Bauprojekt Aedes Nobiles

Edel und umsorgt wohnen in einer Gründerzeitvilla

Edel und umsorgt wohnen in einer Gründerzeitvilla
Gediegen, ruhig und sehr komfortabel – So gestaltet sich das Wohnen in einer Gründerzeitvilla des Bauprojektes Aedes Nobiles.
Rundum sorgloses Wohnen in einer noblen Villa in Dahlem wird ab Mitte 2020 möglich. In der Nähe vom Botanischen Garten wird ein ehemaliges Schulgebäude modernisiert und zu edlen Wohnungen umgebaut. Somit wird alter Bestand zu neuem Lebensraum.

Die Berichte über die Wohnungsknappheit in Berlin reißen nicht ab – erst im Juni 2018 gab Bausenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) bekannt, dass das vereinbarte Wohnungsbauziel verfehlt werden wird. Geplant war der Neubau von mindestens 30.000 neuen Wohnungen, also rund 10.000 mehr als laut Prognosen des Einwohnerwachstums unbedingt nötig wären.

Gründe für die Verfehlung sind unter anderem die hohe Nachfrage und die daraus resultierenden hohen Preise für Bauland. Laut einem Bericht der B.Z. sind die Grundstücke in Dahlem, Grunewald und rund um den Thielpark die hochpreisigsten in Berlin. Doch wie ist es möglich, den Wohnungsbau in diesen begehrten Lagen trotzdem voran zu treiben und lebenswerten Wohnraum zu schaffen?

Entkernen, sanieren und Vorhandenes nutzen

Bei dem Projekt Aedes Nobiles im angesagten Villenviertel in Dahlem entstehen bis voraussichtlich Mitte 2020 ganze 39 neue Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 58 bis 277 Quadratmetern in zwei Gründerzeitvillen, in denen sich früher die Knabenschule Paulinum befand. Das denkmalgeschützte, ehemalige Schulgebäude, das seit 1908 im grünen Kern von Dahlem liegt, wird momentan entkernt und exklusiv aus- und umgebaut.

Zu einem gesichtslosen Neubau, der in der klassischen Villengegend eher wie ein Fremdkörper wirken würde, wird die ehemalige Schule nicht. Besonderes Augenmerk wird bei der Sanierung auf den Erhalt der charakteristischen Merkmale des Gebäudes gerichtet, wobei durch die Verwendung von hochwertigen Baumaterialien Wohnraum auf höchstem Niveau entstehen wird.

Mit luxuriösen Badezimmern, edlen Holz- oder Natursteinböden, die nach persönlichen Vorlieben ausgewählt werden können, und einem internationalen Concierge-Service bietet die Grundausstattung bereits viel Komfort. Durch den Ausbau des Giebels entstehen im Dachgeschoss Wohnräume mit einer Deckenhöhe von bis zu fünf Metern, die Wohnungen im Erdgeschoss können zu Maisonette-Wohnungen mit Zugang zum Garten verwandelt werden.

Edles Badezimmer in einer Wohnung der Gründerzeitvilla von Aedes Nobiles in Dahlem mit weißem Marmor an den Wänden und Holzboden.

Baden wie einst Kleopatra - Marmor, edler Holzboden und großzügige Wanne machen es möglich.

Mit einem eigenen Abhol- und Chauffeurservice, einem hausinternen Pool und dem Spa-Bereich mit Fitnessraum setzt das Projekt Aedes Nobiles ein nobles Zeichen in Berlin, denn einen solchen Rundum-Service kennt man bisher nur aus Weltstädten wie Paris, London oder New York. Selbstverständlich werden auch eine Tiefgarage und Stellplätze zur Verfügung stehen, damit selbst bei festlichen Anlässen und Empfängen in der eigens eingerichteten Designer-Lounge die Parkplatzsuche für die Gäste entfällt.

Durch den umfassenden Service und die Angebote zur Entlastung und Unterstützung der Bewohner, ist ein sorgenfreies und unbeschwertes Leben möglich. Viele Arbeiten, die in einem Eigenheim sonst anfallen, werden durch die inbegriffenen Dienstleistungen abgedeckt. Das Rundumservice-Konzept beinhaltet die Versorgung durch einen Concierge, einen Butler und Personal am Empfang des Komplexes. Der Pflege- und Physioservice sichert einen aktiven und unabhängigen Alltag im eigenen Zuhause auch auf lange Sicht. Der Gesundheits- und Pflegeservice kann bequem optional genutzt und den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Dadurch wird die Eigen- und Selbstständigkeit der zukünftigen Bewohner sichergestellt und gefördert, wodurch sich das Objekt als optimale Wahl für anspruchsvolle und serviceverwöhnte Menschen auszeichnet.

Viel Grün und Raum für Erholung in optimaler Lage

Umgeben von Thiel-, Triest- und Dreipfuhlpark werden den neuen Bewohnern besonders schöne Ausflugsziele für lange Spaziergänge um die kleinen Seen der Grünanlagen dargeboten. Durch die Nähe zum Botanischen Garten, mit seiner Vielzahl an Pflanzenarten und Veranstaltungen, bietet sich der Besuch der grünen Oase im Sommer und Winter gleichermaßen an. Sehenswert und bequem fußläufig erreichbar ist außerdem die Domäne Dahlem. Hier finden regelmäßig saisonale und besondere Märkte wie der Adventsmarkt, der historische Jahrmarkt und die beliebten Frühlings- und Erntefeste statt.

Nächstgelegene Einkaufsmöglichkeiten und die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel sind hervorragend – die S-Bahnhöfe Lichterfelde West und Botanischer Garten sind nur wenigen Minuten vom Villenstandort entfernt. So gelangt man schnell und unkompliziert in die Innenstadt und somit auch zu den vielen Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten Berlins.


best place Immobilien GmbH & Co. KG, Unter den Linden 39, 10117 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben, Service

Immobilien | Wohnen + Leben

Top 10: Schöner Wohnen am Stadtrand

Wohngebiete am Berliner Stadtrand sind stark im Kommen. In Eberswalde in Brandenburg darfst du sogar […]
Essen + Trinken | Wohnen + Leben

Das QIEZ-Poesiealbum #3: Tim Raue

QIEZ hat ein eigenes Poesiealbum. Mit freien Seiten für unsere Lieblings-Berliner und Menschen, die die […]
Familie | Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben

Top 10: Laternenumzüge in Berlin

Am 11. November ist St. Martinstag. Rund um dieses Datum finden von Köpenick bis nach […]