Charity

Die Anti-Party zum Echo steigt in Kreuzberg

Die Band Jupiter Jones beim Rheinkultur-Festival 2011.
Die Band Jupiter Jones beim Rheinkultur-Festival 2011.
Der Echo lockt am 21. März wieder Stars und Sternchen des Showgeschäfts nach Berlin. Für die Stadt bedeutet diese international renommierte Preisverleihung einiges an Prestige und Glamour. Das Greenville Festival organisiert parallel eine Charity-Aktion für obdachlose und bedürftige Menschen in Berlin.

Rund um den Echo werden, wie in jedem Jahr, Musiker und Stars für ordentlich Glamour und Bitzlichtgewitter sorgen und die Berichterstattung der Medien dominieren. Damit diejenigen nicht vergessen werden, die ebenso ein Teil der Stadt sind und das Gesicht Berlins prägen, organisiert das Greenville Festival eine Gegenveranstaltung zur Megaparty Echo.

Am gleichen Tag wie die Preisverleihung wird im Festsaal Kreuzberg Essen und Trinken an obdachlose und bedürftige Menschen verteilt. Dazu gibt es gute Musik: Mit The Love Bülow und Jupiter Jones, die im vergangenen Jahr selber einen Echo gewonnen haben, ist der musikalische Support nicht weniger hochkarätig als bei der glamourösen Show am anderen Ende der Stadt.

Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr im Festsaal Kreuzberg. Die gesamte Veranstaltung ist kostenlos.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Die Anti-Party zum Echo steigt in Kreuzberg, Skalitzer Straße 130, 10999 Berlin

Weitere Artikel zum Thema