QIEZ-Wochenende

Sänger Axel Prahl und Berlinale-Party

Schauspieler Axel Prahl singt am 10.02.2013 Stücke aus seinem Album "Blick aufs Mehr" in der Volksbühne in Mitte.
Schauspieler Axel Prahl singt am 10.02.2013 Stücke aus seinem Album "Blick aufs Mehr" in der Volksbühne in Mitte.
QIEZ wünscht allen ein spannendes und erholsames Wochenende. Um kulturell richtig durchzustarten gibt es drei tolle Tipps. Eine Theateraufführung spinnt die Geschichte von Romeo und Julia weiter, im Goya findet die größte Party des Wochendes zur Berlinale statt und Schauspieler Axel Prahl singt in der Volksbühne stimmige Lieder. Viel Spaß!

Freitag

Ein Sequel zu Romeo und Julia (Prenzlauer Berg)

Wer kennt nicht die tragische Geschichte von Romeo und Julia, dem wohl bekanntesten Liebespaar der Welt? Nach ihrem Tod ist Verona in Schockstarre und die verfeindeten Familien Capulet und Montague in tiefer Trauer. Regisseurin Eva Kaufmann bringt die Oberhäupter der Clans auf der Theaterbühne wieder zusammen und inszeniert ein Versöhnungsfest. Zu diesem Anlass bereiten die Köche der beiden Parteien gemeinsam ein Festmahl mit mehreren Gängen zu. Doch ein harmloser Streit um die richtige Rezeptur samt dazugehörigen Inhaltsstoffen artet aus. Schon bald flammt der alte Familiendisput wieder auf, Geschirr und Lebensmittel werden zu Wurfgeschossen und die Küche zum Schlachtfeld. 

Wo: Schaubude, Greifswalder Strasse 81/84, 10405 Berlin
Wann: 20 Uhr
Wie viel: 10,50, ermäßigt 7 Euro
Weitere Infos:  Schaubude

Samstag

Berlinale-Party zum TEDDY-Award (Schöneberg)

Eine große Schwulen- und Lesbenparty gibt es am Nollendorfplatz. Anlässlich der Berlinale und dem Verleih des TEDDY-Awards feiern Homosexuelle zu heißen Rhythmen und ekstatischer Musik im Club Goya. Die Kofferboys und Maringo heizen den Massen mit elektronischen Klängen ordentlich ein und Stella de Stroy sorgt mit einer Travestieshow für auflockernde Unterhaltung. Der TEDDY-Award wird seit 1987 zur Berlinale an Filme verliehen, die einen schwulen und lesbischen Hintergrund haben und für mehr Toleranz und Sensibilität werben. Erster Preisträger war der Film „Preis der Begierde“ mit Antonio Banderas.

Wo: Club Goya, Nollendorfplatz 5, 10777 Berlin
Wann: 23 Uhr
Wie viel: 10 Euro
Weitere Infos: Goya

Sonntag

Konzert mit Axel Prahl (Mitte)

Musikalischer Auftritt des Schauspielers Axel Prahl: Der 53-jährige Wahlberliner, bekannt geworden durch Filme wie „Der Pianist“ oder „Das Wunder von Lengede“, hat 2012 sein erstes Album „Blick aufs Mehr“ veröffentlicht und lädt Fans und Musikliebhaber zu einem Konzert ein. Bereits im Alter von acht Jahren bekam Prahl seine erste Gitarre geschenkt, lebte später einige Zeit in Spanien als Straßenmusiker und studierte fünf Semester Musik auf Lehramt. Nach einem Schauspielstudium und dem Durchbruch mit zahlreichen TV-Produktionen widmet sich Prahl seit gut zwei Jahren wieder der Musik. Unterstützt von einem neunköpfigen Orchester sind die Lieder einfühlsam („Wieso bist du immer noch da?“) bis rockig („Cosmopolitano“).

Wo: Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz 2, 10178 Berlin                                          
Wann: 20 Uhr                                                                                                                                         
Wie viel: 36 Euro                                                                                                                                                             
Weitere Infos: Volksbühne

Schaubude Berlin, Greifswalder Str. 81-84, 10405 Berlin

Schaubude Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Party
Clärchens Ballhaus is back
Über 100 Jahre ist es nun her, dass die Unternehmer Fritz Bühler und seine Frau […]