• Freitag, 11. Oktober 2013
  • von Nikolaus Triantafillou

Restaurant am Ostkreuz

Schlemmen ohne Reue

« »
  • Restaurant Hüftgold Friedrichshain
    Angenehme Beleuchtung, Marilyn im Hintergrund: Im Hüftgold lässt es sich aushalten. Foto: QIEZ - ©QIEZ
  • Restaurant Hüftgold Friedrichshain
    Schlichte Gemütlichkeit mit noch etwas rohem Charme. Foto: QIEZ - ©QIEZ

Boxhagener Kiez – Das Restaurant Hüftgold am Ostkreuz versucht den Spagat, mitteleuropäisch-mediterrane Küche für Feinschmecker mit begrenztem Budget anzubieten. Ob das funktioniert, haben wir bei einem abendlichen Besuch ausprobiert.

Seit März 2013 gibt es im Kiez in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Ostkreuz eine neue gastronomische Alternative. Eine weitere – denn die Konkurrenz in der Neuen Bahnhof- und Sonntagstraße ist groß. Die gefragte Wohngegend mit ihrer verkehrsgünstigen Lage hat viele Gastwirte angelockt. Auch die Gebrüder Durmaz haben ihr Lokal im Nordkiez aufgegeben, um in der Neuen Bahnhofstraße das Hüftgold zu eröffnen.

Ein regnerischer Herbsttag verbietet es bei unserem Besuch, an einem der Außentische vor dem Restaurant Platz zu nehmen. Doch die schlichte Gemütlichkeit des Gastraums wirkt ohnehin einladend. Holztische, eine aufgeräumte Bar und große Fenster kennt man aus vielen Berliner Restaurants – die großformatigen Bilder bekannter Filmgrößen von Alfred Hitchcock bis Bruce Lee wecken dagegen Aufmerksamkeit. Es handelt sich dabei um eine Ausstellung – wie lange die gemalten Porträts noch im Hüftgold hängen, ist ungewiss.

Preisüberraschung

Auf den von der freundlichen Bedienung überreichten Karten finden sich Gerichte aus der mediterranen und der deutsch-alpenländischen Küche. Es gibt eine kleine Wochenkarte, aber auch viele der permanenten Angebote von Flammkuchen über Pasta bis hin zu Fleischgerichten machen Appetit. Die Preise bleiben für das Versprochene erstaunlich niedrig: 10,90 Euro für ein Wiener Schnitzel – ein 'echtes', wie die Bedienung auf Nachfrage bestätigt, 8,50 Euro für das Schweinerückensteak mit Parmaschinken gebraten in Salbei-Sauce an Steak-Pommes.

Kann das gut gehen? Es kann. Schweinerücken misslingt bekanntlich leicht – nicht so hier. Das Fleisch hat genau die richtige Bissfestigkeit und mit Schinken und Soße die ideale Würze. Auch die Pommes unterscheiden sich wohltuend von den Standardwerken vom Imbiss. Das Wiener Schnitzel braucht sich vor vielen dezidiert österreichisch orientierten Lokalen in der Hauptstadt ebenfalls nicht zu verstecken. Empfehlenswert sind im Hüftgold übrigens auch die Cocktails, die mehr als nur eine Nebenrolle spielen. Darüber hinaus gibt es sonntags ein umfangreiches Brunch-Buffet.

Für einen Samstagabend ist das Hüftgold bei unserem Besuch durchschnittlich gefüllt. Der Freitagabend sei deutlich voller gewesen, erzählt man uns nach dem Essen. Jedenfalls scheint es hier ein Restaurant zu geben, bei dem der Gast noch nicht Tage vorher reservieren muss, um wirklich lecker zu essen – und bei dem man weder viele Scheine noch Pfunde lässt.

Restaurant Hüftgold

Neue Bahnhofstraße 29
10245 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg

Top 10: Frühstück und Brunch in Schöneberg

Frisch gepresster Orangensaft, warme Schrippen und hausgemachte … mehr Schöneberg

TOP-LISTEN

Top 10: Fischläden in Berlin

Top 10: Fischläden in Berlin

Fischkauf ist Vertrauenssache – zumindest für die Laien unter uns. Umso … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Neu in Prenzlberg: Stone Brewing Tap Room

Hier wird Bierliebe zelebriert: Das Stone Brewing in Mariendorf eröffnet … mehr Prenzlauer Berg

TOP-LISTEN

Top 10: Frühstück und Kaffee trinken in Mitte

Top 10: Frühstück und Kaffee trinken in Mitte

Mitte ist ganz klar Berlins Café-Spitzenreiter. Um die Auswahl etwas zu … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 10: Grillplätze in Berlin

Top 10: Grillplätze in Berlin

Ohne Grillen im Park ist der Sommer kein richtiger Sommer. Also schnell … mehr Berlin

Restaurants

Authentische Sichuan-Küche in Wilmersdorf

Authentische Sichuan-Küche in Wilmersdorf

Gerlinde Jänicke ist Moderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ … mehr Wilmersdorf

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen