• Freitag, 07. Juni 2013
  • von Eve-Catherine Trieba

Berliner Persönlichkeiten zeigen Ihren Kiez

Fran: Jenseits vom Ballermann

  • Sängerin Fran im Simon-Dach-Kiez
    Musikerin Fran im Simon-Dach-Kiez. Foto: QIEZ - ©Trieba

Simon-Dach-Kiez - Auch wenn der Trubel in der Simon-Dach-Straße der Sängerin manchmal etwas zu viel wird - die gebürtige Berlinerin Fran kennt die schönen Ecken im Viertel und fühlt sich in ihrem Friedrichshainer Kiez seit zwei Jahren richtig wohl. Mit uns hat sie über ihre Lieblingsadressen und die Gentrifizierung in der Gegend gesprochen.

Nein, sie ist nicht nur die Ehefrau von Produzent und DJ Oliver Koletzki. Spätestens seit der Veröffentlichung ihres ersten Soloalbums "Frantastic" im vergangenen Jahr gehört Fran, die bereits mit 15 ihre erste Band gründete, zu den bekannten Namen in der deutschen Musiklandschaft. Mit ihrem einzigartig zarten, mal elektronischen, mal folkigen Sound bewegt sich Fran mit viel Feingefühl und Sinn für schöne Melodien jenseits vom Mainstream - zur Freude von Kritikern und Fans.

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

DJ Ruede Hagelstein: "Ich vermisse Mitte!"

Friedrichshain

Seit zwei Jahren leben die gebürtige Hermsdorferin und ihr Ehemann, mit dem Fran 2009 die erfolgreiche Single "Hypnotized" aufnahm, im Friedrichshainer Simon-Dach-Kiez. Und auch wenn Sie selbst die belebte Simon-Dach-Straße als "Ballermann von Berlin" bezeichnet, unwohl fühlt sich die zart gebaute Sängerin mit dem durchdringenden Blick hier nicht. "Nur ein paar Meter von der Simon-Dach-Straße entfernt findet man viele ruhige Ecken, besprühte Hauswände und kleine nette Bars - man muss nur wissen wo", so Fran.

Die Clubs sind gleich um die Ecke

Auch die vielen Touristen und Zugezogenen stören die Sängerin nicht. Im Gegenteil: "In einem Club war ich einmal die einzige, die deutsch gesprochen hat und für viele Leute bin ich die erste Berlinerin, die sie treffen. Ich finde das toll, die Stadt ist einfach unglaublich lebendig." Darüber hinaus sei es auch ein unschätzbarer Vorteil, dass sich die Wohnungen vieler Freunde, das Büro und viele Clubs, in denen Ehemann Olli regelmäßig auflegt, in unmittelbarer Nähe befänden, so Fran. "Außerdem gehen wir gerne essen und hier hat man eine unglaubliche Auswahl an kleinen Restaurants, in denen man nicht gleich 40 Euro für ein Essen ausgeben muss", freut sich die studierte Psychologin, die nach ihrem Auszug aus dem Elternhaus zunächst ein Domizil mit Abpumpdusche im Prenzlauer Berg bezog und danach in einer "richtig schönen, kleinen Wohnung direkt gegenüber der Volksbühne" lebte.

"In Mitte habe ich den Wandel Berlins Ende der 2000er Jahre viel krasser mitbekommen, doch natürlich spürt man auch im Friedrichshain die Folgen der Gentrifizierung", so Fran. So seien nur noch relativ wenig alte Menschen auf den Straßen im Kiez unterwegs und viele Freunde seien bereits aus ihren Wohnungen "rausgekauft" worden. "Doch zum Glück gibt es noch immer viele ursprüngliche Ecken, etwa das Gelände am RAW-Tempel in der Revaler Straße, den Boxhagener Platz oder das alte Kino Intimes."

Abwechslung vom Konzertalltag

Nachdem Fran und Oliver in den vergangenen Monaten viel auf Tour waren, stehe nun "ein bisschen Abwechslung" an, berichtet Fran. "Olli wird in diesem Jahr wieder mehr als DJ unterwegs sein und ich denke darüber nach, einem Job als psychologische Beraterin nachzugehen - Genaues steht aber noch nicht fest." Davon abgesehen arbeitet die Musikerin bereits an ihrem neuen Album "The Totalistic Ark", das Ende des Jahres erscheinen soll.

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Dagobert: "Berlin hat mir Glück gebracht!"

Mitte

So oder so haben Fran, Oliver und ihr gemeinsamer Dackel nun wieder mehr Zeit für ihren Kiez. "Hier ist es manchmal wie auf dem Dorf - und gleichzeitig bekommt man, ob am Tag oder in der Nacht, immer wahnsinnig viel zu sehen. Gerade das Leute-Beobachten macht mir großen Spaß", erzählt Fran, die gerne mit dem Rad unterwegs ist. Zu ihren Lieblingsadressen im Simon-Dach-Kiez gehören das Restaurant Schneeweiß in der Simplonstraße, das russische Café Datscha, in dem es laut Fran sehr leckeren White Russian gibt, und die Pizzeria Pizza Dach in der Wühlischstraße. "Hier kann man immer ein nettes Schwätzchen halten, ich schaue gerne zu jeder Tag- und Nachtzeit vorbei", erzählt die Berlinerin. Auch die Cupcakes aus der Krossener Straße seien zwar "sehr süß aber sehr lecker".

Frans liebste Shopping-Adressen

Zum Einkaufen schaut Fran gerne in der Kopernikussstraße vorbei. "Hier gibt es einen tollen Blumenladen, der mich an meine Kindheit erinnert, und ein nettes Second-Hand-Geschäft", so die Musikerin, die keinen Wert auf Markenklamotten legt. Gerne kauft Fran auch auf dem Wochenmarkt am Boxhagener Platz ein. "Vor allem kurz vor Schluss, dann werden Blumen oder Äpfel viel günstiger angeboten."

Zuhause sei die Musik für Produzent Oliver und Fran selbst omnipräsent. Sogar ein eigenes Studio hat sich das seit 2011 verheiratete Paar in seiner Wohnung eingerichtet. "Es ist total spannend, jeden Tag hinter die Kulissen des Musikbusiness blicken zu können", so Fran. Trotzdem genießen beide auch die ruhigen Momente: "Eigentlich sind wir echte Couchpotatoes. Olli ist bis zum Ende des Jahres ausgebucht und wir genießen jeden freien gemeinsamen Abend auf dem Sofa."

Adresse

Simon-Dach-Straße
10245 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen