Turnier im Rudolf-Virchow-Sportpark

Hallenfußball mit den Stars von morgen

Hallenfußball verkürzt die Wartezeit auf die Rückrundenspiele unter freiem Himmel.
Hallenfußball verkürzt die Wartezeit auf die Rückrundenspiele unter freiem Himmel.
Am Wochenende trifft sich der Fußball-Nachwuchs in Berlin: Beim Range Bau Cup im Rudolf-Virchow-Sportpark treten 24 B-Junioren-Teams gegeneinander an – darunter sind auch Jugendmannschaften von Erst- und Zweitligisten wie dem HSV, Wolfsburg, Union Berlin, Cottbus oder Braunschweig.

Gut möglich, dass am Samstag und Sonntag beim 9. Range Bau Cup einige Jugendfußballer dabei sind, die in fünf Jahren in der Bundesliga auftauchen werden. Das Hallenturnier ist mit 24 B-Junioren-Mannschaften üppig und hochkarätig besetzt. Am Samstag und Sonntag treten ab 10 bzw. 9 Uhr im Marzahner Rudolf-Virchow-Sportpark in vier Gruppen unter anderem Union Berlin, Tennis Borussia, Tasmania, Energie Cottbus, Hannover 96, der Hamburger SV, Hansa Rostock, Eintracht Braunschweig, der VfL Wolfsburg, Erzgebirge Aue und der FC St. Pauli an.

Gespielt wird parallel in zwei Hallen. Der Vorrunde folgen eine Zwischenrunde und Platzierungsspiele, an denen ebenfalls alle Teams beteiligt sind. So muss niemand vorzeitig nach Hause fahren, jede Mannschaft kommt auf neun Spiele. Eine Partie dauert zwölf Minuten; dabei gibt es keine Pause oder Wechsel. Dem Turniersieger winkt ein Wanderpokal und der Gewinn von 500 Euro. Auch die Zweit- und Drittplatzierten werden belohnt.

Plattform für den Nachwuchs

Das Turnier findet 2013 bereits zum neunten Mal statt. Ronny Range, Geschäftsführer des Veranstalters Range Bau-GmbH und dessen Sohn Leroy äußerten sich vorab in einer Stellungnahme erfreut über die Entwicklung ihres ‚Babys‘ und erklären die Idee dahinter so: „Wir wollen den Jungs eine Plattform bieten, ihr Können zu zeigen, und alle Kinder anspornen mehr Sport zu treiben. Weiterhin wollen wir das friedliche Miteinander aller Teilnehmer unterschiedlichster Nationen, trotz des Gegeneianders im Wettkampf fördern.“ Vater Range wird am Samstag um 9.50 Uhr gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister von Marzahn-Hellersdorf Stefan Komoß das Turnier eröffnen. Natürlich ist auch für ein kleines Rahmenprogramm und Verpflegung gesorgt.

Vielleicht entdecken die sicherlich anwesenden Talentscouts ja tatsächlich einen Star von morgen – immerhin traten hier in der Vergangenheit bereits Tony Jantschke, heute Profi bei Borussia Mönchengladbach, oder Christopher Quiring von Union Berlin gegen den Ball.

Der 9. RANGE BAU CUP beginnt am Samstag, 5.1., um 9.30 Uhr mit dem Einmarsch der Mannschaften. Am Sonntag, 6.1., starten die ersten Zwischenrundenspiele bereits um 9 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Sporthalle Virchow Sportpark, Glambecker Ring 90, 12679 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Sport
News aus Lichtenbergs Surfer-Paradies
Die erste Indoor-Surfhalle der Hauptstadt gibt es seit November in Lichtenberg. Hier kannst du ab […]
Freizeit + Wellness | Sport
Top 5: Freibäder in Berlin
Der Sommer hat uns heiß erwischt. Und damit auch der Wunsch nach einer schnellen Abkühlung […]