Eröffnung

Eine Spiellandschaft für das Haus Natur und Umwelt

Eine Spiellandschaft für das Haus Natur und Umwelt
So sieht sie aus, die neue Spiellandschaft auf dem Gelände des Hauses Natur und Umwelt. Noch ist das rote Band nicht durchschnitten und der Spielplatz zum Toben freigegeben. Klick dich durch die Bilderstrecke, um mehr zu erfahren... Zur Foto-Galerie
Wuhlheide - Die kleinsten Besucher des Hauses Natur und Umwelt waren am Morgen des 9. Aprils besonders aufgeregt. Eine neue Abenteuer-Spiellandschaft mit vielen Extras wurde an diesem Tag feierlich eröffnet.

Geduldig, aber sichtlich gespannt warteten die Schulklassen, die eigens für das Ereignis gekommen waren, darauf, dass sie endlich zugänglich gemacht würde – die neue Attraktion im Haus Umwelt und Natur. Denn neben der naturkundlichen Ausstellung zu den Themen Wald und „Wunderwelt Boden“, neben Terrarien, Aquarien und Volieren, Kabinetten zum Experimentieren und Mikroskopieren sowie einer umfangreichen Insekten- und Präparatensammlung soll nun eine Spiellandschaft den kleinen Abenteurern zusätzliche Freude bereiten.

Schon seit 1955 ermöglicht das Haus Natur und Umwelt Großstadtkindern eine Begegnung mit der Natur. Im Jahr 2005 hat die Union Sozialer Einrichtungen (USE) gGmbH die Anlage als Jugend-Bildungs-Werkstatt für eine aktive Mitarbeit am Erhalt der natürlichen Umwelt übernommen.

Eltern und besonders die Kinder hatten sich nun eine Spielanlage gewünscht – allerdings scheiterte das Projekt zunächst an der Finanzierung. Denn schon die Unterhaltung des Hauses ist laut Andreas Sperlich, Geschäftsführer der USE, wirtschaftlich oft schwierig: So müssen neben der Finanzierung der pädagogischen Angebote auch das Haus sauber gehalten und natürlich das Futter für die über 500 Tiere bezahlt werden.

Keine Unterstützung von Bezirk und Senat

Nach langer Sponsorensuche für das Projekt erhielt man schließlich finanzielle Unterstützung durch den Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband und den Lions Club Berlin-Wannsee. Sperlich betonte noch, dass die offiziellen Stellen, wie Bezirk und Senat, nach der Übernahme des Hauses durch die USE schnell jegliche finanzielle Unterstützung zurückgezogen hätten.

Bevor das rote Band feierlich durchschnitten wurde und die Kinder den Spielplatz erobern durften, richteten die Förderer und Erbauer des Spielplatzes ein paar Worte an die Kleinsten und alle anderen, die gekommen waren. Andreas Sperlich freute sich darüber, dass trotz des trüben Wetters so viele Gäste erschienen waren. „Das Haus Natur und Umwelt steht bereits seit über 50 Jahren in der Wuhlheide und wurde schon von vielen Generationen besucht. Menschen, die heute schon erwachsen sind, haben nach wie vor Spaß daran, hier mit der Natur und den Tieren in Berührung zu kommen“. Nach der feierlichen Übergabe stürzten sich die Erstklässler regelrecht auf die neue Spielanlage und erkundeten den Tierpark, der ganze 17.000 Quadratmeter umfasst.

Ökologisches Konzept

Der neu gebaute, 300 Quadratmeter große Spielplatz kann übrigens gleich mit mehreren Extras punkten: Ein Baumhaus mit Wald- und Hangel-Parcours, eine Spiel- und Erfahrungswand und eine Sandbaustelle, nebst Schwebebalken und Rutsche lassen so manches Kinderherz höher schlagen. Dabei wurde darauf geachtet, dass der Spielplatz nach ökologischen Richtlinien erbaut wird, berichtete Franziska Tansinne, pädagogische Leiterin des Hauses.

So wurden für die Versiegelung des Robinien-Holzes nur helle Lasuren verwendet. Das Holz selbst ist witterungsbeständig und zudem ökologisch abbaubar. Das Ganze soll, laut Franziska Tansinne, ganze 20 Jahre halten. „Die Netze und Seile werden natürlich stärker in Anspruch genommen und müssen von daher auch öfters ausgetauscht werden“, meinte Tansinne.  „In der Wuhlheide haben wir feuchten Waldboden, da könnte es unter Umständen auch ein wenig schneller gehen.“ Dafür wird die Anlage allerdings in regelmäßigen Abständen gewartet: „Die Wartungen finden anfangs alle sechs Wochen – später alle sechs Monate, dann alle drei Jahre statt“, erklärte Tansinne das Sicherheitskonzept.

Per Luftpost wurden am Eröffnungstag Flyer mit Informationen zum neuen Abenteuerspielplatz gen Himmel geschickt. Dadurch erhoffen sich die Initiatoren des Hauses ein noch größeres Interesse an den zahlreichen Angeboten der Einrichtung.

Wenn du dem Haus Umwelt und Natur auch einmal einen Besuch abstatten willst, findest du hier weitere Informationen.

Foto Galerie

Eine Spiellandschaft für das Haus Natur und Umwelt, An der Wuhlheide 169, 12459 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Familie

Familie | Kinder | Kultur + Events | Theater

Top 10: Kindertheater in Berlin

Die Bildungsbürger von morgen möchten schon heute hervorragend unterhalten werden, andere Kinder suchen einfach nur […]
Essen + Trinken | Familie | Food | Kultur + Events | Shopping + Mode

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in der Theke: Wildfleisch […]
Familie | Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben

Top 10: Laternenumzüge in Berlin

Am 11. November ist St. Martinstag. Rund um dieses Datum finden von Köpenick bis nach […]