Mit dem Fahrrad

Radtour: Von Kreuzberg nach Köpenick

Radtour: Von Kreuzberg nach Köpenick
Wegweiser nach Hawaii, Neu Venedig und zur Altstadt von Köpenick.
Vom alternativen Kreuzberg über die Rummelsburger Bucht bis in das altehrwürdige Köpenick führt uns diese innerstädtische Tour. Auf dem Weg bestätigt sich, dass Berlin buchstäblich am Wasser gebaut ist.

Start der Fahrradtour

Wir haben die hektische Skalitzer Straße hinter uns gelassen und fahren durch den Görlitzer Park. Sein Schmuddelimage ist die schöne Parkanlage noch nicht so richtig losgeworden. Dennoch eine schöne Strecke, die uns über eine Brücke rüber nach Treptow führt. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte einen kurzen Stopp am Kinderbauernhof einplanen.

  • km 2,5 Der alte Wachturm ist mittlerweile eine Gedenkstätte geworden und am Fuß bunt bemalt. Gegenüber findet in der Halle neben der Arena am Wochenende ein Trödelmarkt statt. Bei besonders heißem Wetter kann auf dem Badeschiff ein Sprung ins kühle Nass gewagt werden.
  • km 4 Im nördlichen Teil der Halbinsel Stralau wird immer noch kräftig gebaut. Wir verlassen die Gegend mit den schicken Townhouses und umrunden auf einem kleinen Weg, direkt am Wasser, den nördlichen Teil der Rummelsburger Bucht.
  • km 6,7 An der Citymarina Rummelsburg lässt sich gut eine Rast am Wasser einplanen. Beim Verleih stehen zahlreiche Boote bereit, die führerscheinfrei gefahren werden können. Die ganz Sportlichen können im Ostbloc nebenan eine Runde klettern.
  • km 8,9 Im südlichen Teil wird die Rummelsburger Bucht sehr industriell. Daher treten wir auf der Rummelsburger Landstraße auf dem ordentlichen Radweg in die Pedale und biegen hier in den Wald ab.
  • km 11 Berlin im Minitaturformat: Im Modellpark Berlin-Brandenburg finden sich 65 detailgetreue Nachbildungen von Bauwerken aus der Region. Wir sind mittlerweile im Volkspark Wuhlheide angekommen, der ebenfalls zu einer Rast im Grünen einlädt.
  • km 12,2 Einen Blick auf die im Stile eines Amphitheaters errichtete Bühne in der Wuhlheide mit ihren 17 000 Plätzen ist ein Stopp wert. Auf Trümmerschutt wurde das Freilichttheater errichtet und 1951 eröffnet. Daneben gibt es hier für Kinder eine Menge zu sehen. Das Astrid-Lindgren-Theater, ein Kletterwald und ein kleiner Badesee sorgen hier für Kurzweil bei großen und kleinen Ausflüglern.
  • km 13,6 Fußballfans können hier einen Blick auf das Stadion an der Alten Försterei, der Heimat von Union Berlin, werfen. Dazu geht es auf der Straße An der Wuhlheide einfach ein Stück geradeaus. Unsere Route führt uns auf die andere Spreeseite, wo wir weiter am Wasser entlang fahren.
  • km 16,2 Das Ziel unseres Ausfluges liegt in der Köpenicker Altstadt. Hier gibt es zahlreiche Freizeitmöglichkeiten und viele Restaurants und Cafés. Das Köpenicker Schloss ist ein Besuch wert. Außerdem lässt sich auf der Schlossinsel auch schön picknicken.

Quelle: Der Tagesspiegel

Schloss Köpenick, Alt-Köpenick 1, 12557 Berlin

Telefon 030 65661749

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Ausflüge + Touren

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Neueröffnungen | Wohnen + Leben

Neu in Grunewald: das Saunafloss

Deine Badehose kannst du zu Hause lassen, wenn du zu Dirk Engelhardt an die Havel […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Gratis Street Art Tour in Berlin

Kunst gibt es in Berlin nicht nur im Museum, sondern auch an Häuserwänden. Diese interaktive […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Top 10: Lost Places in Berlin und Umgebung

Sie tragen meist viel Geschichte in sich, wecken dein Entdecker-Gen und sind natürlich tolle Ausflugsziele […]
Ausflüge + Touren | Kultur + Events | Sehenswürdigkeiten

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Der Spreepark in Berlin Plänterwald wird vom Lost Place zum Kultur- und Kunstpark ausgebaut. Beim […]