hatte. Als modernen und behindertengerechten Anbau bekam das historische Gebäude dann noch einen zweigeschossigen Erschließungswürfel.

Heute toben Grundschüler durch die Gänge des alten Hauses. Und nur die straßenseitigen Vorgärten warten noch auf eine Verschönerung. Aber die wird sicher auch bald in Angriff genommen …

Rothenburg Grundschule, Rothenburgstraße 16, 12165 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]