Top-Liste

Die Lieblings-Eisdielen der Redaktion

Die Lieblings-Eisdielen der Redaktion
Schoko, Vanille, Zitrone; wir lieben alle Eissorten! Ganz besonders aus diesen Berliner Eisdielen.
Bei so viel Sommer-Sonne in der Hauptstadt hilft zur Abkühlung nur Eis, Eis und noch mehr Eis! Damit ihr auch richtig gute Kugeln in die Waffel bekommt, empfiehlt die QIEZ-Redaktion ihre persönlichen Lieblingseisdielen ...

Tina schwört auf die Par Creamery (Prenzlauer Berg)

„Müsste ich bei Hokey Pokey für Sizilianische Pistazie, Indische Mango oder Hokey Pokey (Vanilleeis mit Karamellstückchen) nicht so lange anstehen, wäre das mein Favorit, zumal der sich auch noch in meinem etwas ferneren Kiezdunstkreis befindet. Plus: Es gibt für die Kleinen Kinderkugeln mit kreativen Toppings. Nun hat aber auf der Oderberger Straße, also direkt in meinem Teutekiez, die Eisdiele Par Creamery eröffnet – und insbesondere die Sorte White Chocolate Salted Caramel hat es mir angetan. Auch die Sorbets schmecken nach Frucht pur. Für mich definitiv eine der besten Neueröffnungen des Jahres im Kiez!“
mehr Infos zu Par Creamery

 

Julia empfiehlt die Bio-Eisdiele Rosa Canina (Prenzlauer Berg)

„Veganes Eis? Nicht für mich – dachte ich früher. Dabei schmecken die veganen Sorten hier mindestens genauso gut wie die mit Milch. Dazu kommt, dass das Eis einfach nur lecker ist; auch ohne Aromstoffe und sonstigen Schnickschnack. Wer gerne auch mal exotischere Sorten ausprobiert, ist im Rosa Canina genau richtig. Mein Lieblingseis ist auf jeden Fall das aromatische Zimteis. Das gibt es leider nicht immer, da die Sorten wechseln. Aber auch weiße Schokolade/Ingwer und Butterkaramell mit Meersalz sind super lecker. Die Klassiker wie Schokolade, Stracciatella und Erdbeere gibt es natürlich ebenfalls.“
mehr Infos zu Rosa Canina

Die andere Julia nascht im SchokoLadenEis (Lichtenberg)

„Sobald die ersten Sonnenstrahlen zu sehen sind, gönne ich mir so schnell wie möglich ein Eis – und immer wieder Nachschub. Bisher war meine große Eis-Liebe die Süße Sünde im Boxhagener Kiez, wo ich im letzten Sommer noch gewohnt habe. Weil es da so lecker schmeckt, dachte ich, ich wäre noch nicht bereit für eine neue. Bis ich im Kaskelkiez SchokoLadenEis entdeckt habe. Dort bietet der gelernte Eiskonditor Steffen Winkler seit Jahren hausgemachtes Eis aus Bio-Milch an, zum Beispiel Walnuss, Aprikose-Cheescake oder Hiddenseer Sanddorn mit der perfekten Mischung aus Süße und bitterer Erfrischung. Aber ich habe mein Herz an die Sorte Kinderschokolade verloren. Der ganze Kiez steht hier im Sommer für gefüllte Becher an, die oft mit einem netten Spruch über den Tresen wandern. Im Winter stellt Winkler tolle Pralinen und immer mal wieder Holzofen-Brot her.“
mehr Infos zur SchokoLadenEis Manufaktur

Viola will nie wieder weg von Jones Ice Cream (Schöneberg)

„Seitdem die herrlichen Eiskreationen von Jones Ice Cream nicht nur beim Street Food Thursday in der Markthalle Neun, sondern auch in der Schöneberger Goltzstraße zu finden sind, gibt es für mich kein Entkommen. Denn öde Klassiker wie Vanille, Schoki oder Erdbeere sucht man bei Jones vergebens. Stattdessen werden dir hier nur ausgefallene Sorten wie Grapefruit & Earl Grey Sorbet und Banana Choco Marshmallow geboten, die alle aus natürlichen Zutaten und ohne Zusatzstoffe hergestellt werden. Mein absoluter Liebling ist Salted Butter Caramel, am besten noch in einer selbst gemachten Waffel – eine wahre Geschmacksexplosion. Vom großen Fenster aus kannst du sogar in die Küche schauen und den Inhabern beim Kreieren der Köstlichkeiten zusehen. Einziger Nachteil ist die lange Schlange, die sich an warmen Sommertagen vor dem Laden bildet. Aber das Warten lohnt sich, versprochen!
mehr Infos zu Jones Ice Cream

 

Nikolaus fährt für Eis zu Vanille & Marille (Potsdam, berlinweit)

