Friseur molar Berlin

Der Schnitt ist Nebensache

Der Schnitt ist Nebensache
Ein Friseur zum Wohlfühlen: Das Wohnzimmer-Ambiente trägt dazu sicher einen entscheidenden Teil bei. Zur Foto-Galerie
Die Zeit ist reif für einen neuen, richtig guten Berliner Promi-Friseur oder besser gleich zwei: Sven Henninges und Kathrin Zenk. Die beiden sorgen in ihrem Salon molar Berlin aber nicht nur für den perfekten Schnitt, die richtige Farbe und das passende Styling, sondern vielmehr für ein gemütliches Rundum-Wellness-Erlebnis – übrigens auch für Normalos.

Sobald die Tür aufgeht, kommen einem Wärme, ein heiteres Stimmenwirrwarr und ein feiner Hauch Aroma-Düfte entgegen – Lavendel, Zitronengras, Orange. Lecker! Die dunkelgrün gestrichene Wand, Kleinigkeiten wie große flaschengrüne Vasen, der Stuck an der Decke, ein altes Vintage-Telefon oder die Bücher in der Schrankwand schaffen Wohnzimmer-Atmosphäre. Mittendrin: Sven Henninges, ein Hüne mit Strahle-Laune, und Kathrin Zenk, Sympathie auf zwei Beinen. Die beiden haben ihren Laden vor rund einem Jahr eröffnet.

Design zum Wohlfühlen

Sven Henninges und Kathrin Zenk
„Wir haben schon bei Vidal Sassoon in Frankfurt zusammengearbeitet, dann lange bei Aveda. Hiermit wollten wir einen Friseur-Salon schaffen, der eher wie ein cooler Meeting-Point ist und so wenig ‚friseurig‘ wie möglich“, erklärt Henninges das Konzept. „Wir sind beide auch sehr gegensätzlich, was sich im Design widerspiegelt: Während Kathrin auf Purismus und das Moderne steht, liebe ich Opulenz und das Antike.“ Umgesetzt hat dies der bekannte Raumstylist Boris Zbikowski, der auch schon für Prada, The Corner oder Wunderkind gearbeitet hat. Und er hat ganze Arbeit geleistet: So mancher Kunde bleibt hier gern länger sitzen als nötig, um auf einem der Vintage-Sessel zu lümmeln, Zeitschriften zu lesen – und um sich anzuhören, was eigentlich gerade international total angesagt ist.

Das wissen Henninges und Zenk nämlich ziemlich genau: Wenn sie sich nicht im Salon um Schnitt und Styling ihrer Kunden – fürs Färben gibt es Coloristen – kümmern, reisen sie um die Welt zu Fashion Weeks, Shootings und Events. Die beiden stehen bei den VIPs dementsprechend hoch im Kurs: Susan Sideropoulos, Helen Schneider oder Karolina Kurkova lassen sie an ihr Haar. Auch RTL-Moderatorin Tanja Bülter ist Stammkundin. Sie erklärt: „Einen guten Friseur erkennt man daran, dass er auch mal richtig zupackt – und das macht Sven.“ Aber natürlich sollen sich auch „ganz normale“ Berliner hier wohl fühlen.

Hochwertige Bio-Produkte

Dafür gibt es vor jedem Schnitt (Schneiden, Fönen & Styling für 75 Euro, Coloration für 75 Euro) eine Wohlfühlmassage mit zertifiziert biologischen Aromaölen von Intelligent Nutrients, kreiert von Aveda-Gründer Horst Rechelbecher. Nach dem Waschen kommen schön angewärmte Handtücher auf den Kopf und für alles nimmt man sich einfach ganz viel Zeit. Passend zum Wohlfühl-Konzept werden vor allem exklusive Produkte von La Biosthétique verwendet.

Was uns schlussendlich am allerbesten gefällt: die Echtheit und Unkompliziertheit, mit der im molar Berlin gearbeitet wird. „Mein Papa, der Arzt war, meinte immer zu mir: Wenn du schon Friseur werden willst, dann musst du schon ein richtig, richtig guter werden“, erzählt Henninges lachend.

molar Berlin, Bleibtreustraße 4, 10623 Berlin, http://molarberlin.de

 

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Foto Galerie

molar Berlin, Bleibtreustraße 4, 10623 Berlin

Telefon 030 95603770

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr

molar Berlin

"Wir wollten einen kleinen, sehr individuellen, schicken und durchgestylten Salon", so einer der Besitzer Sven Henninges.

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Beauty
Top 10: Friseure in Berlin
Die Auswahl an Friseuren in Berlin ist schier endlos. Damit du garantiert zufrieden aus dem […]