Top-Liste

Top 10: Festivals in Berlin und Brandenburg

Top 10: Festivals in Berlin und Brandenburg
Die Festival-Saison 2018 hat wieder einiges zu bieten: Wir zeigen dir hier unsere Favoriten, ob Hammer-Line-up, Oase in Brandenburg, Techno-Klassiker am See oder Indie im Wald.
Für ein Wochenende nur deine liebste Musik live, gute Laune und tolle Locations! Ja, so gefällt uns die Festival-Saison und mit diesen Vorschlägen musst du auch keine Weltreise antreten. Merk dir dein persönliches Musikspektakel 2018 schon mal vor!

Malzwiese (Schöneberg)

Schon acht Jahre gibt es das Festival ganz im Zeichen für eine nachhaltige Welt in der beeindruckenden Kulisse der Malzfabrik – dieses Jahr ist aber alles neu, denn statt eines Tages, kannst du nun 48 Stunden auf fünfizigtausend Quadratmetern verbringen. Hier erlebst du einen illustren Basar mit selbsgemachten Sommerkleidern, einen Teich mit Steg, wo du sogar Baden kannst und den Gaumenzirkus, wo Veganer und Fleischfreunde gleichermaßen was Leckeres zwischen die Zähne bekommen. Ansonsten erwartet dich eine DIY-Area , ein Spray-Battle , eine Tagebuchlesung und noch viel mehr. Das Festival bietet musikalisch vor allem Indie-Rock, Pop und auch so manch einen deutschsprachigen Act, den du vielleicht auch noch nicht kennst, also ideal um neue Lieblinge für deine Playlist zu entdecken. Da wären zum Beispiel die Landshuter Punk-Rocker Manual Kant, das Indie-Pop-Duo Lola Marsh aus Tel Aviv und die Synthesizer parat hat die Band Die höchste Eisenbahn aus Berlin. Bonaparte-Fans sollten sich auch unbedingt ein Ticket besorgen, denn er ist auch bereit, die Malzwiese zu rocken.

Wo: Malzfabrik
Wann: 2. bis 3. Juni 2018
Wie viel: Kombiticket für 30 Euro
Weitere Infos: Malzwiese

Stil vor Talent on Vacation (Kreuzberg)

Ein Tag am Kanal mit feinstem Techno verspricht Urlaub vom Alltag im kleinen Rahmen, aber immerhin! Statt in der altangestammten Location der Rummelsburger Bucht (hat leider nicht offen), geht es für das Festival des Berliner-Kult-DJs Oliver Koletzki im Juni in die Ipse. Neben Koletzki, der 2017 sein letztes Album The Arc of Tension herausgebracht hat, werden Andhim und Nico Schwind als Headliner des Festivals dabei sein. Mit von der Partie sind aber auch Boy next Door, Sam Shure, Jiggler, Björn Störig, Deorbiting und Christopher Breuer – es erwartet dich also ein Tag ganz im Zeichen des House, Techno und Electronica.

Wo: Ipse
Wann: 10. Juni 2018
Wie viel: ab 15 Euro zzgl. Gebühr
Weitere Infos: Stil vor Talent

Sacred Ground Festival (Brüssow, circa 125 Kilometer von Berlin)

Musik, Kunst, Natur und kulinarischer Genuss in der Uckermark: Das sind die Zutaten des Sacred Ground Festival, das von Ry Cuming (RY X) und Frank Wiedemann (Âme) betreut wird. VIP-Bereich und Sponsoren gibt es hier ganz bewusst nicht, denn bei dem auf 1000 Tickets limitierten Festival soll eine lockere und familiäre Stimmung aufkommen, wo Musiker sich auch zu Jam-Sessions mit Kollegen zusammenfinden und generell die Grenze zwischen Musiker und Besucher aufgeweicht wird. Die Künstler, darunter zum Beispiel Roman Flügel, Gerd Janson, Jennifer Cardini, Tired Eyes Kingdom, Dapayk & Padberg bekommen auf dem Sacred Ground Festival eine wahre Spielwiese für ihre Auftritte geboten: ob nun auf der Mainstage oder anschließend in der Zeltbühne, wo vor allem DJs, aber auch Live Acts dich bis in die frühen Morgenstunden zum Tanzen bringen. Eine kuratierte Ambience-Area lässt dich endgültig deinen Alltagsstress vergessen und soll dich in entspannter Atmosphäre dazu bringen, dich voll und ganz in der Musik zu verlieren. Einen ganz besonderen Platz des Festivals findest du in der örtlichen Dorfkirche, wo intime Acoustic-Sessions stattfinden werden.

Wo: Sacred Ground Festival, Trampe 9, Brüssow
Wann: 13. Juli bis 15 Juli 2018
Wie viel: 89,50 Euro
Weitere Infos: Sacred Ground Festival

Menschen tanzen in der Nacht vor einer Bühne und halten ihre Hände in die Höhe.

