Schauspieler eröffnet Imbiss

Neu in Kreuzberg: Hier kriegst du Schawarma von Kida Ramadan

Neu in Kreuzberg: Hier kriegst du Schawarma von Kida Ramadan
Seinen großen Durchbruch feierte Kida Ramadan mit der Neuköllner Gangster-Serie "4 Blocks"
Schauspieler Kida Ramadan aus der Hype-Serie „4 Blocks“ hat jetzt auch einen eigenen Schawarma-Imbiss im Kreuzberger Bergmannkiez eröffnet. Dieser heißt wie sein Sohnemann "Momo" und ist nach dem Barbier-Laden "Tony Hamady" bereits sein zweites Geschäft in Berlin.

Der neue Imbiss liegt in der Nähe der Bergmannstraße, der wohl gentrifiziertesten Tourimeile Kreuzbergs. Der Laden in der Friesenstraße 26 ist nach Kidas Sohn Momo benannt – der übrigens auch regelmäßig in seiner Instastory auftaucht – und ist bereits das zweite Geschäft des Schauspielers. Erst letztes Jahr eröffnete er zusammen mit dem Musiklabel Bela Boys von Kumpel und 4 Blocks-Drehpartner Veysel einen Barbier-Laden in Kreuzberg, der wie Kida Ramadans Filmcharakter Tony Hamady heißt. Aber zurück zum Essen: Wenig überraschend gibt es im neuen Imbiss Momo libanesische Küche, auf der Speisekarte stehen laut Noizz unter anderem die üblichen Verdächtigen: Schawarma-, Falafel-, Halloumi- und Makali-Sandwiches für 3,50 Euro.

Ein Falafel Gericht mit Humus

So sieht das Essen im "Momo" aus.

Auch von innen ist der Laden ganz normal. Nichts Besonderes, aber immerhin nicht preislich abgehoben – so zieht Kida Ramadan zwar mit seinen Neueröffnungen maximalen Nutzen aus seinem Ruf, aber immerhin den 4 Blocks-Fans und nichtsahnenden Touris nicht das Geld aus der Tasche. Braucht er ja auch nicht, seine Filme laufen gut genug: Gerade vor einigen Tagen endeten die Dreharbeiten zur dritten Staffel der Neuköllner Gangster-Serie 4 Blocks. Wer nun hofft, mit Kida Ramadan dort ganz lässig ein Bier trinken zu können: Der Getränkeschrank ist bereits gut gefüllt – allerdings mit Soft Drinks statt Bier. Wenn du Glück hast, ist der Schauspieler auch selber vor Ort – bei Insta sieht man ihn mitsamt Sohn und Hund zumindest oft im Momo abhängen.

Die große Frage ist nun: Überzeugt Kidas Schawarma? Wir schauen baldigst mal im Momo vorbei und halten dich auf dem Laufenden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kida Ramadan (@khodrkida) am Jun 7, 2019 um 4:05 PDT

 

Momo (GESCHLOSSEN), Friesenstraße 26, 10965 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events
Neuköllner Hood-Life in 4 Blocks
Neukölln – Die Miniserie "4 Blocks" spielt im Milieu arabischer Clans in Neukölln. Sie verspricht […]