Preisverleihung in der Messe Berlin

Echo 2013: Aufmarsch der Stars

Die Toten Hosen gehören mit sieben Nominierungen zu den großen Favoriten des Echo 2013.
Die Toten Hosen gehören mit sieben Nominierungen zu den großen Favoriten des Echo 2013.
Am Donnerstagabend wird auf dem Messegelände der Echo 2013 verliehen. Nachdem es im Vorfeld des Musikpreises erbitterten Streit wegen der inzwischen widerrufenen Einladung der umstrittenen Band Frei.Wild gegeben hatte, könnte es nun doch noch ein spannender Abend mit vielen Stars wie Cascada, Lana Del Rey, Katie Melua, den Beatsteaks oder Til Schweiger werden.

In den letzten Wochen war der Musikpreis Echo, der jährlich von der Deutschen Phono-Akademie verliehen wird, vielleicht mehr in den Schlagzeilen, als den Ausrichtern lieb war. Nach dem Ausschluss der rechtslastigen Band Frei.Wild, deren geplanter Auftritt Boykottankündigungen von Kraftklub und Mia zur Folge hatte, richtet sich das Augenmerk der Öffentlichkeit nun doch noch auf die musikalischen Gäste, die möglichen Preisträger und natürlich die erwarteten Stars.

Die Preisverleihung wird von Helene Fischer moderiert und am Donnerstag ab 20.15 Uhr live in der ARD übertragen. Mit besonderer Spannung dürften die Zuschauer vor Ort und den Bildschirmen den Auftritt von Carla Bruni erwarten. Die Gattin des französischen Ex-Präsidenten wird ihren neuen Song „Mon Raymond“ zum Besten geben, der im Nachbarland auch als Ode an ‚ihren‘ Nicolas verstanden wird. Weitere musikalische Beiträge kommen von Depeche Mode, den ESC-Teilnehmern Cascada, David Garrett oder Hurts. Für Berliner Lokalkolorit sorgen natürlich Seeed.

Tote Hosen und Cro könnten abräumen

Zu den nominierten Künstlern, die ihr Kommen angekündigt haben, gehören die Sängerinnen Lana Del Rey und Katie Melua sowie die US-Band Linkin Park. Jimmy Page und John Paul Jones von Led Zeppelin werden ebenfalls in Berlin sein – sie bekommen den Echo-Lifetime Achievement Award. Als Favoriten auf einen Echo gehen die Toten Hosen und der Rapper Cro ins Rennen. Sie sind in sieben bzw. sechs Kategorien nominiert. Dreifach preisverdächtig sind Santiano aus Flensburg, die beim Echo auch performen werden. Die Ärzte, die sich im Streit um Frei.Wild ebenfalls kritisch geäußert hatten, sind wie auch Unheilig gleichfalls dreimal nominiert. Zu den internationalen Kandidaten auf einen Echo zählen etwa Robbie Williams, Bruce Springsteen, Joe Cocker oder Mumford & Sons.

Über den roten Teppich werden jedoch nicht nur die Nominierten und die Show-Acts flanieren – auch viele prominente Gäste haben sich angekündigt. Neu-Tatort-Kommissar Til Schweiger will ebenso dabei sein wie seine ‚Kollegin‘ Simone Thomalla. Weitere bekannte Schauspieler beim Echo sind Christine Neubauer, Anna Thalbach, Herbert Knaup, Anna Maria Mühe, Sky du Mont oder Ben Becker. Ihr Kommen planen auch Regisseur Detlev Buck, Koch Tim Mälzer, Model Eva Padberg sowie die Politiker Klaus Wowereit, Sigmar Gabriel und Daniel Bahr – um nur einige zu nennen.

Am Donnerstagabend haben es Musiker, Gäste und Moderatorin beim Echo nun selbst in der Hand, dafür zu sorgen, dass die unerfreuliche Debatte der letzten Wochen in den Hintergrund tritt – für Glamour und große Namen ist jedenfalls gesorgt. 


Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Messehallen am Funkturm, Jafféstr. , 14055 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Frühstück + Brunch | Kultur + Events
Top 10: Osterbrunch in Berlin 2024
Ob du die Osterfeiertage 2024 mit deiner Familie oder Freunden verbringst: Geschlemmt wird immer! Ganz […]