Fitness

John Reed: Hier kannst du zu Disco-Mukke pumpen

John Reed: Hier kannst du zu Disco-Mukke pumpen
Bei John Reed kannst du dich in bunter und musikalischer Atmosphäre ausleben.
Beats, Design und Fitness: Dafür steht der Name John Reed. Gleich zwei brandneue Clubs eröffnet die Kette in Berlin – in Gesundbrunnen und im Prenzlauer Berg. Weg von der schnöden Muckibude, hin zu einem ungewöhnlichen Fitnesskonzept.

Schon mal unter Lampions gejoggt oder zwischen Ledersesseln und Holzvertäfelung gepumpt? Nein? Dann bekommst Du jetzt die Möglichkeit. Denn bei John Reed wird dein Training auf ein neues Level gehoben. Die Fitnessstudios der Kette sehen nämlich nicht aus, wie man es von Muckibuden sonst gewöhnt ist: Kunst trifft auf Kronleuchter, Discokugeln auf eine Original balinesische Holzhütte, deren aufwendig verzierten Bestandteile nach Deutschland verschifft wurden und hier bei John Reed im Gesundbrunnen Center wiederaufgebaut wurde.

Live DJ’s legen beim Training auf

Bereits in Bonn und Koblenz, sogar in Venedig eröffnete die Kette Dependancen. Doch: „Berlin soll unsere Homebase sein“, erklärt Marcus Adam, Marketing- und Musik-Chef, während der Führung durch den neuen Club im Gesundbrunnen. Deswegen gibt es auf einen Schlag auch gleich zweimal die Möglichkeit, das Fitnesskonzept kennenzulernen.

So schick die Fitnessstudios auch sind: „Das Wichtigste bei uns ist die Musik“, erklärt Rainer Schaller, Gründer von John Reed und McFit-Chef. Und so läuft beim Training nur ein ausgewähltes Musikprogramm über das hauseigene Radio – von House, Elektro bis hin zu Hip Hop und Pop. Zweimal pro Woche legen zudem live DJ’s in jedem Studio auf. Die Sets können dann im Anschluss online gestreamt werden. Den Anfang haben namhafte DJ’s wie Beathoavenz, DJ Binichnich aka Harris und Channel X gemacht.

Der richtige Beat zum Training

„Wir überlegen sehr genau, welche Musik zum Training passt, um unsere Member noch weiter zu pushen“, erklärt Marcus Adam. Der Ex-MTV-Chef kommt vom Fach, baute einst VIVA und die hdpk – die Hochschule der populären Künste – auf. Für zusätzliche Clubatmosphäre sorgt ein besonderes Lichtkonzept, das man eher von der Tanzfläche, nicht aber von sonst fies ausgeleuchteten Fitnessstudios kennt.

Ach ja, und selbstverständlich bieten die John Reed-Clubs den Mitgliedern von Functional-, Cardio-, über Geräte- und Freihanteltraining bis hin zu Kursen alle wichtigen Trainingsoptionen. Eine Mitgliedschaft kostet – je nach Paket – zwischen 20 und 35 Euro. Weitere John Reed-Clubs folgen bald deutschlandweit.

JOHN REED Fitness, Brunnenstraße 105, 13355 Berlin

Telefon 09552 93190

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


täglich 6 bis 24 Uhr

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Freizeit + Wellness, Sport

Freizeit + Wellness | Sport

Diese Surfhalle schlägt bald hohe Wellen

Gegen den Surf-Blues: Sieben Berliner/innen bauen die erste Indoor-Surfhalle der Hauptstadt. Ab dem Frühjahr kannst […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events

EU verschenkt 12.000 Interrail-Tickets

Nächsten Sommer kannst du die Vielfalt Europas kennenlernen – und zwar umsonst! Die EU vergibt […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Neueröffnungen | Wohnen + Leben

Neu in Grunewald: das Saunafloss

Deine Badehose kannst du zu Hause lassen, wenn du zu Dirk Engelhardt an die Havel […]