Top-Liste

Top 10: Festivals in Berlin und Brandenburg

Top 10: Festivals in Berlin und Brandenburg
Wo könnte sich der Sommer intensiver anfühlen als auf einem Festival? Hier kommen unsere Favoriten für 2019.
Bye bye Alltag, hallo Festivalsaison – zumindest für ein langes Wochenende! Ob Techno, Deutsch-Rap oder entspannter Indie-Sound: Mit diesen zehn Festivals in Berlin und Umgebung wird dein Sommer zu einem einzigen Tanzspektakel.

Feel Festival (Bergheider See, 130 Kilometer von Berlin)

2013 am Rande Berlins geboren, zieht das Feel Festival mittlerweile bis zu 20.000 Besucher*innen an. Mit 20 zauberwaldartigen Bühnen und Floors und über 500 Acts gehört das Feel zu den etwas größeren Festivals in den Region, das für Freiheit, Vielfalt und ein liebevolles Miteinander einsteht. Vor einer der wohl eindrucksvollsten Kulissen des Festivals, der stillgelegten Förderbrücke F60, bringen hochkarätige Bands und Live Acts den Boden zum Beben. Wie in jedem Jahr wird das Line-up erst zu Beginn des Festivals bekannt gegeben, aber ein Blick auf den vergangenen Timetable lässt vermuten, dass wieder mal die Crème de la Crème anwesend sein wird. Von Alternative und Rock, über Elektro, Pop und Hip Hop bis hin zu Techno und House – fünf Tage lang sind hier alle Genres vertreten. Tickets sind zwar schon seit letztem Jahr erhältlich, ein paar wenige Eintrittskarten kannst du aber noch online ergattern.

Wo: Bergheider See
Wann: 11. und 15. Juli 2019
Wie viel: 133 Euro inklusive Camping
Weitere Infos: Feel-Festival

Sacred Ground Festival (Brüssow, 125 Kilometer von Berlin)

Musik, Kunst, Natur und kulinarischer Genuss in der Uckermark: Das sind die Zutaten des Sacred Ground Festival, das von Ry Cuming (RY X) und Frank Wiedemann (Âme) kuratiert wird. Die Schirmherren fokussieren sich in diesem Jahr auch auf Nachhaltigkeit: Plastikfrei und mit sauberem Solarstrom soll hier gefeiert werden. Eine weitere Besonderheit: VIP-Bereich und Sponsoren gibt es hier nicht. Bei dem auf 1000 Tickets limitierten Festival soll eine lockere und familiäre Stimmung aufkommen. Das Gemeinschaftsgefühl zwischen Publikum und Musiker*innen, die intime Atmosphäre und die Nähe zur Natur lassen zu, dass du dich voll und ganz in der Musik verlierst. Und die Künstler*innen, darunter Acel Boman, Curses, HVOB  oder DJ Tennis, bekommen auf dem Sacred Ground Festival eine wahre Spielwiese für ihre Auftritte geboten: Ob nun auf der Mainstage, in der örtlichen Dorfkirche oder anschließend in der Zeltbühne, hier wird garantiert bis in die Morgenstunden getanzt.

Wo: Sacred Ground Festival, Trampe 9, Brüssow
Wann:
12. bis 14. Juli 2019
Wie viel:
139 Euro
Weitere Infos:
Sacred Ground Festival

Nation of Gondwana (Grünefeld/Schönwalde, 57 Kilometer von Berlin)

Ein Klassiker unter den House und Techno -Festivals ist das Nation of Gondwana! Das kleine Örtchen Grünefeld verwandelt sich im Juli in eine wilde, bunte Rave-Welt mit Charme. So ist es Tradition, dass der Grünefelder Frauenchor vorbeischaut und den Festivalgängern ein Ständchen bringt. Getanzt wird auf weichem Sand, während der nahe gelegene See für Abkühlung sorgt – klingt nach einer richtig guten Kombination oder? Tickets können ab dem 10. April 2019 gekauft werden.

Wo: Grünefeld, 14621 Schönwalde-Glien
Wann: 19. Juli bis 21. Juli 2019
Wie viel:
noch unbekannt
Weitere Infos:
Pyonen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von nation of gondwana by pyonen (@nation_of_gondwana_pyonen) am Okt 26, 2018 um 5:59 PDT

Mit Dir Festival (Niederlausitz, 100 Kilometer von Berlin)

Wer Wert auf Elektro-Beats legt, sich aber vor Menschenmassen graut, dem wird das Mit Dir Festival mit Sicherheit zusagen. Bei einer begrenzten Besucherzahl von 1.000 Menschen werden hier sowohl harte Techno-Beats als auch langsame und melodische Sounds gespielt. Dazu ist das Festivalgelände von Wasser, Wäldern und Wiesen umgeben – definitiv ein Plus, um die hektische Großstadt zu vergessen. Mit dabei sind unter anderem die Mit Dir-Residents Daniel Schumann, Frieda Karlssøn und Pascale Voltaire. Aber auch bei der Gestaltung des Festivals geben sich die Macher durchaus große Mühe: ein liebevoll gestaltetes Gelände mit Hängematten, Tischtennisplätzen und vielen bunten Lichtern in den Bäumen. Poetryslam, Workshops und alles, was fernab von elektronischer Musik sonst zu einem Festival gehört, finden auf einer kleinen Alternativbühne statt.

Wo: Klingemühle 4, 15848 Friedland
Wann: 25. bis 29. Juli 2019
Wie viel: 89 Euro zzgl. Gebühren, 79 Euro für Gruppenticket
Weitere Infos: Mit Dir Festival

Jenseits von Millionen (Niederlausitz, 100 Kilometer von Berlin)

Das selbsternannte „liebevollste handgemachteste Festival der Region“ lädt am ersten Augustwochenende auf die Burg Friedland in der der Niederlausitz ein. Jenseits von Millionen nennt sich das kleine Benefizfestival, das die Stärkung der Region Brandenburg und der Festivalkultur fördert. Außerdem gehen zwei Euro von jedem verkauften Festivalticket an Kinderhilfsorganisationen. Und wer die musikalischen Stars von morgen jenseits des Popmainstreams sucht, ist hier auch genau richtig, denn die Macher beweisen dieses Jahr mal wieder ein Gespür für ziemlichen guten Indie-Pop. Bands wie Black Sea Dahu, Dives oder Jeremias sind bereits im Programm zu lesen.

Wo: Pestalozzistr. 3, 15848 Friedland (Niederlausitz)
Wann: 2. und 3. August 2019
Wie viel: 38 Euro Kombiticket, 165 Euro 5-Freunde-Ticket
Weitere Infos: Jenseits von Millionen

Artlake Festival (Niederlausitz, 130 Kilometer von Berlin)

Der Alltag ist schnell kein Thema mehr, wenn du das Gelände zum Artlake Festival betrittst. Denn inmitten der Niederlausitzer Heidelandschaft, zwischen Sanddünen und Zauberwäldern, kannst du dich musikalisch auf fünf Floors verzaubern lassen oder Leckereien am Foodcourt testen. Für Unterhaltung sorgen auch Diskussionsrunden zum Thema Klima, Performances, eine Open-Mic-Bühne und natürlich jede Menge Musik. Bereits angekündigt haben sich die Berliner Band Milliarden, das deutsch-iranische Duo Madanii und die Überflieger der Punkband Die Nerven.

Wo: Bergheider Str.4 in 03238 Lichterfeld
Wann: 8. bis 11. August 2019
Wie viel: 89 Euro inklusive Camping und Workshops
Weitere Infos: Artlake Festival

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Artlake Festival (@artlakefestival) am Sep 17, 2018 um 9:10 PDT

Wilde Möhre (Drebkau, 120 Kilometer von Berlin)

Es stand kurz vor dem Aus und konnte schließlich doch noch gerettet werden. Das Wilde Möhre-Festival will mehr als nur Feiern. Hier trifft Musik auf Kunst und DIY auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. Das heißt, als Besucher*in kannst du deinen Tag mit Yoga beginnen, erfrischt dich danach im anliegenden Gräbendorfer See, lauschst nachmittags akustischer und elektronischer Musik und verwöhnst dich zwischendurch mit regionalen Veggie-Leckereien. Wer mag nimmt vielleicht noch an einem Argumentationstraining gegen Rassismus teil oder hört in eine Spoken Word Performance rein. Fazit: Ein Festival für Freunde der Natur und Liebhaber von Elektro!

Wo: L52, 03116 Drebkau
Wann: 8. bis 12. August 2019
Wie viel: 109 Euro inklusive Camping
Weitere Infos: Wilde Möhre

Alínæ lumr Festival (Storkow, 65 Kilometer von Berlin)

Auch 2019 haben wir wieder einen guten Grund nach Storkow zu fahren: Das Alínæ lumr Festival geht in die fünfte Runde. Und weil das beschauliche Storkow in der Mark Brandenburg genau wie andere Kleinstädte in Brandenburg mit einem Rechtsruck bei den bevorstehenden Wahlen rechnen muss, haben es sich die Veranstalter*innen zur Aufgabe gemacht, die Stadt nicht ihrem politischen Schicksal zu überlassen. Die Kleinstadt wird im Sommer mit anderen Augen gesehen und vor allem mit anderen Ohren gehört. Zum fünften Alínæ lumr Festival gibt es wie altbewährt: Indiekracher und neue Bands. Dich erwarten unter anderem Sophie Hunger, Foxwarren und Blumfeld. Auf dem Festivalprogramm stehen zudem Wald- und Wiesenrundgänge, Workshops, Lesungen und Führungen mit dem Storkower Nachtwächter. 

Wo: 15859 Storkow
Wann: 23. bis 25. August 2019
Wie viel: aktuell 74 Euro
Weitere Infos: Alínæ lumr Festival

Lollapalooza (Olympiapark & Olympiastadion)

Das große Musikspektakel geht in die fünfte Runde in Berlin und bietet dir einen Genre-Mix, der sich sehen lassen kann. Headliner werden dieses Jahr Kings of Leon, Swedish House Mafia, Twenty One Pilots, Kraftklub und Martin Garrix sein. Noch mehr Bandbreite bekommt das Line-up durch angesagte Künstler*innen wie Billie Eilish, Khalid oder 6lack. Neben diesen und weiteren hochkarätigen Musik-Acts bietet das Lollapalooza einen Mix aus Kunst, Abenteuer und Skurrilität: Im Weingarten kann bei einem Gläschen Wein dem Festival-Trubel entflohen werden, Theater und Akrobatik gibt es beim Lolla Fun Fair und die kleinsten Festivalbesucher kommen im Kidzapalooza auf ihre Kosten. Übrigens: Wer sich schon immer mal gefragt hat, was Lollapalooza eigentlich bedeutet: Laut Oxford Duden wird mit Lollapalooza eine Person oder ein Gegenstand bezeichnet, die oder der besonders beeindruckend oder außergewöhnlich ist.

Wo: Olympiapark und Olympiastadion
Wann: 7. und 8. September 2019
Wie viel: 120 Euro für beide Tage
Weitere Infos: Lollapalooza Berlin

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lollapalooza Berlin (@lollapaloozade) am Mär 4, 2019 um 9:15 PST

Fritzfestival – Irgendwas mit Rap (IFA Sommergarten)

Moderatorin, Hip Hop-Journalistin und Autorin Visa Vie beschäftigt sich nicht nur einmal die Woche in ihrer Radiosendung Irgendwas mit Rap mit dem Phänomen Deutsch-Rap, sondern bringt nun auch angesagte Vertreter*innen dieser Gattung auf die Festivalbühne: Das FritzFestival – Irgendwas mit Rap findet am 6. September 2019 im IFA Sommergarten statt und verspricht allerbeste Unterhaltung. Mit dabei sind definitiv schon mal Ex-SXTN-Mitglied Juju, Cloud-Rapper RIN und der Newcomer Mero. Das war’s aber noch nicht mit dem Line-up: Welche Deutsch-Rap-Überflieger uns außerdem beehren werden, erfahren wir bald. Moderiert wird das Festival natürlich von der großartigen Visa Vie.

Wo: IFA Sommergarten
Wann: 6. September 2019
Wie viel: 32 Euro
Weitere Infos: Fritzfestival

 

Weitere Artikel zum Thema

Party | Freizeit + Wellness | Kultur + Events
Top 10: Underground-Clubs in Berlin
Klar, Berlin ist das Mekka für alle Techno-Fans: Jedes Wochenende pilgern Party-Touristen in berühmt-berüchtigte Clubs […]
Essen + Trinken | Shopping + Mode | Kultur + Events
Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin
Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in der Theke: Wildfleisch […]