• Montag, 30. März 2015
  • von Sophie Maaß

Mode mal anders

Berlin Alternative Fashion Week

« »
  • Mil by Svenson2
    Durchsichtige Stoffe und sexy Schnitte bestimmen die Kollektion "Neon In Black" von Emilie Svenson. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Mil by Svenson
    Früh übt sich... Die schwedische Designerin Emilie Svensson erhielt ihre erste Nähmaschine mit neun Jahren. Die jahrelange Erfahrung merkt man ihrer aktuellen Kollektion an - die Outfits sitzen perfekt an den Models und sind durchaus auch alltags- bzw. strandtauglich. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Mil by Svenson3
    Schwarze Synthetikstoffe kombiniert mit knallbunten Neonfarben: Die Modeltruppe von Emilie Svenson. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Emilie Svenson
    Emilie Svenson mit ihren Stücken. Die Designerin studierte an der bekannten Fashion-Hochschule l'Ecole Supérieure des Arts et techniques de la Mode (ESMOD) in Paris und lebte lange Zeit in Kreuzberg. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Nadia + Zehra
    Weiter ging es mit der Kollektion der Londoner Zwillinge Nadia und Zehra. Sie ist geprägt von Gegensätzen, die sich dennoch ergänzen - ganz im Sinne der Herkunft der beiden Designerinnen. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Nadia + Zehra
    Auch ihre Modelle mussten wie Zwillinge daherkommen. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Nadia + Zehra
    Nadia und Zehra glauben daran, dass sie nicht einfach ein weiteres Fashion-Label besitzen. Ihnen geht es darum, eine Lifestyle-Marke mit "Twist" aufzubauen. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Nadia + Zehra
    Verspielt und jung kommt dieses Kleid der Schwestern, die ihre Ausbildung in Italien erhielten, daher. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Nadia + Zehra
    Bunt, frech und ins Auge fallend: Das gefiel auch den Modellen von Nadia und Zehra, die sichtlich Spaß bei der Sache hatten. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Nadia + Zehra
    Die Zwillingsschwestern Nadia und Zehra nach ihrer Show. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • TZUJI
    Auch Larry Tee, Star-DJ und Trendsetter aus der New Yorker Club- und Modeszene, war auf der Alternative Fashion Week vertreten. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • TZUJI
    Larry Tee kreiert für sein Label TZUJI vor allem Bühnenoutfits für Stars und Sternchen. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • TZUJI
    Die glänzenden Stoffe und knalligen Farben kommen gut an im Showbiz. Viele von Larry Tees Freunden aus der Musikszene bestellen seine Stücke. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • TZUJI
    Wie eine große Hip-Hop-Party mutet die Abschlussvorführung von Tees Modellen an. Ganz rechts im Bild ist der Designer selbst zu sehen. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • TZUJI
    So war dann auch der Hip-Hop- und Bounce-Musiker Big Freedia, alias Freddie Ross (links) mit von der Partie. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Phoebe Heess
    Schwarz ist das neue Schwarz. Designerin und Labelgründerin (HectorHector) Phoebe Heess, die in der Vergangenheit mit Modegrößen wie Limi Feu Tokyo und House of Holland zusammenarbeitete, präsentierte bei der Alternative Fashion Week ihre erst zweite Solo-Kollektion. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Phoebe Heess
    Heess studierte an der ESMOD in München und Berlin. Ihr Stil ist stark von den Arbeiten Pierre Soulages beeinflusst, dessen monochromatische, schwarze Kleidungsstücke reflektieren, wenn Licht auf sie fällt. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Phoebe Heess
    Dunkel und teilweise sogar ein wenig wie aus einem Science Fiction-Film muten die Kleider von Heess an. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Bas Kosters.jpg
    Bunt, schrill und wirklich alternativ: die Kollektion des niederländischen Künstlers und Designers Bas Kosters. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Bas Kosters
    Kosters bemalte seine Modelle von Kopf bis Fuß - sogar der Po wurde nicht ausgespart.  Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Bas Kosters
    Alles einmal in den Einkaufswagen, bitte! Oder doch nicht? Die außergewöhnlichen Kreationen von Bas Kosters gefallen nicht jedem. Aber Spaß beim Zuschauen hat man da allemal! Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Bas Kosters
    Das wallende Kleid dieses Modells wirkt schon fast konservativ neben vielen der anderen Kollektionsstücke. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Bas Kosters
    Etwas weniger konservativ hingegen: dieser Ganzkörperanzug mitsamt aufsetzbarem Kopf. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Bas Kosters
    Auch für Mütter hat Kosters in seiner aktuellen Kollektion was Passendes dabei. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Bas Kosters
    Bas Kosters ist auch Veranstalter der "Anti Fashion Party". Ganz in diesem Sinne ließ er einige seiner Modelle im Adam- und Evakostüm auftreten.  Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Roman Ermakov
    Der Moskauer Designer Roman Ermakov studierte ursprünglich Civil Engineering, ein Spezialstudiengang der Architektur und Ingenieurswissenschaft miteinander verbindet... Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Roman Ermakov
    ... So lassen sich in Ermakovs neuester Kollektion auch architektonische Elemente wiederfinden. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher
  • Roman Ermakov
    Ein abgedunkelter Laufsteg unterstützte die leuchtenden Kostüme Ermakovs. Foto: André C. Hercher - ©André C. Hercher

Mode mal anders gab es am vergangenen Wochenende vom 27. bis zum 29. März 2015 bei der Berlin Alternative Fashion Week zu sehen. In deren Rahmen zeigten Designer wie die Schwedin Emilie Svenson, die britischen Zwillinge Nadia und Zehra, der New Yorker Trendsetter Larry Tee sowie die HectorHector-Labelgründerin Phoebe Heess ihre aktuellen Kollektionen im Postbahnhof. Klickt euch durch unsere QIEZ-Bilderstrecke und seht selbst, wie die neuesten Fashion-Trends aussehen!

Postbahnhof am Ostbahnhof

Str. der Pariser Kommune 8
10243 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Shopping & Mode"

Shopping & Mode

Wie Zazi Vintage Mode mit Entwicklungshilfe kombiniert

Wie Zazi Vintage Mode mit Entwicklungshilfe kombiniert

Jungdesignerin Jeanne de Kroon begnügt sich für ihr Projekt nicht damit, … mehr Kreuzberg

Kultur & Events

Raubdruckerin: Street-Art vom Gullideckel

Raubdruckerin: Street-Art vom Gullideckel

Die Raubdruckerin nutzt Kanaldeckel, Gitteroste und andere Oberflächen … mehr Neukölln

TOP-LISTEN

Top 10: Gärtnern in Berlin

Top 10: Gärtnern in Berlin

440.000 Bäume, knapp 40 Naturschutzgebiete und ein Grünflächenenteil von … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Die leckersten Erdbeeren für Berlin

Top 10: Die leckersten Erdbeeren für Berlin

Auch wenn die Erdbeersaison dieses Jahr mit Verzögerung startet: Wir … mehr Brandenburg, Berlin

Shopping & Mode

Verkaufsoffene Sonntage in Berlin

Verkaufsoffene Sonntage in Berlin

Du willst auch am Sonntag einkaufen? Wir haben für dich acht Termine, an … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Besondere Videotheken

Top 10: Besondere Videotheken

Für dich ist ein Film nicht nur ein Film? Willkommen im Club. Hier unsere … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen