Märchen in Berlin

Es war einmal in Steglitz

Riesen und Feen, Ritter und Prinzessinnen: Lauter wundersame Gestalten sind es, die Märchen zum Leben erwecken. Die Erzählerin Jutta Albrecht trägt in Berlin die fantastischen Geschichten vor. Nicht mehr nur in Steglitz, sondern im gesamten Stadtgebiet.

Fantastische Geschichten aus aller Welt sind eine spannende Angelegenheit, gerade für Kinder. Die Berlinerin Jutta Albrecht erzählt sie. Früher hatte sie einen festen Ort dafür, eine Bühne im Erdgeschoss eines Hauses in der Steglitzer Bornstraße. “Märchenbrunnen“ hieß die Erzählbühne. Die Räumlichkeiten hat Albrecht inzwischen aufgegeben. Geblieben ist der Name ihrer Unternehmung. Heute ist sie als Märchenbrunnen im gesamten Berliner Stadtgebiet unterwegs und erzählt.

Märchen sind die meisten der überlieferten Geschichten, die Jutta Albrecht ihren Zuhörern seit dem Jahr 2000 vorträgt. Doch sie hat auch jede Menge Sagen und andere Erzählungen im Gepäck, genau genommen im Gedächtnis. Ihre Auftrittsorte sind zahlreich. In den Räumen, die sie früher selbst bespielte, logiert seit Ende Januar 2010 das Zimmertheater Steglitz, das nach eigenen Angaben das kleinste Theater der Hauptstadt ist. Albrecht ist hier manchmal als Erzählerin zu Gast. In den Bühnenraum passen gerade einmal 25 bis 30 Zuschauer, der Name des neuen Theaters ist also durchaus treffend gewählt. Entsprechend gemütlich und privat ist die Wirkung, die dem Theater anhaftet.

Märchen aus verschiedenen Kulturkreisen in ganz Berlin

Die anderen Auftrittsorte der Märchenerzählerin liegen über die Stadt verstreut. Im Zehlendorfer Café Mittelhof beispielswiese ist sie schon aufgetreten, im bekannten Figurentheater Grashüpfer in Alt-Treptow ebenfalls. Auch beim Kreativtreffpunkt im Kutscherhaus des Theodor-Wenzel-Werks e. V. trat sie bereits auf. Doch nicht nur in etablierten Berliner Institutionen können Geschichtenbegeisterte ihrer Stimme lauschen, sondern auch an jedem anderen Ort – selbst im heimischen Wohnzimmer. Wer ihren Erzählservice bucht und mit Fantasie bei der Sache ist, dessen Zuhause verwandelt sie mit einer plastischen Erzählweise in eine Märchenlandschaft.

Das Repertoire der Erzählerin umfasst zwar Märchen anderer Kulturen, Fremdsprachen muss der Zuhörer aber deshalb natürlich nicht gleich beherrschen. Zu den Geschichten des Märchenbrunnens gehören “Die Kristallkugel“ und “Jorinde und Joringel“ aus Deutschland, “Der Meerfrau erstes, zweites und drittes Lachen“ aus Irland und “Der Wassermann von Devin“ aus der Slowakei. Das sizilianische Märchen “Die kluge Bauerntochter“ und die chinesische Erzählung·“Das Wasser der Wildgans“ gehören auf Nachfrage ebenfalls zum Programm. Wer eher einen Hauch von Orient in den eigenen vier Wänden spüren möchte, der hört sich das arabische Märchen “Weiberlist“ an. Und wenn den Kids das reine Zuhören nicht ausreicht, können sie an Bastel- und Kreativkursen zu Märchenthemen teilnehmen. Unter verschiedenen Mottos lernen die Kinder dabei, sich aktiv und kreativ mit den gehörten Märchen und Sagen auseinanderzusetzen. In Spielen und Tänzen verwandeln sich die Kids in Märchenfiguren und lassen ihrer Fantasie freien Lauf.


Quelle: kompakt

Es war einmal in Steglitz, Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Essen + Trinken
Spreespeicher: Dein perfektes Event am Wasser
Der Spreespeicher in Friedrichshain ist eine Eventlocation der besonderen Art. Mit Blick auf die Oberbaumbrücke […]