Berlin Feiertage 2018

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage
So glücklich kannst auch du bald aussehen und wir zeigen dir wie!
Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag fällt! Die zweite gute Nachricht: Du kannst mit gut gelegten Urlaubstagen deinen Urlaub mehr als verdoppeln. Wir zeigen dir, wie du das schaffst.

Wenn du jetzt deinen weiteren Urlaub für 2018 clever planst und gleich einreichst, kannst du noch eine Menge Freizeit abstauben! 

1. Mai und Christi Himmelfahrt – mit acht Urlaubstagen 16 Tage frei!

Walpurgisnacht in Berlin: Die ganze Nacht durchtanzen und am besten nicht in Krawalle reingeraten. Um für das alles Kraft zu tanken, kannst du einfach Montag freimachen, da der 1. Mai in diesem Jahr auf einen Dienstag fällt. Falls du allerdings vorhast, mal wieder richtig die Korken knallen zu lassen, stock einfach auf und mach den Rest der Woche auch noch frei: Gemütliche neuntägige Ferien mit vier Urlaubstagen.

Direkt im Anschluss folgt am Donnerstag den 10. Mai Christi Himmelfahrt. Egal ob du zu Ehren des Vatertags mit deiner Familie ins Grüne fährst, oder den Herrentag mit deinen Herren, gegrillten Würstchen und kaltem Bier zelebrierst – ein langes Wochenende passt dir sicher gut. Wer mag, kann natürlich auch drei weitere Urlaubstage opfern und sich vom 7.6 bis zum 9.6. freinehmen, womit insgesamt neun Tage Urlaub rausspringen.  Für Mai-Sonnen-Genießer fortgerschrittener Klasse bietet sich an, den 1.Mai und Christi Himmelfahrt zu kombinieren und mit acht Urlaubstagen 16 Tage (Wochenende inklusive) frei zu machen.

Pfingstmontag – neun freie Tage mit nur vier Urlaubstagen

Pfingstkonzerte, Flohmärkte, Straßenfeste – am Pfingstmontag mangelt es nicht an Angeboten. Du brauchst nicht nur einen Pfingstmontag, sondern eine ganze Pfingstwoche? Dann nimm dir vom 22.5 bis zum 25.5 frei und staub‘ mit vier Urlaubstagen neun freie Tage ab.

Tag der Deutschen Einheit – neun Tage frei mit vier Urlaubstagen

Nach einer längeren Brückentag-Dürre ist endlich der Tag der Deutschen Einheit! Dieser fällt 2018 auf einen Mittwoch! Das heißt du kannst dir den 1. und 2. Oktober freinehmen, oder den 4 und 5. In beiden Fällen hast du mit Hilfe von zwei Urlaubstagen ganze fünf Tage frei. Wer findet, dass doppelt besser hält, verbindet beide Optionen und erbeutet dabei neun freie Tage.

Weihnachten und Neujahr – 16 Tage frei für sieben Urlaubsstage

Wahrscheinlich möchtest du an den Tagen um Weihnachten Plätzchen essen oder musst noch völlig gestresst ein 3-Gänge-Menü zaubern. Egal was du zu tun hast, Arbeit passt gar nicht gut rein. Also schnell Urlaub einreichen! Da Heiligabend auf einen Montag fällt, kannst du mit einem Urlaubstag fünf freie Tage rausschlagen. Wer außerdem den 27. und den 28. freimacht, kriegt mit drei Urlaubstagen neun Tage Ferien und kann die Zeit zwischen den Festtagen und Neujahrsbeginn einen kleinen Ski-Urlaub machen oder eben völlig unproduktiv auf der Couch liegen (so wie es sich gehört).

Der letzte Tag im Jahr 2018 ist ein Montag und diesem letzten Tag sollte man Tribut zollen! Wieder so was, wo sich Arbeit nicht unbedingt anbietet. Mit einem Urlaubstag kriegst du außerdem vier freie Tage! Wem anschließend der 1. Januar nicht reicht, um seinen Neujahrskater wegzustecken, kann vier weitere Urlaubstage investieren und damit neun freie Tage ergattern! Und wenn du dich das Jahr über sparsam gezeigt hast und noch genug Urlaub übrig hast, macht die Profivariante: Weihnachten und Neujahr kombinieren und für sieben Urlaubstage 16 Tage frei nehmen.


Wir wünschen dir schöne Ferien! 

Alexanderplatz, Alexanderplatz, 10178 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Freizeit + Wellness | Tiere | Wohnen + Leben

Top 10: Tierpensionen in Berlin und Umgebung

Flugzeug, Krankenhaus oder Geschäftsessen sind nicht unbedingt die richtigen Orte für Hund, Katze und Maus. […]