Mariendorf, Marienfelde, Tempelhof
Interview

Aus Liebe zum Genuss

Aus Liebe zum Genuss
Große Auswahl in der Familienfleischerei Dankert
Die Liebe zum Handwerk ist das Aushängeschild der Familienfleischerei Dankert in Mariendorf. Doch auch aus anderen Gründen kommen die Kunden gerne zu Jens Dankert und seinen Mitarbeitern. Die regionale Herkunft der Produkte, eine große Auswahl - auch an Bioprodukten - und das vielfältige Imbissangebot lohnen den Besuch in diesem kundenorientierten Familienbetrieb.

Das sieht alles sehr appetitlich aus in Ihrer Theke, Herr Dankert. Was würden
Sie als Fleischermeister mir denn als Spezialität Ihrer Fleischerei empfehlen?

J.D.: „Unseren Kochschinken sollten Sie kennen lernen, der ist besonders saftig und
zart! Dafür kommen die Kunden aus ganz Berlin zu uns an den Mariendorfer Damm.
Oder unsere Bärlauch-Chili-Bratwurst – so etwas bekommt man nicht überall, ein ganz besonderes Rezept. Oder die feine Leberwurst. Oder den Bierschinken. Oder…“

Verstehe, die Auswahl ist groß! Sie haben Schwein, Rind, Lamm, Geflügel, allein etwa 90 verschiedene Sorten Wurst, auch eine große Auswahl an Bio-Fleisch und Bio-Wurst, da fällt die Entscheidung natürlich schwer. Was mögen Sie denn am liebsten?

J.D.: „Schweinebauch. Und Kasseler.“

Sind Sie wegen dieser Vorliebe Fleischer geworden?

J.D.: „Die Vorliebe habe ich, seit ich Fleischer bin! Ich weiß, wo das Fleisch herkommt – aus Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und natürlich Brandenburg – und wie es verarbeitet wird von unserem Metzgermeister, mir und meinen Mitarbei-
tern. Da stimmen Qualität und Geschmack! Fleischer bin ich übrigens geworden, weil meine Eltern das wollten. Und für die gute Idee bin ich ihnen sehr dankbar.“

Trotz der langen Arbeitstage? Sie fangen doch sicher morgens sehr früh an?

J.D.: „Ich beginne um vier Uhr mit der Herstellung der frischen Produkte. Der Laden öffnet täglich um sieben Uhr, nur sonntags nicht, und dann muss die Ware in aller Frische und Vielfalt schon auf die Kunden warten.“

Kommen denn viele Menschen zum Frühstück in die Fleischerei?

J.D.: „Natürlich! Und für’s Mittagessen und Abendbrot. Wir haben ja auch durchgängig frische Brötchen und frisches Brot, Eier, warmen Braten und Buletten, täglich wechselnde Suppen und einen leckeren Fleischimbiss. Wir sorgen für’s leibliche Wohl rund um den Tag. Für Veranstaltungen und Feiern aller Art werden wir gerne gebucht. Jahrelange Erfahrung und unser hoher Qualitätsstandard machen uns zum beliebten Catering-Partner. Dabei reicht das Angebot vom Spanferkel zur Aufschnittplatte, es gibt Fisch und Käse, Suppe und Salat, alles ganz individuell auf den Kunden abgestimmt.“

Das klingt, als hätten Sie und Ihre Gesellen und Fachverkäuferinnen alle Hände voll zu tun.

J.D.: „Das ist zum Glück der Fall! Deshalb habe ich mit Otto Bruckner neuerdings auch einen kaufmännischen Geschäftspartner an der Seite. So kann sich jeder auf seine Kompetenzen konzentrieren. Und meine ist nun mal die Herstellung bester Fleischerei-Produkte. Das macht mir große Freude und meine Kunden können das schmecken!“

Jens Dankert, Mariendorfer Damm 338, 12107 Berlin

Telefon 030-7412433

Webseite öffnen


Montag bis Freitag: 7.00 bis 18.00 Uhr | Samstag: 7.00 bis 13.00 Uhr

Jens Dankert

Große Auswahl in der Familienfleischerei Dankert

Weitere Artikel zum Thema Fastfood, Food

Essen + Trinken | Fastfood

Poutine – Berlins neues Trendgericht?

Poutine – der kanadische Pommes-Klassiker mit Käse und Bratensauce ist einfach unglaublich lecker. Wir verraten […]
Essen + Trinken | Fastfood

Top 10: Currywurstbuden in Berlin

Zu Curry 36 und Konnopke’s kann sich jeder selbst eine Meinung bilden. Wir widmen uns […]
Essen + Trinken | Fastfood | Neueröffnungen

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Nach seiner Vegan Snackbar in Charlottenburg hat der umstrittene Koch Attila Hildmann die Vegan Snackbar […]
Food | Shopping + Mode

Top 5: Spargelstände in Berlin

Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn geben die Bauern nun Vollgas, damit das leckere […]