Reinickendorf, Tegel
Die besten Werfer gesucht

Welcher Stiefel fliegt am weitesten?

Welcher Stiefel fliegt am weitesten?
Am 05. und 06. Juli findet die Weltmeisterschaft im Stiefelweitwerfen in Berlin statt. 
Tegel - Die diesjährige Weltmeisterschaft im Stiefelweitwurf wurde, wegen der Hochwasserschäden, von Döbeln nach Berlin verlegt. Innerhalb von zwei Wochen musste der Stiefelweitwurfverein "Gib Gummi 03 Berlin" die WM am neuen Veranstaltungsort in Tegel organisieren.

Am 5. und 6. Juli findet auf dem Borsigpark Sportplatz eine außergewöhnliche Weltmeisterschaft statt. Die Stiefelweitwurf-WM sollte ursprünglich in Döbeln, Sachsen, ausgetragen werden. Weil das Hochwasser jedoch den Austragungsort völlig unbespielbar gemacht hat, wird die WM nun in Berlin veranstaltet.

Täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr messen sich die Teilnehmer im Stiefelweitwurf. Am Freitag werden die Einzelwettbewerbe und der Teamwettbewerb ausgetragen. Am 6. Juli finden dann die offenen Qualifikationen sowie die Finals der Männer und Frauen statt. Auch die jungen Nachwuchssportler sind am Samstag an der Reihe.

Anders als bei anderen Weltmeisterschaften, haben auch ungeübte Besucher die Möglichkeit, ein paar Gummistiefel zu werfen. Unter professioneller Anleitung lernen die Teilnehmer viel über Technik und Regeln des ungewöhnlichen Sports. Auf die besten Werfer warten Preise.

Die Geschichte des Stiefelweitwurfs

Die Ursprünge der Sportart liegen angeblich im Finnland des ausgehenden 19. Jahrhunderts. 1975 wurde das Gummistiefelweitwerfen in Finnland als offizieller Mannschaftssport anerkannt. Weil es immer mehr Stiefelweitwerfer gab und auch internationale Wettbewerbe stattfinden sollten, gründete man die „International Boot Throwing Association“.1992 wurde dann die erste Weltmeisterschaft ausgetragen, an der vor allem Finnen, Esten, Russen und Schweden teilnahmen. Seit damals findet die WM jedes Jahr statt.

Wie der Name schon sagt, geht es vor allem darum, den Gummistiefel möglichst weit zu werfen. Dabei wird meist eine ähnliche Technik wie beim Hammerwerfen angewandt. Männer und Frauen werfen mit unterschiedlich schweren Stiefeln. Männer nehmen Stiefel der Größe 43, dieser muss ungefähr ein Kilogramm schwer sein. Frauen und Jugendliche (11-16 Jahre) werfen mit einem etwa 700 Gramm schweren Stiefel in Größe 38.

Den Weltrekord der männlichen Stiefelweitwerfer hält der Finne Jukka Vesterinen mit 67,31 m. Bei den Frauen ist Eeva Isokorpi, die ebenfalls aus Finnland kommt, mit 49,35 Metern die derzeit beste Werferin. Die deutschen Rekorde halten Christoph Geist (53,23 Meter) und Maria Bürger (35,10 Meter), beide kommen aus dem Stiefelweitwurf-Verein „Spitzsteingummi 05 Döbeln“.

 

Die Weltmeisterschaft im Stiefelweitwerfen 2013 findet auf dem Borsigpark Sportplatz statt. Am 05. und 06. Juli startet die Veranstaltung um 10 Uhr und endet um 18 Uhr. Mehr Infos finden Sie hier.

Borsigpark Sportplatz, Berliner Straße 71-82, 13507 Berlin

Telefon

Weitere Artikel zum Thema Sport

Freizeit + Wellness | Sport

Hertha sichtet Talente am Joystick

Beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC kann man nun auch Karriere machen, wenn man zwei linke Füße […]
Freizeit + Wellness | Neueröffnungen | Sport

Neu in Prenzlberg: Indoor-Golf

Über 20 Golfclubs gibt's allein in Berlin und Umgebung. Gehören zu Golf nicht immer viiieeel […]