Tanzen im Supermarkt

Partypremiere: Shoppe mit dem Beat

Mal schön die Äpfelchen wippen lassen. Bei der Disco im Supermarkt.
Mal schön die Äpfelchen wippen lassen. Bei der Disco im Supermarkt. Zur Foto-Galerie
Lichterfelde - Rund um die Uhr einkaufen kann man auch in Köpenick und Friedrichshain. Aber Brot und Käse im Takt mit dem lauten Bass in einen konfettibunten Einkaufskorb schmeißen, das geht nur in Lichterfelde. Das laute Treiben nennt sich "Discoshopping" und ist direkt ausverkauft.

Clubbing in Berlin ist irgendwie anders. Schließlich erwarten uns neben dem Stino-Tanzvergnügen auch Ravesport im Maze Club oder Feierei mit Bio-Kaffee beim Morning Gloryville. Jetzt wird wieder ein Stückchen Alltag mit Bass, Beats und bunten Lichtern aufgehübscht: Der Einkaufsbummel im nächsten Supermarkt.

Feiern zwischen Toast und Gouda

Konket heißt das: Ein Kaiser’s Supermarkt in Lichterfelde Ost öffnet am 7. November um 23 Uhr seine Türen für 700 Tanzwütige. Freiwilliges Motto: Disco! Auf dem eigens für das Event installierten LED-Dancefloor wird zweieinhalb Stunden lang zur Musik von Prunk, Noah Becker (genau, der Sohn vom Tennis-Boris) und Primo Disco geravet. Um halb zwei ist Schluss und die Ladenkassen werden hochgefahren. Denn wer schon einmal im Supermarkt ist, kann schließlich das After Hour-Bier oder Frühstücksbrötchen gleich mitnehmen.

Jeder Tänzer hat dafür ein Einkaufsguthaben von 9,50 Euro. Das entspricht genau dem Eintrittspreis für die Veranstaltung. Einen Vorschlag für den Kaufrausch bietet das Ticket in Form einer Einkaufsliste. Was am Ende im Körbchen landet, entscheidest du aber selbst.

Glitzerkugel, Perrücken und buntes Licht: So sah ein Supermarkt in Amsterdam zum Discoshopping aus.

 

Gehopse mit den Niederländern

Bleiben nur noch zwei Fragen offen: Warum Lichterfelde und was hat das mit den Niederlanden zu tun?
Das besondere Konzept stammt von drei Holländern. Das erste „Disco Boodschappen“ in Amsterdam war nach wenigen Stunden ausverkauft. Auch für den Party-Export in der Hauptstadt hat sich schon eine Busladung Niederländer angekündigt. Dass es sie für den Berlin-Trip ausgerechnet nach Lichterfelde verschlägt, ist der Einrichtung des Marktes zu verdanken. Da gibt es nämlich keine hellhörigen Nachbarn und ausreichend Toiletten für den Ansturm der Discoshopper.

Apropos Ansturm: Wer noch ein Ticket für die Veranstaltung ergattern möchte, kommt zu spät – alle Tickets sind ausverkauft. Weitere Infos gibt es auf der Homepage zum Event oder auf Facebook.

Foto Galerie

Partypremiere: Shoppe mit dem Beat, Lankwitzer Straße 19, 12107 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Kultur + Events
Der Hipster-Rentner vom Kotti
Ein Foto am Kottbusser Tor hat ihn berühmt gemacht. Dabei wollte er eigentlich gar nicht. […]
Sport
Sonnengruß auf der Tanzfläche
Jeden Donnerstag findet im Maze Club, vormals Schwuz, Clubyoga und Ravesport statt. Ein Besuch bei […]
Sport
10 neue Trendsportarten
Du hast keine Lust mehr auf die bekannten Sportarten, sondern willst was Neues ausprobieren? Oder […]
Party
Neuer Club in Oberschöneweide
Oberschöneweide - Auf in die "Weyde" – nach Oberschöneweide. Bekannte Szenemacher bauen hier eine Kulturstätte […]
Kultur + Events
Auf die Farbbeutel, fertig, los!
Olympiapark - Das diesjährige Holifestival musste aufgrund des Sturmtiefs "Zeljko" um einen Tag verschoben werden. […]