Schuh-Ausstellung

Tabi Schuhe aus 50 Saisons

Jede Menge Tabi Schuhe gibt es zu sehen.
Jede Menge Tabi Schuhe gibt es zu sehen.
Potsdamer Straße - Kurze Nachhilfe: Tabi sind japanische, knöchelhohe Socken mit abgeteiltem großem Zeh. Diese haben das Pariser Label Maison Martin Margiela im Jahr 1989 zum speziellen Tabi-Schuh inspiriert. Im Store von Andreas Murkudis gibt es ab sofort eine Installation des extravaganten Schuhwerks zu sehen.

Ob es einem nun gefällt, dass der große Zeh von seinen kleineren Freunden abgetrennt im Schuh steckt, das fällt sicherlich unter Geschmackssache. Fakt ist aber, dass der von japanischem Design inspirierte Tabi Schuh von Maison Martin Margiela zu den echten Klassikern der Modebranche zählt. Erstmals wurde er im Frühjahr / Sommer 1989 für die erste Kollektion des Luxushauses präsentiert, seitdem jede Saison neu aufgelegt.

Andreas Murkudis zeigt in seinem Store eine Tabi Shoe-Ausstellung, die in vier Themenbereiche eingeteilt ist: Handmade, Painted, Metal und Pink. Dazu gibt‘s eine Oversized Tabi Installation sowie den Film „Inflatable Tabi boots construction“ zu sehen. Hingucken und so viel Individualität bewundern.

Vernissage am 18. September um 19 Uhr, die Ausstellung ist von 19. September bis 12. Oktober im Store von Andreas Murkudis, Mo-Sa 10-20 Uhr zu sehen.


Was Sie auch interessieren könnte:

Andreas Murkudis, Potsdamer Straße 81, 10785 Berlin

Telefon 030 680798306

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Samstag von 10:00 bis 20:00 Uhr

Andreas Murkudis

Weitere Artikel zum Thema

Mode
Schuhe mit gutem Karma
Van Bo Le-Mentzels neuester Streich: Der in Berlin lebende Architekt und Erfinder der Hartz IV […]
Freizeit + Wellness | Mode | Essen + Trinken | Kultur + Events
Top 10: Hipster Hotspots
Damit du nicht mehr mit dem Mainstream der Stadt abhängen musst, empfehlen wir dir zehn […]