Das Sacred Ground Festival will eine familiäre Atmosphäre schaffen.

Nation of Gondwana (Grünefeld/Schönwalde, 57 Kilometer von Berlin)

Ein Klassiker unter den House und Techno -Festivals und einfach immer wieder schön ist das Nation of Gondwana! Das kleine Örtchen Grünefeld verwandelt sich im Juli in eine wilde, bunte Rave-Welt mit Charme. So ist es Tradition, dass der Grünefelder Frauenchor vorbeischaut und den Festivalgängern ein Ständchen bringt. Getanzt wird auf weichem Sand, während der nahgelegene See für Abkühlung sorgt – klingt nach einer richtig guten Kombination oder? An den Turntables sind unter anderem Minimal-Techno-Freund Marek Hemmann und Monika Kruse, die gerne Tech-House auflegt. Mit von der Partie ist aber auch der begehrte House-Produzent Kink sowie Recondite, der unter anderem Rammstein als eine seiner Einflussgrößen nennt.

Wo: Grünefeld, 14621 Schönwalde-Glien
Wann: 20. Juli bis 22. Juli 2018
Wie viel: 113 Euro
Weitere Infos: Pyonen

Helene Beach (Helenesee bei Frankfurt Oder, 108 Kilometer von Berlin)

Kurzurlaub und Festival miteinander verbinden? Ja, das klappt gut beim Helene Beach! Denn neben den acht Festivalbühnen – von Laguna Beach bis Dark Forest – wartet auf dich ein Musikspektakel von bekannten Deutschrapkünstlern bis zum Veteran-DJ. Dabei haben sich circa 150 Künstler schon angekündigt, darunter Paul Kalkbrenner, Savas & Sido, 187 Straßenbande, Sven Väth, Bausa und SDP heizen dir zum Sommer-Sonne-Party-Feeling ein! Dazu kannst du deine Badehose oder Bikini gleich unter den Fesivalklamotten anziehen und einen Sprung ins kühle Nass wagen. Denn der Helenesee gilt als einer der saubersten Seen Brandenburgs.

Wo: 15236 Frankfurt Oder, Ortsteil Lossow
Wann: 26. bis 29. Juli 2018
Wie viel:  99 Euro zzgl. Gebühren + Parken und Müllpfand, aber inkl. Camping
Weitere Infos: Helene Beach

Mit Dir Festival (Niederlausitz, 100 km von Berlin)

Du legst Wert auf Electro-Beats, willst aber nicht von Menschenmassen überrannt werden? Dann ist das Mit Dir bestimmt etwas für dich. Denn hier bekommst du auf drei Bühnen sowohl harte Techno-Musik als auch langsame und melodische Tracks, wobei die Besucherzahl wohl bei 1000 Menschen bleibt. Dazu ist das Festivalgelände von Wasser, Wäldern und Wiesen umgeben – definitiv ein Plus, um die hektische Großstadt zu vergessen, ob mal in der Hängematte, beim Tischtennisspielen oder tanzend vor der Bühne. Die nötigen Beats haben unter anderem House-Techno-DJ El Mundo, Deep-House-Spezialist Daniel Schumann und Bog mit seinem experimentierfreudigen Electronic-Sound. Die Macher des Mit Dir Festivals geben sich aber auch sehr viel Mühe, dir ein liebevoll gestaltetes Gelände zu präsentieren, inklusive cooler Holzbögen, bunter Lichter in den Bäumen und Lampions. Auf einer kleinen Alternativbühne wird im Sommer alles fernab der elektronischen Musik gefeiert, wie Poetryslammer, Bands und Workshops .

Wo: Klingemühle 4, 15848 Friedland
Wann: 26. bis 30. Juli 2018
Wie viel: 89 Euro zzgl. Gebühren, 79 Euro für Gruppenticket
Weitere Infos: Mit Dir Festival

Artlake Festival (Niederlausitz, 130 Kilometer von Berlin)

Der Alltag ist schnell kein Thema mehr, wenn du das Gelände zum Artlake Festival betrittst. Denn zwischen Sanddünen und Zauberwäldern und einer märchenhaften Deko mit funkelnden Lichtern kannst du Künstler bestaunen oder Leckereien am Foodcourt testen. Für Unterhaltung sorgen auch Diskussionsrunden, Performances, Open-Mic-Bühne und natürlich eine Menge Musik. Dabei reicht die Bandbreite beim Artlake vom Singer-Songwriter bis Neo-R’n’B-Künstler. Bereits angekündigt haben sich für diesen Sommer unter anderem Leoniden, Violetta Zironi, Jesper Munk, Fayzen und Noah Slee.

Wo: Bergheider Str.4 in 03238 Lichterfeld
Wann: 16. bis 19. August 2018
Wie viel: 89 Euro inklusive Camping
Weitere Infos: Artlake Festival

Alínæ lumr Festival (Storkow, 65km von Berlin)

Zwischen Scharmützelsee und Königs Wusterhausen liegt in Brandenburg die charmante Kleinstadt Storkow. Ende August verwandelt sich das beschauliche Örtchen mit seiner Burg, Marktplatz, Altstadtkirche sowie Wiesen und Seen zu einer Musikpilgerstätte. Zum vierten Alínæ lumr Festival gibt es wie altbewährt: Indiekracher und neue Bands. So warten unter anderem die britische Band Slowdive, das Duo aus Dresden Ätna mit der vereinnehmenden Stimme von Inéz Schäfer sowie der Electro-Produzent und Sänger Baths aus den USA . Auf dem Festivalprogramm stehen zudem Wald- und Wiesenrundgänge, Workshops, Lesungen und Führungen mit dem Storkower Nachtwächter. Natürlich kannst du aber auch in einen der umliegenden Seen hüpfen oder eine Runde mit dem Bötchen fahren, ganz nach Lust und Laune. Als Übernachtungsmöglichkeit gibt es eine Campingfläche mitten in einem Wäldchen – dein Zelt ist dein Schloss.

Wo: 15859 Storkow
Wann: 17. bis 19. August 2018
Wie viel: aktuell 65 Euro zzgl. Gebühr
Weitere Infos: Alínæ lumr Festival

Fritz DeutschPoeten (Westend)

Feinste deutschsprachige Musik hallt ab Ende August wieder von der Bühne im IFA Sommergarten. Das Line-up ist zwar noch nicht ganz komplett, aber du kannst dich schon auf so Stimmungsmacher wie Kontra K, Bausa, Megaloh, Clueso und Newcomerin Eunique aus Hamburg freuen. Außerdem auf der Bühne ein bekanntes Köpenicker Gesicht, besser gesagt Zöpfe: Romano ist zum ersten Mal Gast auf der DeutschPoeten-Bühne. Du willst zudem endlich wissen, was Neo Kraut Rock ist? Dann treffe hier die Erfinder, und zwar Brett, die ihren Sound quer von den 60ern bis ins Heute stricken.

Wo: IFA Sommergarten Messe Berlin
Wann: 31. August bis 1. September 2018
Wie viel: 81,75 Euro zzgl. Gebühren (gilt auch als IFA-Tagesticket)
Weitere Infos: Fritz DeutschPoeten

Ein von @fritzdeutschpoeten geteilter Beitrag am Sep 1, 2017 um 11:13 PDT

Lollapalooza (Olympiastadion)

Das große Musikspektakel geht in die vierte Runde in Berlin und bietet dir einen Genre-Mix, der sich sehen lassen kann. Von den Elektro-Pionieren Kraftwerk 3D über die R&B-Hitgaranten The Weeknd bis hin zu Dua Lipa, die 2018 bei den Brit Awards als beste weibliche Künstlerin des Jahres ausgezeichnet wurde. Noch mehr Bandbreite bekommt das ganze Line-up durch The National – die US-amerikanische Indie-Rock-Gruppe bringt einen schnell in eine ganz andere Sphäre voller Gefühle. Hier werden die Feuerzeuge sicher brennen. Das Lollapalooza bietet neben hochkarätigen Musik-Acts einen stimmigen Mix aus Kunst und das Thema Nachhaltigkeit. Du triffst hier schräge Vögel, tollkühne Akrobaten und Mädels mit Blumen im Haar. Weiterer Programmpunkt beim Festival ist der Grüne Kiez, ein Ort wo du mehr über ein bewusstes und umweltfreundliches Leben erfährst. Dazu bietet das Festival die Sektion Kidzapalooza, wo die Kleinen ihre ganz eigene Party feiern. Wer sich übrigens schon immer mal gefragt hat, was Lollapalooza eigentlich bedeutet – im Oxford Duden wirst du fündig. Demnach wird mit Lollapalooza eine Person oder ein Gegenstand bezeichnet, die besonders beeindruckend oder außergewöhnlich ist. Wir sind auf jeden Fall beeindruckt davon, dass es das Festival bereits seit den 90ern gibt und es unter anderem in Chicago, Parque O’Higgins (Chile) und Paris stattfindet.

Wo: Olympiastadion
Wann: 8. und 9. September 2018
Wie viel: 139 Euro für beide Tage
Weitere Infos: Lollapalooza Berlin

Malzfabrik, Bessemerstr. 16, 12103 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Essen + Trinken | Familie | Food | Kultur + Events | Shopping + Mode

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in der Theke: Wildfleisch […]