Jubiläum

125 Jahre Gedächtniskirche

Breitscheidplatz - Seit der Grundsteinlegung am 22. März 1891 ist die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche unerschütterlicher Mittelpunkt der City West. Auch zwei Weltkriege konnten daran nichts ändern.

Die am Breitscheidplatz gelegene Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Zu Ehren des ersten deutschen Kaisers wurde das Bauwerk in nur vier Jahren zwischen 1891 bis 1895 fertiggestellt. Das denkmalgeschützte Gebäude aus der Zeit der Neuromanik hat mit 113 Metern den höchsten Turm Berlins.

Im Zweiten Weltkrieg litt die Gedächtniskirche, wie viele andere Bauten in Berlin, unter den massiven Bombenangriffen der Alliierten. Doch das Gebäude wurde nicht vollständig zerstört: Rund um die Turmruine, die als Mahnmal gegen den Krieg stehen gelassen wurde, entstanden zwischen 1959 und 1961 vier Neubauten: Kirche, Turm, Kapelle und Foyer.

Bunte Glaswände, bestehend aus  insgesamt 30.000 einzelnen Mosaikteilchen, tauchen das Innere der neuen Gedächtniskirche in ein buntes Meer aus Farben. Dabei entsteht ein je nach Lichteinfall unterschiedliches Farbenspiel. Der französische Künstler Gabriel Loire, verantwortlich für diese Idee, setzt hierbei auf die Symbolkraft der Farben. So steht blau für den Frieden und rot für die Freude.

Selbstverständlich finden in der Gedächtniskirche auch Gottesdienste statt. Abgerundet werden diese unter anderem durch Auftritte von internationalen Gastchören. Außerdem ist die Gedächtniskirche eine beliebte Austragungsstätte für Klavier- und Orgelkonzerte. Infos zum Programm findest du hier: gedaechtniskirche-berlin.de

Gedächtniskirche / Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz 1, 10789 Berlin

Gedächtniskirche / Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Bei diesem Dach erklärt sich der Spitzname der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von selbst: "Hohler Zahn".

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]