Thai-Food

Neu in Friedrichshain: Scharfes BBQ bei Khwan

Neu in Friedrichshain: Scharfes BBQ bei Khwan
Thai-Food deluxe direkt vom Grill gibt es im neuen Restaurant Khwan.
Ganz am Ende des RAW-Geländes in Friedrichshain liegt das Khwan, eine Holzhütte mit thailändischen Gerichten vom Grill. So gut haben wir in Berlin selten Thai-Food gegessen – und so scharf.

Trotz der üblichen Touristenmassen auf dem RAW-Gelände, die hier vor allem Feiern wollen, ist die Stimmung im Khwan entspannt. Das Publikum ist jung, international und gut gelaunt. Das thailändische Essen vom Grill ist fantastisch und SEHR pikant: Obwohl wir den Schärfegrad unseres Essen mit nur eineinhalb Chillischoten bestellen – Thais vertragen sogar vier – brauchen wir jede Menge Klebereis zum Neutralisieren. Aber Aufhören ist auch keine Option, so lecker schmecken die verschiedenen Gerichte – und zwar wirklich alle.

Grillkunst deluxe für Vegetarier und Fleischliebhaber

Wir haben trotzdem ein paar klare Favoriten: Miang Kham, kleine Betelblätter mit Grapefruit- und Granatapfelkernen, getoasteter Kokosnuss, Erdnuss, Limette, Chilli und Tamarind. Sie schmecken cremig, nussig und erfrischend zugleich und haben definitiv Suchtpotential! Dieses Gericht ist übrigens vegetarisch, wie auch die gegrillte Aubergine und der knackig-scharfe Papayasalat – einem der besten, den wir bisher gegessen haben.

Alle Fleischesser schweben angesichts der ausgefeilten Grillkünste im siebten Gourmethimmel: Es gibt saftig-würzige Wurst mit Ingwernote, einen deftigen Curry-Apfel-Eintopf mit festkochenden, leicht süßlichen Kartoffeln und butterweichem Schweinebauch, sowie fermentierten Schweinerippchen. Zu gerne hätten wir noch die spannende Nachspeise probiert – Banoffee Thai, eine geröstete Banane mit Palmzucker, Eis und schwarzem Sesam – aber es ging einfach nichts mehr rein in den vollen Magen.

 

Ein Beitrag geteilt von Khwan (@khwan_berlin) am

Genuss für Gaumen und Ohren

Im Khwan fühlt man sich rundweg wohl und das liegt nicht nur am hervorragenden Essen, sondern auch an den freundlichen Kellnern, der gemütlichen Einrichtung und der großartigen Playlist: Hier begleitet dich statt Hitparade richtig coole Indie-Alternative-Musik wie Arctic Monkeys, Hot Chip und Libertines beim Essen – natürlich in dezenter Lautstärke. Wie uns der Oberkellner David erzählt, liegt dem Team im Khwan sehr viel an guter Musik. Alle Angestellten dürfen ihre Lieblingssongs zu einer Playlist hinzufügen, die abends gespielt wird und im Winter sollen drinnen sogar Livebands spielen.

Am liebsten hätten wir den ganzen Abend dort auf der Terrasse gesessen und uns durch die exotischen Cocktails probiert: Chao Na aus Gin, Kaffernlimettenblättern (ja, sowas haben wir vorher noch nie gehört) und grünem Chartreuse oder Grasoon Nuah mit Tamarinden-Püree, Bourbon und Orangenbitter. Aber: Man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Wir werden wiederkommen – alleine schon wegen der ausstehenden Nachspeise!

Khwan, Revaler Straße 99, 10245 Berlin

Telefon 01522 5120139

Webseite öffnen


Donnerstag und Freitag von 18:00 bis 22:30 Uhr
Samstag 18:00 bis 03:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken, Neueröffnungen

Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode

Top 5: Markthallen in Berlin

Auf einem Markt einkaufen zu gehen bringt ein ganz anderes Gefühl mit sich, als durch […]
Cafés | Essen + Trinken

Top 5: Eis in Pankow

Die beste Abkühlung im Sommer? In Pankow erfrischt man die nackten Füße in der Panke […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Restaurants am Wasser

Berlin liegt zwar bekanntlich nicht am Meer, dennoch gibt es auch hier schöne Orte, an […]
Essen + Trinken

Top 5: Eis essen in Steglitz

Neben den berlinweit bekannten Eiskugeln von Vanille & Marille oder Rosa Canina gibt es weitere […]
Cafés | Essen + Trinken | Food | Frühstück + Brunch

Kindheitserinnerungen zum Vernaschen

In Neukölln gibt es jetzt eine Candy Farm. Dort werden Süßigkeiten zwar nicht gezüchtet, aber […]