• Freitag, 27. September 2013

Foto-Blog Pieces of Berlin

f*hain ist ihr Zuhause

« »
  • Pieces of Berlin Friedrichshain vivian
    vivian; 14; schülerin; die vivian würde es jedem empfehlen nach berlin zu kommen! total viel kulturelles und viele möglichkeiten neue leute kennen zu lernen! am liebsten ist sie im volkspark. Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer
  • Pieces of Berlin Friedrichshain thomas
    thomas; 49; beamter; wuchs in halle auf, dann über dresden nach berlin gesteigert; kam zum geld verdienen und fand eine geteilte stadt faszinierend, obwohl ja schade dass man nicht drüber kucken konnte; der thomas schätzt obendrein das kulturelle angebot und ist am liebsten in seinem heimatbezirk, f’hain Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer
  • Pieces of Berlin Friedrichshain ebru
    ebru; 20; spätiverkäuferin; seit 5 jahren verwöhnen die “südländischen spezialitäten” rund um die uhr den kiez am frankfurter tor. der ebru und ihrem bruder gehört der laden und die ganze familie hilft mit. aufgewachsen ist sie in kreuzberg und dann ging’s nach f’hain wo sich nun ihr soziales leben abspielt. glücklich ist die ebru mit dem, was sie tut. “man lernt ständig neue nette leute kennen, und man weiß immer bestens bescheid, was im kiez passiert!”, sagt sie mit einem zwinkern. langeweile kommt auch nie auf, manche kunden kommen einfach zum quatschen, freunde auf besuch und istmal weniger los, gibt’s immer was zum aufräumen und halt facebook. schlechte erfahrungen im späti-alltag? ganz selten, das schlimmste, was ihr passiert ist: sie hatte eine frau beim klauen ertappt und dabei “scheiß türkin” geerntet! aus der ruhe hat sie das nicht gebracht und erzählt das alles sehr abgebrüht. berühmt berüchtigt ist der späti auf jeden fall für sein pasten/brotaufstrich-sortiment, das von der familie selbst zubereitet wird. der absolute verkaufsrenner: aubergine! Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer
  • Pieces of Berlin Friedrichshain teddy
    teddy; 48; kellner; der teddy sagt, berlin ist einfach cool und obendrein friedlich und nicht rassistisch; am liebsten ist er in friedrichshain. Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer
  • Pieces of Berlin Friedrichshain michela
    michela; 32; kundenbetreuerin; die michela liebt die internationalität an berlin und das alles offener und verrückter ist. sie hat vor 9 jahren venedig verlassen, dort war alles anders, viel verklemmter.ihr lieblingsbezirk ist f’hain und sie geht gern im volkspark joggen. ein manko: das wetter. Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer
  • Pieces of Berlin Friedrichshain carlo
    carlo; 28; sozialpädagoge; der carlo lebt seit letzten herbst in berlin. jetzt über den sommer geht’s jedoch wieder zurück in seine alte heimat livorno, wo er der familie im restaurant hilft. es gibt aber  einige dinge die ihn wieder nach berlin zurück kommen lassen, wenn es hier wieder grau wird: der carlo mag die weitläufigkeit, die unzähligen grünen ecken und den vielen platz seine freizeit kreativ zu genießen - das alles noch belebt von jungen menschen aus der ganzen welt, findet er perfekt. schwieriger wird’s dann eben dem wetter zu trotzen. er schneidet aber auch das thema gentrifizierung an, die daraus entstehenden sozialen probleme und generell wie schwierig es ist eine arbeit zu finden, die jedem für’s leben reicht und fair bezahlt ist. Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer
  • Pieces of Berlin Friedrichshain roy
    roy; 45; arbeitsloser landschaftsgärtner; 1987 von wolfsburg nach kreuzberg und seit der wende lebt er in seinem lieblingsbezirk f’hain. der roy ist glücklich und freut sich darüber, dass die leute hier nicht so engstirnig sind. was ihm nicht so gefällt, die steigenden mieten. so beginnt sein soziales umfeld zu bröckeln, viele seiner freunde müssen wegziehen. “früher gab’s hier graue häuser mit bunten menschen, jetzt ist es umgekehrt.” Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer
  • Pieces of Berlin Friedrichshain stefan
    stefan; 29; lebensmittel technologie student, ist wegen dem studium gekommen, mag die berliner partys, all die möglichkeiten die man hier hat und dass er nur 2 stunden von der ostsee und seiner “heimat” entfernt ist; sein lieblings bezirk ist friedrichshain Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer
  • Pieces of Berlin Friedrichshain manolo
    manolo; 36; student und taucher; “toleranz, freiheit, nette leute und alles ist nicht so kapitalistisch” – so schildert er sein berlin, und so liebt er die stadt. seit 5 jahren lebt der gebürtige genovese hier. was ihm in der zeit jedoch gar nicht gefallen hat sind die neonazis die hier und da rumstreunen und dass so vieles renoviert und neu gemacht wird. “…die athmosphere verändert sich, leider nicht zum besseren…” Foto: Pieces of Berlin - © Florian Reischauer

Friedrichshain - Florian Reischauer wohnt seit zwei Jahren in Neukölln. Sein Zuhause ist aber eigentlich ganz Berlin -  so viel ist der Fotograf unterwegs, um die Stadt und ihre Einwohner in all ihren Facetten für seinen erfolgreichen Foto-Blog Pieces of Berlin einzufangen.

Diesmal traf der Blogger Menschen auf den Straßen Friedrichshains. Klicken Sie sich durch die Bilder, um Einblicke in die alltagsnahen Portraits zu bekommen. Mehr Impressionen gibt es natürlich direkt im Blog Pieces of Berlin.


Das könnte Sie auch interessieren:

Volkspark Friedrichshain

Am Friedrichshain 33
10407 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Pieces of Berlin
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Der Senat will keinen Sperrbezirk, der Bezirksbürgermeister Stephan von … mehr Schöneberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Wenn wir von unserem Lieblingskiez erzählen, der den historischen Namen … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen