14. August

Das bewegt Berlin heute

Spiel, Spaß und jede Menge Stroh beim Buckower Strohballenfest.
Spiel, Spaß und jede Menge Stroh beim Buckower Strohballenfest.
Feiern im Stroh, schwitzen in der Bahn - die Tops und Flops des Tages.

Dit is jut:

    • Wasser: Bei bis zu 37 Grad brauchen wir es heute ganz dringend. Trinken sollte man es sowieso, aber man kann es natürlich auch einfach nur zur Abkühlung verwenden. Wo im Wedding ihr euch mal eben die Füße nass machen könnt, verrät euch diese Übersicht.
      • Wochenende: Wo könnte man Sommerabende schöner verbringen als über den Dächern von Berlin? QIEZ-Redakteurin Julia hat es geschafft, gleich zwei entsprechende Termine in ihre Wochenendtipps zu integrieren. Außer Dachterrassenn in Neukölln und Mitte schlägt sie aber auch einen Besuch zu Vinyl-Kauf und Frühstück in der Markthalle Neun vor. Mehr lest ihr hier.
      • Jubiläum: Zum 20. Mal beginnt heute das Buckower Strohballenfest. Auf dem fast schon legendären Feld von Bauer Mette am südlichen Stadtrand gibt es bis zum Sonntag landwirtschaftliche Produkte zu kaufen oder zu essen, Kutschfahrten, Unterhaltung für Kinder und natürlich Live-Musik für alle. In diesem Jahr hat das Strohballenfest auch ein Gastland, die Mongolei. Diese wird unter anderem durch eine Jurte, Trachten, Handwerkskunst, Musik und den mongolischen Botschafter Tsolmon Bolor höchstselbst repräsentiert. Dieser eröffnet heute auch die Festivitäten am Buckower Damm / Ecke Gerlinger Straße.
         
      • Noch bis Sonntag wirbt der neue Lieferdienst Take Eat Easy am Alexanderplatz mit einem witzigen Riesen-Billboard und zwei ziemlich prominenten Politikern um Aufmerksamkeit. Neugierig? Wir verraten nur so viel: „When isch over… Take Eat Easy!“

      Dit is oll:

      • Nicht jeder mag Klimaanlagen, aber sollten sie bei dieser Sommerhitze nicht wenigstens in öffentlichen Verkehrsmitteln etwas Kühlung verschaffen? Bahn und BVG lassen S- und U-Bahn bisher ohne fahren. Kühlung kann bei geöffneten Fenstern höchstens der Fahrtwind verschaffen. In künftigen S-Bahn-Waggons soll es allerdings Klimaanlagen geben – wie in Bus und Tram. Einen Überblick, wo ihr gut gekühlt mitfahren könnt, geben die Kollegen vom „Tagesspiegel“.
      • Was ist oller: fünf Wochen Urlaub einer Bezirksbürgermeisterin oder die Kritik daran? Kommt letztere nicht vielleicht auch daher, dass Monika Herrmann ohnehin polarisiert? Ja, die Friedrichshain-Kreuzberger Rathaus-Chefin hat zuletzt nicht immer eine gute Figur gemacht. Aber ist da so eine Auszeit nicht genau das Richtige? Eine Vertretung dürfte es wohl auch geben. Wir wünschen jedenfalls einen schönen Urlaub!
      Bauer Mette, Buckower Damm 205, 12349 Berlin

      Weitere Artikel zum Thema

      Fastfood
      Fast Food, das BAGeistert
      Ku'damm - Das Bikini Berlin hat gesunden Nachwuchs bekommen! Im ehemaligen The Eats macht sich […]
      Ausstellungen
      Zehlendorfs zauberhafte Kunstoase
      City West - Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ.de […]
      Wohnen + Leben
      Die Umleitung vor meiner Tür
      Nordisches Viertel - Die Malmöer Straße verändert sich. Ihr Kopfsteinpflaster ist sie schon los, ab […]