Neue Serie

Dogs of Berlin: Mafia, Rap-Stars und ganz viel Fußball

Dogs of Berlin: Mafia, Rap-Stars und ganz viel Fußball
Erster Blick auf das Cast von Dogs of Berlin: v.l.n.r. Hannah Herzsprung, Fahri Yardim, Regisseur Christian Alvart, Katharina Schüttler, Produzent Sigi Kamml, Felix Kramer, Kamermann Frank Lamm, Anna Maria Mühe und Katrin Sass.
Ein mutiger Plot mit Themen, die die Stadt bewegen, kam bei 4 Blocks schon außerordentlich gut an. Nun ist mit "Dogs of Berlin" die nächste Serie in den Startlöchern. Hier treffen Neonazis, Drogenbanden und Berliner Mafia aufeinander und um Fußball geht’s auch noch.

Seit Anfang des Monats wird fleißig gedreht, und zwar an der zweiten deutschen Netflix-Serie nach der Kleinstadt-Mystery-Geschichte Dark (ab 1. Dezember). In Dogs of Berlin spielt Felix Kramer der selbst in Mahlsdorf geboren wurde den Ostberliner Polizisten Kurt Grimmer. Dieser bekommt gemeinsam mit seinem Partner Erol Birkan (gespielt von Fahri Yardim) einen nervenaufreibenden Fall auf den Tisch. Denn ein deutsch-türkischer Fußball-Nationalspieler wird am Vortag eines internationalen Spitzenspiels ermordet.

Das sorgt natürlich für Aufruhr in Berlin. Die Ermittlungen führen das ungleiche Duo zum türkischen Familienclan des Opfers, aber es gibt auch Spuren zu einer Neonazi-Gruppe aus Marzahn. Waren es vielleicht doch gewalttätige Fußballfans oder gar die Berliner Mafia? Und wie sehr können sich die Kollegen vertrauen?

Berlin wird wieder düster

In Dogs of Berlin wird die Hauptstadt also mal wieder ganz schön düster und kriminell. Dazu gibt es einen ziemlichen Milieu-Mix, ob nun die umjubelte Fußballwelt, Rap-Stars, die Berliner Politik, aber eben auch Drogenbanden und Mafia. Alles kocht sozusagen in einem Topf. Leider gibt es bisher noch nicht mehr News zur Geschichte, allerdings ist das Cast ganz vielversprechend. Mit dabei die junge Jasna Fritzi Bauer, die als rotzige Mifti in Axolotl Overkill ganz schön überzeugend war. Dazu freuen wir uns auf Mišel Matičević, der undurchsichtige Typen richtig gut spielt. Mal sehen, wie er besetzt wurde. Sonst sind bereits Anna Maria Mühe, Katharina Schüttler, Hannah Herzsprung und Mohammed Issa für das Cast bestätigt worden.

Der Autor und Regisseur von Dogs of Berlin ist Christian Alvart, der sowohl in Deutschland als auch schon in den USA Thriller und Psycho-Horror-Streifen drehte. Der wohl erfolgreichste ist Antikörper mit Wotan Wilke Möhring und André Hennicke in den Hauptrollen. Hier gerät ein Dorfpolizist in die Fänge eines Serienmörders. Übrigens: In Antikörper spielt auch Norman Reedus mit, der mit der Serie The Walking Dead richtig durchstartete.

Wer von den deutschen Rappern mit an Bord ist, bleibt leider noch Spekulation. Aber da Christian Alvart im Jahr 2015 den Streifen Halbe Brüder mit Sido gedreht hat, ist er sicher gut vernetzt.

Der weltweite Start der Serie auf der Streaming-Plattform sei für 2018 geplant, so das Unternehmen.

Olympiastadion, Olympischer Platz 3, 14053 Berlin

Olympiastadion

Nächtlicher Glanz: Olympiastadion Berlin

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Ausstellungen | Freizeit + Wellness | Kultur + Events

Westeros kommt nach Reinickendorf

Die Fantasy-Serie Game of Thrones hat Millionen Fans weltweit. In einer Ausstellung im Januar 2019 […]
Cafés | Kultur + Events

Kult-Bar Babette ist jetzt Café

Kultur mit Happy End: Zum 1. Oktober musste die beliebte Bar Babette endgültig schließen. Der […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Party

Top 5: After-Work-Partys in Berlin

Du möchtest mit einem Drink und guter Musik in den Feierabend starten? Geht immer! Wo […]