Erstes Bubble Football Open Air

Von wegen eine ruhige Kugel schieben

Von wegen eine ruhige Kugel schieben
Umschubsen erwünscht: Beim Bubble Football machen die Zweikämpfe wohl mindestens genauso viel Spaß wie das Fußballspiel selbst.
Fußball in mit Luft gefüllten Plastikblasen entwickelt sich zu einem immer beliebteren Trendsport. Dabei läuft beim Bubble Football eigentlich alles so wie immer: Einige Fußballverrückte jagen dem runden Leder hinterher, um es in die Maschen zu ballern. Doch spätestens bei den ersten Zweikämpfen wird deutlich: Die Bubbles stellen den Sport und manchmal auch die Spieler auf den Kopf.

Als Fußball-Liebhaber nutze ich die Zeit abends nach Feierabend oder an Wochenenden gerne, um meinem Lieblingsballsport nachzugehen. Aus diesem Grund ist mir in letzter Zeit der Bubble Football aufgefallen. Diese Funsport-Variante des Fußballs macht in der Stadt immer mehr die Runde und erfreut viele Menschen. So sehr, dass jetzt an zwei Wochenenden sogar das erste Bubble Football Open Air Berlins stattfindet. Hier kann man die Sache selbst ausprobieren oder sich aus sicherer Entfernung anschauen.

„Wie Fußball, nur noch amüsanter“

Dabei stammt die Idee vom Bubble Football eigentlich aus Norwegen, von wo sie sich ihren Weg als Zorb Football um den Globus bahnt, zum Beispiel nach Großbritannien, Australien – und eben Deutschland. „Wir sind die Weltmeisternation, zumal Fußball allgemein die beliebteste Sportart im Land ist“, sagt Stefan Wirth vom Crazy-Bubble-Ball-Team. Und weil das so ist, war es für die Veranstalter naheliegend, ein Bubble Football Open Air zu veranstalten: „Das liegt gerade absolut im Trend. Es ist halt wie Fußball, nur noch amüsanter.“

Bei dieser spaßigen Variation des Sports spielen 10er Teams zwei Mal fünfzehn Minuten gegeneinander. Ein Schiedsrichter passt auf, dass sich das spielerische Chaos in Grenzen hält und alles fair abläuft. Die üblichen Fußballregeln kommen in vereinfachter Form zum Tragen, damit der Spielspaß eindeutig überwiegt.

Den können beim Open Air allerdings erst einmal nur erwachsene Kicker erleben. Denn mit 8 bis 12 Kilogramm bringen die aufgeblasenen Bubbles doch ein beachtliches Gewicht auf die Waage. Deshalb genügt hier wohl auch eine Gesamtspielzeit von 30 Minuten, um alle Spieler auszupowern. Und was, wenn die Bubbles platzen? „Sie befinden sich alle in neuwertigem Zustand. Wir überprüfen sie nach jeder Nutzung. Es ist noch nie vorgekommen, dass eine Bubble geplatzt ist und das soll auch so bleiben“, so Wirth.

Mehr als 5.300 Besucher angekündigt

Wer sich die Funsport-Variante vom Fußball erst einmal nur anschauen möchte, hat an den vier Veranstaltungstagen des Bubble Football Open Air die Möglichkeit dazu. „Die Leute können auch einfach so vorbeikommen und sich einen Eindruck verschaffen, was es damit auf sich hat. Es gibt viele, die dem Ganzen skeptisch gegenüberstehen, bevor sie es selbst probieren“, sagt Wirth. Für die richtige Atmosphäre in den Spielstätten sorgt Lautsprechermusik und ein kleines Barbecue, an dem sich Spieler und Zuschauer erfreuen können.

Wie viele Gäste das Bubble Football Open Air besuchen, bleibt abzuwarten. Zumindest auf Facebook haben bereits mehr als 5.300 Leute ihre „Zusage“ gegeben: „Wer zusagt und wirklich kommt, sind doch zwei verschiedene Dinge. Natürlich freuen wir uns auf jeden Besucher – und sind bereit.“ Ich für meinen Teil weiß, dass ich mir definitiv auf dem Open Air einen Eindruck vom Bubble Football verschaffe. Ob als Spieler oder Zuschauer, muss ich mir noch überlegen.

Das Bubble Football Open Air findet am 27. und 28. Juni von 9 bis 20 Uhr auf dem Sportplatz in der Kleinen Hamburger Straße in Mitte sowie am 4. und 5. Juli von 9 bis 17 Uhr auf dem Sportplatz an der Hanns-Eisler Straße 91 statt. Hier kann man für 19,99 Euro selbst mitspielen oder für 5 Euro zuschauen. Nur, wer im Voraus Tickets kauft, kann als Spieler mitmachen. Zuschauertickets gibt es auch vor Ort. Kleiner Tipp: Wer sich auch nach dem Bubble Football Open Air am Fußballspiel in Plastikblasen erfreuen möchte, sollte sich an die Kollegen von Bubble Ball Berlin wenden. Sie laden einige Male im Monat zum gemeinsamen Bubble Football ein, sodass man sich für wenige Euro selbst vom Spaßfaktor überzeugen kann.

Von wegen eine ruhige Kugel schieben, Kleine Hamburger Straße, 10115 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Sport

Freizeit + Wellness | Sport

Top 10: Eisbahnen in Berlin

Ob leidenschaftlicher Pirouettendreher oder Gelegenheitseisläufer: Es wird Zeit, die Schlittschuhe aus dem Keller zu holen. […]
Sport

Kriegt Union das Stadion groß?

Während bei Hertha BSC trotz vielversprechendem Start in die Saison gerade Ärger in der Luft […]