E-Sport in Berlin

Gaming in Gesellschaft: Berlins 1. E-Sport-Verein

Gaming in Gesellschaft: Berlins 1. E-Sport-Verein
Dank des Vereins können endlich auch Berliner an League of Legends Turnieren teilnehmen. Zur Foto-Galerie
Hermannplatz – Das Meltdown ist der absolute Hot-Spot für Gamer. Hier wurde gegen Ende 2016 der erste Berliner Verein für E-Sport gegründet, durch den Gaming endlich auch ein gruppenfähiges Hobby ist. 

Wer ohne Gaming-Erfahrung sonntagnachmittags das Meltdown betritt, fühlt sich zunächst etwas fehl am Platz. Circa 20 Jugendliche und Erwachsene, überwiegend männlich, starren gebannt auf einen Coach, der ihnen anhand eines Streams des Computerspiels League Of Legends verschiedene Taktiken erklärt. Während man selber nur jedes dritte Wort versteht, diskutieren die Anwesenden lautstark mit. Sobald man allerdings seine anfängliche Scheu überwunden hat, kommt man schnell ins Gespräch mit den netten und hilfsbereiten Mitgliedern des 1. BeSC e.V., dem ersten Berliner Verein für E-Sport.

Aufräumen mit Klischees: Gaming als Gruppenaktivität

Bis zur Gründung des Vereins war E-Sport in Berlin eine Tätigkeit, die meist alleine zuhause vor dem Computer betrieben wurde. Viele Menschen denken bei dem Wort Computerspiel gleich an das Klischee des klassischen Gamers, der alleine im abgedunkelten Zimmer die Nächte vor dem Computer durchzockt. Dies ist bei den Trainings des 1. BeSC e.V. überhaupt nicht der Fall: Die Stimmung ist ausgelassen, die Spieler schreien, lachen und geben sich High-Fives. Ihre Konzentration ist beeindruckend, sie lassen sich von nichts ablenken – selbst nicht von den verschiedenen Presseteams, die ihnen während der Spiele über die Schulter gucken dürfen.

An den Trainings, die jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr stattfinden, nehmen im Normalfall um die 20 Personen im Alter von 17 bis 25 Jahren teil. Der Verein zählt insgesamt über 50 Mitglieder, zu denen ständig neue dazukommen. Sie kommen aus verschiedensten Ländern und aus den unterschiedlichsten Bereichen, teilweise bringen sie Erfahrung mit, teilweise sind sie Neuanfänger – jeder ist willkommen. Da die Spieler erst seit ein paar Monaten trainieren, haben sie bis jetzt noch nicht an Turnieren teilgenommen, in Zukunft sind aber auch Freundschaftsspiele gegen andere Vereine geplant. Angeboten werden bis jetzt hauptsächlich die Spiele Smash und League Of Legends, wobei die Mitglieder von Trainer Marc, einem 21-jährigen TU-Studenten, unterstützt werden.

Trainer Marc (r.) mit zwei Mitgliedern des Vereins im Meltdown. ©Hans Jagnow

 

„Jeder soll die Möglichkeit haben, bei uns vorbeizukommen.“

Marc coacht die Mitglieder nicht nur direkt während des Spiels, sondern bietet auch Online-Coaching außerhalb der Trainingszeiten an und verbessert anhand von Videos gemeinsam mit den Spielern ihre Taktik. Er erklärt: „Durch die Gründung des Vereins wollen wir endlich auch eine Anlaufstelle bieten, durch die nicht nur Profis, sondern auch Amateure die Chance haben, sich zu verbessern.“ Besonders wichtig ist es ihm, konstruktive Kritik zu geben und den Zusammenhalt der Mitglieder zu stärken. Der Fokus des Vereins liegt darauf, dass E-Sport als Team und nicht im Alleingang gespielt wird.

Bis jetzt sind die angebotenen Spiele alle ab 12 Jahren freigegeben. „Wir wollen den Verein so inklusiv wie möglich halten, daher vermeiden wir es, Spiele mit hohen Altersbeschränkungen anzubieten. Jeder soll die Möglichkeit haben, bei uns vorbeizukommen“, erklären Vorstandsmitglieder Phil und Hans. „Unser Ziel ist es, dass Gamer nicht mehr alleine vor dem Computer spielen müssen, sondern durch regelmäßige und verbindliche Treffen E-Sport als feste Tätigkeit in Gesellschaft betreiben können.“ Und wenn man sich ein Training des Vereins anschaut, merkt man schnell, dass sich dies bewährt: Dank des 1. BeSC e.V. haben Gamer nun endlich die Möglichkeit, mit Freunden in ausgelassener Atmosphäre Spaß am Training zu haben.

Mehr Infos zu dem 1. BeSC e.V. gibt es hier

Foto Galerie

Meltdown, Urbanstraße 87, 10967 Berlin

Telefon

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Dienstag bis Donnerstag 19:00 Uhr bis 02:00 Uhr | Freitag und Samstag 20:00 Uhr bis 04:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Freizeit + Wellness

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Top 10: Naturbadestellen in Berlin

Große und kleine Wasserratten müssen für den Badespaß in Berlin nicht unbedingt tief in die […]
Freizeit + Wellness

Top 10: Strandbäder in Berlin

Du willst bei strahlendem Sonnenschein eine erfrischende Abkühlung genießen, hast aber keine Lust auf überfüllte […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Top 10: Tolle Parks in Berlin

Picknicken, spazieren gehen, einfach rumliegen und soar Drachen steigen lassen – in den Berliner Parks […]
Beauty | Freizeit + Wellness

Ryoko: Der Relax-Hotspot in Neukölln

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier regelmäßig eine spannende Adresse, ein tolles Produkt […]