„Selbstgemachtes Eis ist in Berlin ja nun wirklich keine Seltenheit mehr, aber kaum ein Laden macht es so gut wie Vanille & Marille. Noch in Kreuzberg habe ich die Eisdiele für mich entdeckt und zum Glück gibt es neben den vielen Filialen in Berlin auch eine im Holländischen Viertel in meiner neuen Heimat Potsdam. Die Schlange hier erreicht zwar selten Kreuzberger Ausmaße, aber auf ein wenig Wartezeit sollte man sich schon einstellen. Zum Glück läuft der Verkauf recht zügig und wenn ich dann meine zwei Kugeln im Becher habe, weiß ich wieder, warum sich die Geduld lohnt. Es gibt immer 20 Sorten im Angebot. Zu meinen Favoriten gehören Walnuss-Feige, Birne und Weiße Schokolade. Ebenfalls schön: Trotz des Andrangs haben die Mitarbeiter bei Vanille & Marille immer ein Lächeln übrig.“
mehr Infos zu Vanille & Marille in Potsdam

Yuki’s Lieblingseis findest du im Eisderix (Neukölln)

„Glückliche Kids mit Schokolade um den Mund sind für mich ein deutliches Indiz, dass die Eisdiele ihren Job gut macht. Das Eisderix hat mir bisher jeden noch so heißen Sommertag verschönert mit ihrem in Rixdorf handgefertigten Eis. Der Laden ist nicht groß, aber umso bunter sind die Wände und herzlicher sind die Mitarbeiter. Musik gibts auch immer und so kannst du noch viel beschwingter die Auslage scannen. Hier findest du immer wieder interessante Kombis wie Aprikose-Quark mit Pinienkernen oder Matcha-Kokos. Mein Favorit bleibt aber die Kugel Erdbeereis, die hier beides liefert, was mir wichtig ist: cremige Konsistenz und die volle Ladung Erdbeergeschmack. Die nicht ganz geheime Zutat ist dabei Kokosmilch, die du übrigens gar nicht rausschmeckst. Was auf deiner Zunge bleibt, ist das intensive Fruchtaroma mit den kleinen Kernen zwischendrin. Lecker! Ein Hit für die heißen Tage ist auch die große Auswahl an Sorbets, ob nun Heidelbeere, Johannisbeere oder Mango. Ein großer Pluspunkt: Die Waffeln sind frisch, keine Uralt-Dinger, wo du das Gefühl hast Staub einzuatmen. Selbst hier hast du die Option eine vegane Waffel auszuwählen.“
mehr Infos zu Eisderix

Jule bestellt’s gerollt bei Delabuu Ice Cream (Friedrichshain)

„Nachdem wir die Eisrollen von Delabuu schon am Maybachufer vernascht haben, gibt es seit Anfang des Jahres endlich eine eigene Filiale – und zwar glücklicher Weise bei mir um die Ecke im Boxhagener Kiez. Direkt vor meinen Augen kommen da alle Zutaten auf eine kalte Platte, werden vermischt, verstrichen, in Form gebracht und dann im Becher, in der Waffel oder im Eiswaffel-Taco angerichtet. Da man aus ganz vielen Süßigkeiten, Obstsorten und weiteren Toppings selbst wählt, was in die Eisrolle kommt, kann das Ergebnis nur fantastisch schmecken. Für alle, die auf Laktose, Gluten oder Milchprodukte verzichten, ist auch etwas dabei. Und wer sich bei der ganzen Auswahl nicht entschieden kann, greift einfach auf eine der erprobten Kombinationen zurück. Meine Empfehlung: Hersheys, Ovomaltine, Krokant und frische Himbeeren im Taco!“
mehr Infos zu Delabuu Ice Cream

 

Marias Favorit ist die Eismanufaktur (berlinweit)

„Vor einigen Sommern erfrischte ein Berliner Designer auf seinem Offsite-Event zur Fashion Week seine Gäste mit Köstlichkeiten der Eismanufaktur Berlin und seitdem bin auch ich bekennend süchtig nach diesem Traum von Eis! Einmalige Qualität, große Sortenvielfalt und eine im wahrsten Sinne des Wortes geschmackvolle Präsentation locken immer mehr Abhängige in die Filialen in Mitte, Friedrichshain, Kreuzkölln, Wedding, Neukölln und in meine Kreuzberger Anlaufstelle. Absoluter Spitzenreiter ist für mich das Cacao-Sorbet.“
mehr Infos zur Eismanufaktur Kreuzberg

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Food, Essen + Trinken, Cafés

Essen + Trinken | Food

Die heißesten Trends des Winters

Wenn es draußen so richtig kalt ist, schmecken diese Saison-Leckereien noch mal so gut. Vergiss […]
Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode

Top 5: Stollenbäckereien in Berlin

Die Schlemmerzeit ist in vollem Gange: Zu Weihnachten können wir uns gar nicht entscheiden, welche […]