Top-Liste

Top 5: Tipps für das Gärtnern zu Hause

In den Baumärkten und Gartencentern wurde gefühlt die letzten Tage genauso gehamstert wie im Supermarkt. Wie du das schöne Wetter und die Zeit zu Hause für die Verschönerung von Balkon oder Garten nutzen kannst ...

Pflanzen liefern lassen

Falls du doch noch keine Pflanzen oder Blumenerde gekauft hast, kannst du das glücklicherweise noch nachholen. Viele Berliner Gartencenter wie Botanical Room, Pflanzen Kölle und das Gartencenter Treppens liefern zu dir nach Hause – teilweise sogar gratis. Baumärkte wie Toom haben sogar noch geöffnet oder bieten eine Online-Bestellung mit anschließender Abholung vor Ort an. Wer neue Pflanzen für drinnen braucht – die fancy Pflanzenshops Bergamotte oder Bosque versenden Bestellungen ebenfalls. Aber vielleicht liefert dir auch dein Pflanzenladen um die Ecke derzeit bunte Blumen, Gemüsesamen und Pflanzen? Klick dich einfach durch unsere Liste für die Top 10 Blumenläden in Berlin und frag nach!

Richtig pflanzen

Ganz wichtig für die Bepflanzung von Balkontöpfen: Die unterste Schicht mit zerbrochenen Ziegeln oder Steinen bedecken – so kann sich kein Wasser stauen, das die Wurzeln verschimmeln lässt. Danach lose Erde aufschütten und nur so leicht festdrücken, dass die Blumen einen festen Halt haben oder die Samen gut verdeckt sind. Zum Abschluss am besten ordentlich gießen, zurücklehnen und abwarten.

Der richtige Zeitpunkt

Ja, das Wetter ist derzeit sehr schön. Allerdings gilt beim Gärtnern eine Regel: Bis zu den Eisheiligen im Mai kann es nachts immer noch Minusgrade haben. Bis dahin gilt also Vorsicht. Wenn du also jetzt schon loslegen willst mit deiner Balkonbepflanzung, solltest du die nächtlichen Temperaturen im Auge behalten und deine Pflanzen nachts abdecken oder reinholen – sonst war die ganze Arbeit umsonst!

Die richtigen Sachen pflanzen

Im März schon Tomatensetzlinge einzupflanzen wäre ein ziemlicher Reinfall – dafür ist es einfach noch zu kalt. Bereits jetzt im Garten oder auf dem Balkon aussäen kannst du dagegen Kräuter sowie Knollengemüse, bei Blumen überleben besonders Stiefmütterchen auch bei kälteren Temperaturen, aber auch Gänseblümchen, Primeln, Glockenblumen, Hyazinthen und Mini-Narzissen haben eine Chance. Auch die Knollen von Dahlien, Knollenbegonien und Blumenrohr dürfen jetzt schon in die Erde.

Die richtige Pflanzenpflege

Die richtige Pflanzenpflege ist das A und O für dauerhafte Freude an deinen grünen Freunden. Am wichtigsten sind hier die Komponenten Licht, Erde und Wasser – am besten du fragst direkt beim Einkaufen schon nach Pflegetipps. Es gibt aber auch viele Pflanzenmamas wie Jule.Popule, die auf ihrem Instagram-Kanal weiterhelfen oder extra Pflanzenbücher wie Grüne Liebe: Wie Pflanzen dich glücklich machen. Online-Shops wie Bergamotte schicken dir Pflegetipps und Beratung sogar auf dein Handy. Aber auch wer kaum Sonne auf dem Balkon hat, kann gewisse Pflanzen, sogenannte Schattenstauden, anbauen. Vorsicht: Gerade die beliebten tropischen Arten brauchen viel Wärme und Feuchtigkeit und können nur im Sommer draußen überleben.

Weitere Artikel zum Thema

Interior | Shopping + Mode
Top 10: Blumenläden in Berlin
Blumen sagen mehr als tausend Worte. Schon klar. Anders ausgedrückt: Ein Strauß muss her – […]
Shopping + Mode | Interior | Wohnen + Leben
Top 10: Gartencenter in Berlin
Wer die Zeit zu Hause dazu nutzen will, seinen Balkon oder Garten zu verschönern, findet […]