Ein Hauch Havanna in Berlin

Die Sloppy Joe's Bar in Mitte

Das Sloppy Joe's ist eine neu eröffnete Bar in Mitte: Ihre Besitzer wollen mit einem innovativen Konzept einen Ort schaffen, an dem die Leute sich wohlfühlen.
Das Sloppy Joe's ist eine neu eröffnete Bar in Mitte: Ihre Besitzer wollen mit einem innovativen Konzept einen Ort schaffen, an dem die Leute sich wohlfühlen. Zur Foto-Galerie
Die kürzlich eröffnete Sloppy Joe's Bar, die nur über einen zugewachsenen Hinterhof in der Elisabethkirchstraße in Mitte zugänglich ist, ist ein echter Geheimtipp für alle Feinschmecker und Kuba-Liebhaber.

Die rauchige Radiostimme einer Sängerin aus den 20er Jahren erklingt und taucht den mit Kerzenlicht erhellten Raum in eine besondere Atmosphäre. Man fühlt sich zurückversetzt in eine andere Zeit – und auch an einen anderen Ort. Denn das Interieur des Sloppy Joe’s ist eine Zusammenstellung aus Relikten der Originalbar des alten Havanna, die seinerzeit von der Los Angeles Times als „eine der berühmtesten Bars der Welt“ bezeichnet wurde.

Die Sloppy Joe’s Bar in Havanna musste aufgrund der Kubanischen Revolution 1959 schließen, doch ihr Berliner Ableger erblüht gerade erst zu neuem Leben. Vergangene Woche Dienstag, am 2. Oktober 2012, eröffneten Koch Heinrich Beckmann und Dokumentarfilmer Matthias Hentschler das Restaurant mit neuem Konzept und neuer Speisekarte.

Der Name ist Programm

Beckmann stellt das Abendangebot zusammen, das meist nicht sehr breit ausfällt, dafür aber frische Zutaten und ideenreiche Speisen garantiert. „Die kleine Karte ermöglicht es mir, den Wünschen unserer Gäste nachzukommen und abwechslungsreich zu kochen“, erklärt Beckmann, der Koch aus Leidenschaft ist und sich nach dem Essen gern persönlich bei den Gästen erkundigt, ob es ihnen gemundet hat.

Eine Feuerschale im Hinterhof des Sloppy Joe's schafft eine gemütliche Atmosphäre.

Natürlich stecken viele kubanische Einflüsse in Beckmanns Kochkunst, der Name der Bar ist schließlich Programm. Neben Schweinefleisch-Burger mit Bohnen und scharfer Tomatensoße gibt es aber vor allem auch viele Rindfleischgerichte und sogar eine Berliner Mahlzeit der 20er Jahre, der „Stolze Heinrich“, bestehend aus Bratwürsten, Kartoffelstampfe, Rotkohl und Biersoße.

Der TV- und Filmproduzent Matthias Hentschler, der den Kinodokumentarfilm „Havanna – Die neue Kunst, Ruinen zu bauen“ (Bayrischer Filmpreis 2006) gedreht hat, sorgt als Kuba- und Lateinamerikaexperte für die Authentizität im Sloppy Joe’s. Seit 1999 reiste er für Reportagen und Magazinbeiträge, die unter anderem auf ARTE, im ZDF und 3Sat liefen, regelmäßig nach Kuba und kennt daher die Erzählungen um die sagenumwobene Sloppy Joe’s Bar gut.

Kubanisches Flair

Doch nicht nur das, Hentschler sammelte das Inventar, zu dem alte Fotografien von Fidel Castro und dem Kuba der 20er und 30er Jahre genauso gehören, wie Originalpostkarten und Gegenstände aus der legendären Bar, auf seinen Reisen selbst zusammen. Ein absolutes Highlight bilden die mit bunten Fliesen verzierte Bar und die Kuba-Karte an der Decke des Lokals, von der große Holzventilatoren ragen. Sie vermitteln echt kubanisches Flair.

„Wir wünschen uns für die kommenden Monate und Jahre, dass Leute nicht nur zur reinen Nahrungsaufnahme kommen, sondern das schöne Ambiente im Sloppy Joe’s genießen. Es soll eine gemütliche Bar entstehen, in der die Gäste sich wohlfühlen und abends auch mal den Koch kennenlernen können“, antwortet Beckmann auf die abschließende Frage, wie er sich die Zukunft der Sloppy Joe’s Bar vorstellt.

Sloppy Joe’s Bar, Elisabethkirchstraße 3, 10115 Berlin, http://de-de.facebook.com/sloppyjoeberlin

 

Ja mei, san die Preißen schee! Aber wer hat die meisten Muskeln vom Maßkrugheben!? Und welches ist das fescheste Madl im Dirndl? QIEZ sucht den Berliner Wies’n-König und die Wies’n-Königin und schenkt den Gewinnern ein Profi-Fotoshooting. Werden Sie als QIEZ-Leserreporter aktiv und laden Sie Ihr schönstes Oktoberfest-Foto hoch – oder schicken Sie es an redaktion@qiez.de!

Foto Galerie

Sloppy Joe's Bar, Elisabethkirchstr. 3, 10115 Berlin

Webseite öffnen


Dienstag bis Samstag ab 18:00 Uhr; Sonntag ab 19:30 Uhr Tatort-Abend

Das Sloppy Joe's ist eine neu eröffnete Bar in Mitte: Ihre Besitzer wollen mit einem innovativen Konzept einen Ort schaffen, an dem die Leute sich wohlfühlen.

Das Sloppy Joe's ist eine neu eröffnete Bar in Mitte: Ihre Besitzer wollen mit einem innovativen Konzept einen Ort schaffen, an dem die Leute sich wohlfühlen.

Weitere Artikel zum Thema

Bars | Kultur + Events
Top 10: Rooftop Bars in Berlin
In Berlin ist der Sommer die beste Jahreszeit. Am besten genießt du die Sonnenuntergänge bei […]
Bars | Essen + Trinken | Restaurants
Top 5: Gastro-Bars in Berlin
Glücklicherweise muss man sich nicht mehr entscheiden, ob man gute Drinks oder gutes Essen will, […]
Bars | Essen + Trinken
Kneipentour durch den Wedding
Freitagabend in der Pankstraße: Ein Doppelgeburtstag führt zum Aufeinandertreffen von ausgehfreudigen und bierdurstigen Freund*innen. Am […]